Schulferien

Schulferien

Schulferien sind in einer wichtigen Lebensphase vor allem Familienerlebnisse. In Deutschland leben etwa 13 Millionen minderjährige Kinder. Sie diktieren, solange sie in der Schule gehen, wann die Familie in die Ferien gehen kann.

Inhaltsverzeichnis

Die Familie in den Schulferien

Die Kultusminister haben 75 Werktage als Ferientage festgelegt. Für die Familie ist das eine ganz wichtige Zeit, weil alle einmal im Jahr auf engem Raum für viele Stunden am Tag zusammenkommen. Dabei entstehen Familienerlebnisse, die in der Schulzeit kaum möglich sind. Für diese Zielgruppe konzentrieren sich die Anbieter auf die Schulferien und auf besondere Familienangebote. In familienfreundlichen Hotels sind Familienzimmer mit Schlafgelegenheiten für drei bis vier Personen, spezielle Kindermenüs, Kinderbetreuung und Ausflüge angeboten. Beliebt bei Familien sind auch Ferienhäuser als kostengünstige Alternative, die gleichzeitig einen größeren Freiraum für die Kinder bieten.

Die wichtigsten Reiseziele und Reisetermine für Familien in den Schulferien

Gerade in den bekannten Urlaubszielgebieten ist das Angebot für die Familie in den Schulferien groß. Neunzig Prozent der Familienreisen in den Schulferien führen nach Europa. Spanien liegt im europäischen Vergleich vor Frankreich vorne. In diese beiden Länder führen jeweils etwa 10 % bis 15 % aller 80 Millionen europäischen Familienreisen in den Sommerferien. Badeferien am Strand sind bei Kindern beliebt und erlauben lange gemeinsame Strand-Erlebnisse. Schulferien am Strand erfordern für Familien flach abfallende Gewässer.

Weitere Schulferien in den Bundesländern

Neben den Sommerferien werden andere Ferien im Zuge des Trends mehrerer Reisen pro Jahr immer wichtiger. Dem Sommer jedoch ist die Hauptjahresurlaubsreise mit dem höchsten Budget vorbehalten. In den Monaten Juli und August werden 44 % aller Haupturlaubsreisen angetreten. Es folgen die Monate Mai und Juni mit jeweils gut 10 %. Die übrigen Schulferien dienen also weniger der Jahreshauptreise als zusätzlichen Ferien. In Nordrhein-Westfalen gibt es 2,1 Millionen Schüler, in Schleswig-Holstein sind es nur 324.000.

  • Alle Bundesländer haben Winterferien um Weihnachten herum
  • Zusätzliche Winterferienkennen Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Februar.
  • Osterferien haben alle Bundesländer
  • Pfingstferien haben alle Länder außer Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pflanz und Saarland.
  • Herbstferien, meist im Oktober, bieten alle Bundesländer.

Gerade auch bei Familien sind Winterurlaube beliebt. Diese Art des Urlaubs wird eher von gut verdienenden Familien genutzt. Urlaubsorte in den Alpen haben auch im Winter zahlreiche familienspezifische Angebote entwickelt und versuchen, die Familien in den Winterferien gezielt zu locken. Dazu gehören neben familienfreundlichen Hotels vor allem Skischulen, lange Rodelbahnen und Erlebnisangebote von der Bäckerei bis zum Kinderbasteln. Schneeschuhwanderungen gelten in den Winterferien als aufregendes Familienerlebnis.

Schöne Schulferien für alle?

Leider hat die Entwicklung auch eine Schattenseite. Nicht alle Familien und Kinder können sich wenigstens einmal im Jahr während der Schulferien eine Reise leisten. In manchen Familien lassen sich gemeinsame Familienferien schon aus finanziellen Gründen nicht realisieren. Viele Familien sind in Armut und können keine Ferien bezahlen. Die Lösung ist hier nicht immer einfach, aber es gibt doch einige Angebote.

Preisgünstige Schulferien-Angebote

Hier bieten speziell für Schüler entwickelte Ferienangebote zusätzliche Anreise, um möglichst allen Kindern den Genuss von Urlaub wenigstens einmal im Jahr in den Schulferien zu ermöglichen. Das erscheint heute als ein Menschenrecht und ist für die Kinder sehr förderlich. Beim Deutschlandurlaub ist auch die rechtzeitig gebuchte Familienunterkunft in einer Jugendherberge eine preisgünstige Alternative. Das Deutsche Jugendherbergswerk gibt Auskunft. In deutschen Jugendherbergen warten rund 70.000 Betten. Viele Herbergen haben spezielle Zimmer und Angebote für die ganze Familie, die preislich sehr interessant sind.

Unterstützung für die Schulferien

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung bietet in 90 gemeinnützigen Familienferienstätten in ganz Deutschland und vor allem in Feriengebieten sehr günstige Familienurlaube an. Städte und Gemeinden unterhalten oftmals eigene Ferienhäuser, in denen günstig übernachtet werden kann. In einigen Bundesländern gibt es für einen Aufenthalt noch staatliche Zuschüsse, Auskunft erteilt die Bundesarbeitsgemeinschaft. Das ist kein Allheilmittel, hat aber doch schon für einige Familien den ersehnten Familienurlaub ermöglicht. Die Arbeitsgemeinschaft hilft auch bei der Suche nach der richtigen Familienunterkunft in den Schulferien.