Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Am 25. März 2017 wird der 60. Jahrestag der Römischen Verträge gefeiert. Diese wurden am 25. März 1957 von den sechs Gründungsstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Belgien und Luxemburg in Rom unterzeichnet und markieren den Beginn der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und damit die Geburtsstunde des Europäischen Sozialfonds (ESF). „60 Jahre ESF – das ist gerade in der jetzigen Situation, in der wir alle aufgerufen sind, die Errungenschaften der europäischen Einigung zu verteidigen und die Zukunft Europas mitzugestalten, ein guter Grund zum Feiern. Der ESF leistet seit seiner Gründung einen entscheidenden Beitrag zum sozialen Zusammenhalt in Europa. Mit seinen Mitteln…
(BWP) „Rheinland-Pfalz ist ein modernes und wirtschaftlich erfolgreiches Land, das wird auf der größten rheinland-pfälzischen Verbrauchermesse besonders deutlich“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung der 46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung auf dem Messegelände in Mainz. Auch in diesem Jahr stellen rund 700 Aussteller die neuesten Trends und innovative Produkte vor. „Das spricht für die Vielfalt unserer Unternehmen.“ Der Mittelstand bilde das Rückgrat der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. „Wir sind sehr stolz auf die Unternehmer und Unternehmerinnen sowie ihre Beschäftigten in Rheinland-Pfalz, denn sie tragen maßgeblich zur wirtschaftlichen Stärke unseres Landes bei“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Damit Industrie und Handel dabei gute Rahmenbedingungen vorfinden, steht…
(BWP) „Dachdecker sind Handwerker für den Klimaschutz. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Energieeinsparung und zum Aufbau einer erneuerbaren Energieversorgung“, erklärte Umweltstaatssekretär Thomas Griese in Koblenz auf der Mitgliederversammlung der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks. Alleine für das Heizen in Gebäuden wird in Deutschland fast ein Drittel der gesamten Energie verbraucht. Rund 65 Prozent der Wohngebäude im Land seien energetisch nicht auf dem neusten Stand. „Der energieeffiziente und ressourcenschonende Neubau sowie die Sanierung oder der Aufbau von Photovoltaik und Solarthermie sind also zentrale Bausteine, damit die Energiewende gelingen kann. Und dazu brauchen wir die Fachkompetenz des Handwerks“, so Griese. Daher war es…
(BWP) Staatssekretärin Daniela Schmitt hat der Rheinhessen-Touristik GmbH eine Förderung in Höhe von 83.000 Euro für fünf neue Prädikatswanderwege zugesagt. Die Rheinhessen-Touristik GmbH errichtet mit dem Geld neue „Hiwweltouren“ in Rheinhessen. Rheinhessen erhält fünf neue Prädikatswanderwege. Staatssekretärin Daniela Schmitt, zuständig auch für Tourismus, hat der Rheinhessen-Touristik GmbH für die „Hiwweltouren“ jetzt eine Förderung in Höhe von insgesamt 83.000 Euro zugesagt. Die Hügel, sogenannte Hiwwel, sind charakteristisch für Deutschlands größtes Weinanbaugebiet. „Bei einer Wanderung über die Hiwweltouren können Besucher und Rheinland-Pfälzer die rheinhessische Kulturlandschaft mit ihren Weinbergen und Hügellandschaften unmittelbar erleben. – Der Wandertourismus boomt in Rheinland-Pfalz. Und die Tendenz geht…
(BWP) Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat den Baumaschinenhersteller BOMAG in Boppard besucht. Das Unternehmen unterhält Handelsbeziehungen weltweit. Staatssekretärin Schmitt betonte, wie wichtig der Freihandel auch für rheinland-pfälzische Unternehmen sei. „Das Wirtschaftsministerium setzt sich mit Nachdruck für die Sicherung und den Ausbau des Freihandels ein“, sagte Schmitt. „Was vor 60 Jahren in einer Doppelgarage in Boppard begann, ist heute eine der ersten Industrie-Adressen unseres Bundeslandes“, kommentierte Staatssekretärin Daniela Schmitt ihren Besuch bei der BOMAG GmbH in Boppard. Auch wenn das Unternehmen mit seinen rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit die Dimension eines Großunternehmens habe, so sei es von seiner Unternehmenskultur und Prägung…
(BWP) Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat anlässlich ihres Besuchs an der Berufsbildenden Schule Technik BBS1 in Mainz die Bedeutung der Dualen Ausbildung für die Fachkräftesicherung rheinland-pfälzischer Unternehmen hervorgehoben. Dabei zeige die BBS1, wie vielfältig die Wege einer dualen Ausbildung sind. Staatssekretärin Daniela Schmitt hat die Berufsbildende Schule Technik (BBS1) in Mainz besucht und mit Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Automatisierungstechnik gesprochen. Für Schmitt sind die berufsbildenden Schulen mit ihren verschiedenen Bildungsgängen eine ganz wesentliche Institution für die Ausbildung und Weiterbildung junger Menschen und für die Fachkräftesicherung der Unternehmen. Bei einem Rundgang schaute sich die Staatssekretärin Präsentationen aus der Fachschule für…
(BWP) „Der Auf- und Ausbau von Integrationsfirmen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Derzeit können über 900 behinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 71 Integrationsfirmen in Rheinland-Pfalz zeigen, was sie können. Das ist ein beachtlicher Erfolg. Deshalb nehme ich das Symposium gerne zum Anlass, besonders den Verantwortlichen der Landesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen (LAG IF) für ihre Arbeit zu danken. Sie haben sich sozusagen als Speerspitze der Bewegung nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern auch auf Bundesebene für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen erfolgreich eingesetzt“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler auf dem Symposium der LAG „Integrationsfirmen in RLP: Status Quo und…
(BWP) Als „wichtiges Signal für offene Märkte und Welthandel“ hat der CDU-Europaabgeordnete Werner Langen die Annahme des CETA Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada im Handelsausschuss des Parlaments bezeichnet. Gerade in Zeiten, in denen sich viele einfach vor der Globalisierung wegducken möchten, sei es von großer Bedeutung, selbst aktive Handelspolitik zu betreiben und so die Spielregeln zu bestimmen, sagte Langen: „Ich werde für CETA stimmen!“ „CETA wird mehr Wachstum, mehr Arbeitsplätze sowie höhere Löhne in Europa und Kanada bringen“, sagte Langen. Die Sorgen der Menschen, beispielsweise im Bereich der Daseinsvorsorge oder im Kulturwesen seien rechtssicher adressiert worden. Dennoch werde von…
(BWP) Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Umweltministerin Ulrike Höfken haben ihren gemeinsamen Rundgang auf der Internationalen Grünen Woche in der Weinlounge Rheinland-Pfalz begonnen. Eine kleine Rast bei einem schönen Glas Wein inmitten des Trubels in der Blumenhalle: Die Weinlounge des Landes auf der Internationalen Grünen Woche bringt gute rheinland-pfälzische Tradition nach Berlin. Von hier aus begannen Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Umweltministerin Ulrike Höfken ihren Rundgang über die Messe.„Eine wichtige Aufgabe sehe ich darin, die Landwirte und Winzer so gut wie möglich dabei zu unterstützen, flächendeckend noch wettbewerbsfähiger zu werden, sie in ihrer Weiterentwicklung und Innovationsfähigkeit zu unterstützen sowie gegenüber…
(BWP) Anlässlich der Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, erklärt der landwirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Nico Steinbach: "Auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren sich viele rheinland-pfälzischen Verbände, Organisationen und Zusammenschlüsse. Sie zeigen eindrucksvoll, wie leistungsfähig die rheinland-pfälzische Landwirtschaft ist und welche Qualität die Erzeugnisse der Landwirte und Winzer haben. Deutlich wird: Die Landwirtschaft und der Weinbau stellen im Flächenland Rheinland-Pfalz einen wichtigen Wirtschaftszweig dar und sind eine tragende Säule des ländlichen Raumes. Als SPD-Fraktion sorgen wir dafür, dass für die Landwirte und Winzer gute Rahmenbedingungen gelten. Im Sinne des Verbraucherschutzes unterstützen wir das…
(BWP) Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche in Berlin die Bedeutung einer innovativen, technologieorientierten Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz hervorgehoben. „Moderne Landwirtschaft hat Zukunft“, sagte Wissing. „Die Agrarwirtschaft ist weltweit eine der wichtigsten Wachstums- und Zukunftsbranchen – ein strategischer Sektor. Landwirtschaft und Weinbau sind wichtige Säulen der rheinland-pfälzischen Wirtschaft und zugleich des rheinland-pfälzischen Mittelstands mit einer besonderen Verantwortung für den ländlichen Raum. Wir brauchen auch in Zukunft eine leistungsfähige Landwirtschaft“, hat Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mit Blick auf die beginnende Internationale Grüne Woche in Berlin gesagt.„Hochwertige Lebensmittel erzeugen, Wertschöpfung erzeugen und gleichzeitig Natur- und Umwelt schützen:…
(BWP) Weinbauminister Dr. Volker Wissing hat die „Weinlounge Rheinland-Pfalz“ im WeinWerk auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin eröffnet. Wissing wies auf das hohe Interesse an einer Ausbildung zum Winzer von Quereinsteigern hin. „Rheinland-Pfalz und Wein gehören untrennbar zusammen. Der Wein hat unsere Kultur, unsere Dörfer geprägt, unsere Kulturlandschaften und ist für Rheinland-Pfalz ebenso ein wichtiges Wirtschaftsgut. Rheinland-Pfalz ist Deutschlands Weinland Nummer 1 – so präsentieren wir uns auch hier im WeinWerk: mit der Weinlounge Rheinland-Pfalz. Ambitionierte Winzer präsentieren ihre Spezialitäten aus heimischem Weinbau“, sagte Weinbauminister Dr. Volker Wissing bei der Eröffnung der Weinlounge in der Blumenhalle am Donnerstagabend. „Weinbau…
(BWP) Zur Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May nimmt der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing wie folgt Stellung: Europa hat mit Großbritannien einen selbstbewussten Verhandlungspartner und muss ebenso selbstbewusst in die Verhandlungen mit Großbritannien eintreten. Faire, diskriminierungsfreie Handelsbeziehungen über staatliche Grenzen hinweg sind der Garant für Wachstum, Wohlstand und Frieden. Ich wende mich entschieden gegen jeden Marktprotektionismus – und auch gegen die Drohung damit.Europa ist kein Geschäftsmodell. Die europäischen Grundfreiheiten sind nicht teilbar. Wir halten daran fest, dass wir unseren Wohlstand in einer europäischen Wirtschafts- und Wertegemeinschaft dauerhaft sichern wollen.Als Wirtschaftsminister werde ich in unseren außenwirtschaftlichen Bemühungen nicht nachlassen und unsere…
(BWP) Die erfolgreichen Coaches für betriebliche Ausbildung werden auch im Jahr 2017 junge Menschen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen. Das haben Wirtschaftsministerium, Handwerkskammern und Arbeitsagentur vereinbart.Die Coaches für betriebliche Ausbildung sowie die Flüchtlingsnetzwerker werden sich auch im kommenden Jahr um Auszubildende kümmern. Das haben Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, Ralf Hellrich, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern sowie Heidrun Schulz, Geschäftsführerin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit vereinbart. Damit arbeiten die Coaches nun im vierten Jahr.Die Coaches für betriebliche Ausbildung sind bei den Handwerkskammern angesiedelt. Sie unterstützen einerseits Jugendliche dabei, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Und andererseits arbeiten sie daran,…
(BWP) Das EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen 2017 beginnt. Anträge können von Montag, 2. Januar, an gestellt werden.Ab Montag, dem 2. Januar 2017, können Anträge für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen im Jahr 2017 gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Januar 2017. Für Flächen in Flurbereinigungsverfahren gilt im Jahr der Besitzeinweisung eine gesonderte Antragsfrist. Sie endet am 2. Mai 2017. Das hat Weinbauminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt.Das mit EU-Mitteln finanzierte Umstrukturierungsprogramm biete interessierten Winzerinnen und Winzern eine Chance, ihre Rebflächen bei der Wiederbepflanzung optimal auf zukünftige Markterfordernisse auszurichten, erläuterte der Minister. Die Wiederbepflanzung kann in diesem Programm mit allen in…