Jubiläum mit mehr als 60 Ausstellern aus 12 Ländern / Landwirtschaftsminister Schmidt eröffnet Europäischen Bauernmarkt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BWP) Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat heute (7. März 2015) den Europäischen Bauernmarkt in Plauen (Vogtland) eröffnet. „Der Europäische Bauernmarkt ist eine Erfolgsgeschichte“, sagte der Minister. „Er findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt und hat sich mittlerweile regional und überregional als feste Größe etabliert.“ Bis zum 14. März präsentieren mehr als 60 Direktvermarkter aus 12 europäischen Ländern in der Veranstaltungshalle des Möbelhauses Biller ihre Produkte. Partnerregion ist in diesem Jahr der polnische Kreis Kielce. Der Landwirtschaftsminister ist Schirmherr des Bauernmarktes.

Traditionell gibt es um 10 Uhr zum Auftakt ein agrarpolitisches Gespräch. Neben dem sächsischen Agrarminister Thomas Schmidt nehmen daran die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes, Dr. Peter Jahr und Dr. Czesław Siekierski, der 1. Beigeordnete des Vogtlandkreises, Rolf Keil, der Landrat der Partnerregion 2015, Michael Godowski und der Oberbürgermeister der Stadt Plauen, Ralf Oberdorfer, teil.

Zum diesjährigen Angebot der europäischen Direktvermarkter und Händler gehören unter anderem handgefertigte Schokolade und Kekse, Wurst, Lammfleisch und Schafskäse, Likör- und Sirupspezialitäten, historische Kartoffelsorten, französischer Schinken, Gebäck aus der Bretagne und griechisches Olivenöl. Die vogtländischen Aussteller bringen unter anderem hausgemachte Wurst- und Fleischspezialitäten, Honig, Eis, frischen Fisch und Pilze mit nach Plauen. Ein buntes Showprogramm umrahmt den Markt.

Der Europäische Bauernmarkt ist seit seinem Beginn 1996 mittlerweile auch über die Grenzen des Vogtlandes hinaus Anziehungspunkt. Pro Jahr kommen zwischen 30 000 und 35 000 Besucher, viele von ihnen regelmäßig. Organisator des Marktes ist der Verein „Vogtländischer Bauernmarkt“ mit Unterstützung des Landkreises und der Stadt Plauen sowie des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Der Eintritt ist kostenlos. Einzelheiten zum Programm und eine Übersicht über die Aussteller finden Sie unter www.plauen.de/.

Quelle: medienservice.sachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.