Tagungshotels und Eventlocations

Klepsch: Für „Gute Arbeit in der Wissenschaft“ – LINKE fordert Personaloffensive an sächsischen Hochschulen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BWP) Zur Anhörung im Wissenschaftsausschuss des Landtages zu Arbeitsbedingungen und Karriereperspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses an den sächsischen Hochschulen erklärt Annekatrin Klepsch, Sprecherin für Hochschul- und Wissenschaftspolitik sowie stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE:

In der sächsischen Hochschulpolitik wird die Bedeutung des akademischen Mittelbaus unterschätzt. Aufgrund der hochschulpolitischen Fixierung auf Exzellenz, die Einwerbung von Drittmitteln und die Erwirtschaftung von Einnahmen durch die Hochschulen selbst gerät die Grundmittelfinanzierung in ein schiefes Verhältnis zum Finanzierungsbedarf der Hochschulen.

Das ist aus zwei Gründen falsch: Zum einen entscheidet die Grundmittelfinanzierung über die Fähigkeit einer Hochschule, dauerhaft Infrastrukturen für den Lehr- und Forschungsbereich bereitzustellen. Zum anderen kommen Innovatoren oft aus dem akademischen Mittelbau. DIE LINKE fordert deshalb eine Erhöhung der Grundfinanzierung für die Hochschulen.

Darüber hinaus bedarf es einer auf Nachhaltigkeit angelegten „Personaloffensive“ an den Hochschulen, um die Stabilisierung von Beschäftigung zu fördern. Der Abschluss einer solchen Grundsatzvereinbarung mit den Hochschulen im Freistaat Sachsen wäre ein wichtiger Schritt, um Nachwuchswissenschaftlern bessere Arbeitsbedingungen zu bieten. Darin fixierte Mindeststandards sollten die Hochschulen mit sämtlichen Beschäftigungsgruppen aushandeln. Die Ergebnisse sollten in die Zielvereinbarungen einfließen, die das Wissenschaftsministerium derzeit mit den Hochschulen aushandelt.

Kevin Reißig
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgeranliegen | stv. Pressesprecher
Telefon |  +49 351 493-5871
E-Mail   |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
www.linksfraktionsachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.