Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Staatssekretärin Daniela Schmitt hat Anja Obermann, Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Rheinhessen, einen Förderbescheid über 1,5 Millionen Euro für das Berufsbildungszentrum (BBZ) in Mainz-Hechtsheim überreicht. Damit ist die Förderung nun abgeschlossen. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Handwerkskammern bei der Errichtung und Modernisierung von überbetrieblichen Bildungsstätten des Handwerks – so auch den Neubau des Berufsbildungszentrums l in der Robert-Bosch-Straße in Mainz-Hechtsheim. Staatssekretärin Daniela Schmitt hat Anja Obermann, Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Rheinhessen, jetzt einen Bescheid über die letzte Teilförderung in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro überreicht. Insgesamt hat sich das Land mit über 3,5 Millionen Euro am Neubau beteiligt. „Die Förderung von Ausbildungsstätten…
(BWP) „Wir begrüßen, dass mit Inkrafttreten des Integrationsgesetzes vergangenen Freitag die so genannte Vorrangprüfung in Rheinland-Pfalz für drei Jahre ausgesetzt wird“, teilten Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Integrationsministerin Anne Spiegel in Mainz mit. Im Rahmen der Vorrangprüfung untersucht die Bundesagentur für Arbeit zunächst, ob für eine Stelle ein geeigneter deutscher oder EU-Bewerber zur Verfügung steht. Nur wenn dies nicht der Fall ist, darf die Stelle an eine Asylbewerberin oder einen Asylbewerber vergeben werden.„Eine solche Vorrangprüfung ist im Falle einer hohen Arbeitslosigkeit natürlich sinnvoll und angemessen. Die Praxis hat aber gezeigt, dass diese Regelung in Rheinland-Pfalz aufgrund der guten Ausgangsbedingungen auf unserem…
(BWP) Die Medizintechnik in Rheinland-Pfalz ist auf Wachstumskurs, wie die aktuellsten Zahlen belegen. Wirtschaftsminister Volker Wissing hat den Branchentreff medtech eröffnet. Diesmal stand die medtech ganz im Zeichen der Digitalisierung. „Die Medizintechnik aus Rheinland-Pfalz bewegt sich weiterhin auf Erfolgskurs“, bilanzierte Wirtschaftsminister Volker Wissing das Außenhandelsvolumen medizinischer Geräte, pharmazeutischer Erzeugnisse und pharmazeutischer Grundstoffe bei der Eröffnung der vierten medtech Rheinland-Pfalz. In den vergangenen drei Jahren wuchs das Exportvolumen von 8,2 (2012) auf inzwischen 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2015. Aus Sicht des Ministers spiegelt dies die hohe Innovationskraft der Branche wider wie auch den steigenden Wachstumsmarkt Gesundheit.„Ich möchte als Wirtschaftsminister aktiv…
(BWP) „Ziel der rheinland-pfälzischen Landesregierung ist es, dass Menschen, die hier leben – und dazu zählen auch Flüchtlinge – ihren Lebensunterhalt selbst verdienen“, erklärten Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Integrationsministerin Anne Spiegel. Dies sei auch der Wunsch vieler Flüchtlinge, die so schnell wie möglich arbeiten möchten. Vor der Arbeitsaufnahme von Flüchtlingen gebe es derzeit aber noch viele Hürden zu bewältigen, so die beiden Ministerinnen. Dazu zählten Sprache und Qualifikation, aber auch noch bürokratische Hemmnisse, wie die sogenannte „Vorrangprüfung“. Bei der Vorrangprüfung untersucht die Bundesagentur für Arbeit zunächst, ob für eine Stelle vorrangig ein geeigneter deutscher oder EU-Bewerber zur Verfügung steht. Zwar…
(BWP) Die Holzbranche im Waldland Rheinland-Pfalz ist im Aufwind: Die rheinland-pfälzische Forst-, Holz- und Papierwirtschaft ist im vergangenen Jahrzehnt fast doppelt so schnell wie im Bundesdurchschnitt gewachsen. Das ist das Ergebnis einer neuen Clusterstudie, die Umweltministerin Ulrike Höfken am Freitag im Holzbaubetrieb Süssenberger im rheinhessischen Jugenheim vorgestellt hat. „Die Holzwirtschaft in Rheinland-Pfalz ist eine Zukunftsbranche par excellence, weil sie nicht nur Arbeitsplätze und Wertschöpfung in den ländlichen Regionen schafft, sondern auch zum Klimaschutz beiträgt“, sagte die Ministerin. Der Studie der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft zufolge beschäftigte die Forst-, Holz- und Papierwirtschaft im Jahr 2013 rund 51.000 Menschen. Damit ist…
(BWP) Die Bewerbungsfrist für den Designpreis 2016 im Bereich Kommunikationsdesign geht in die Verlängerung – Neuer Einsendeschluss ist der 12. August 2016. Der Designpreis Rheinland-Pfalz 2016 richtet sich an alle Gestaltungsbereiche des Kommunikations- und Mediendesigns und wird von descom – Designforum Rheinland-Pfalz durchgeführt. Die Bewerbungsfrist für hervorragende Designleistungen in klassischen und neuen Medien geht in die Verlängerung – Neuer Einsendeschluss ist der 12. August 2016. Mit der Vergabe dieses Ehrenpreises wird dem Wirtschafts- und Innovationsfaktor Design eine wichtige Rolle zugeschrieben.Minister Wissing betonte, dass gerade in der strategischen Aufstellung eines zukunftsorientierten Unternehmens Design einen wichtigen Wettbewerbs- und Innovationsfaktor darstellt. Dies träfe…
(BWP) Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte gemeinsam mit Wirtschaftsminister Volker Wissing und Verbraucherschutzministerin Anne Spiegel den Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Rheinland-Pfalz/Saarland, Dietmar Muscheid, sowie den Präsidenten der Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU), Dr. Gerhard Braun, zu einem Gespräch über mögliche Folgen eines Brexits für Beschäftigte und Unternehmen in Rheinland-Pfalz eingeladen. An dem Gespräch nahm auch Finanzministerin Doris Ahnen teil. „Die Landesregierung wird die Entwicklungen genauestens verfolgen und in enger Abstimmung mit den Sozialpartnern agieren“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie forderte die Europäische Union auf, durch konsequentes und umsichtiges Handeln einer Verunsicherung der Wirtschaft und der Beschäftigten entgegenzuwirken. „Der Brexit ist ein schwerer Schlag,…
(BWP) Wirtschaftsminister Volker Wissing hat Vertreter der Milchwirtschaft im Ministerium vor dem Hintergrund des niedrigen Milchpreises zu einem Branchengespräch begrüßt. Eine Exportinitiative, fiskalische Hilfen und eine Marketing-Initiative gehören zu einem Paket, das der Minister der Milchwirtschaft vorstellte. Wirtschaftsminister Volker Wissing hat beim Milchgespräch gemeinsam mit Vertretern von Bauernverbänden, Molkereien und Banken über Strategien und Möglichkeiten beraten, um dem historisch niedrigen Milchpreis zu begegnen. Der Minister stellte Teile eines Paktes vor, das neben fiskalischer Unterstützung auch eine Exportinitiative sowie einen Milch-Mehrwert-Chip, mit dem Verbraucher gezielt die heimischen Milcherzeuger unterstützen können, umfasst.Kurzfristig ist ein wichtiges Ziel, die Liquidität der heimischen Milchbauern zu…
(BWP) Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing würdigten den rheinland-pfälzischen Mittelstand als die tragende Säule für die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit im Land. Der Mittelstand sei zugleich Innovations- und Arbeitsplatzmotor Nummer eins, sagten sie bei der gemeinsamen Eröffnung des Mittelstandstages in Mainz. Rheinland-Pfalz sei ein vom Mittelstand geprägtes Land. Mehr als 99,7 Prozent der Unternehmen gehörten per Definition dem Mittelstand an, so die Ministerpräsidentin. Etwa 70,5 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiteten in mittelständischen Unternehmen, die rund 44 Prozent des Umsatzes in Rheinland-Pfalz erwirtschaften. „Das sind insgesamt rund 155.000 Unternehmen, die sich durch eine enorme Branchenvielfalt auszeichnen und das Rückgrat…
(BWP) „Seit Monaten befindet sich der Milchpreis im Sinkflug. Die Erlössituation auf den Betrieben ist dramatisch“, so Marco Weber, agrarpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, im Vorfeld des heutigen „Milchgipfels“ in Berlin. Weber, der selber in der Eifel als Landwirt tätig ist, fordert alle in der Wertschöpfungskette dazu auf, sich in derzeitigen Situation nicht die Grundlage für die Zukunft zu entziehen. Als Überlebensgrundlage seien alle auf die Landwirtschaft angewiesen. Die FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz unterstützt nachhaltig die Vorschläge des Berufsstandes für eine Lösung der Milchkrise. „Um in der aktuellen Notsituation zu helfen und ungewollte Strukturbrüche zu verhindern, ist ein Bürgschaftsprogramm auf Bundes…
(BWP) Ein Hilfspaket ist notwendig - Merkel und Kauder sagen Landwirten Solidarität zu. Die CDU-Landesvorsitzende, Julia Klöckner MdL, zeigte sich besorgt über den dramatischen Preisverfall bei der Milch. „Hier geht es um Existenzen ganzer Generationen. Schwer zu schaffen macht den Milchbauern der russische Importstop, aber auch der Nachfragerückgang in China und die Nachwehen des auslaufenden Quotensystems“, so Julia Klöckner, ehemals Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesagrarministerium, nach einem Gespräch mit Milchbauern. Angela Merkel und Volker Kauder sehen ebenso das Problem und hätten zugesagt, ein Hilfspaket für die betroffenen Bauern auflegen zu wollen. „Bundesagrarminister Schmidt arbeitet gerade an den Kriterien, wie rund 100…
(BWP) Vom Tischler bis zum Bauingenieur gibt es viele Berufe, in denen wenige Frauen arbeiten. Mit dem Girls'Day soll sich das ändern. „Dass Mädchen am Girls'Day in klassische Männerberufe reinschnuppern, finde ich richtig und wichtig“, sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie freut sich auf 21 Schülerinnen, die den Aktionstag in der Landesregierung verbringen. Video: YouTube - RlpNews - Rheinland-Pfalz
(BWP) Im Rahmen einer Festveranstaltung hat Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler die IG Metall als einen verlässlichen Partner der Landesregierung und wichtigen Akteur der Arbeitswelt gewürdigt. „Wir brauchen aktive und starke Gewerkschaften, um gute Arbeitsbedingungen zu schaffen und zu sichern“, sagte die Ministerin beim Festakt zum 125-jährigen Bestehen der IG Metall Koblenz.Die Gründung des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes, der Vorläuferorganisation der IG Metall, im Jahr 1891 sei in der Zeit des sozialen Aufbruchs nach der industriellen Revolution erfolgt. „Die Folgen hiervon waren die tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, der Arbeitsbedingungen und Lebensumstände“, betonte Bätzing-Lichtenthäler. Seit dieser Zeit kämpft die IG…
(BWP) „Die Informationssperren zu den TTIP-Texten sind nicht zu akzeptieren. Mehr Mitbestimmung für demokratische Gremien und Zivilgesellschaft ist dringend nötig“, erklärte die rheinland-pfälzische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken heute anlässlich ihres Besuchs des TTIP-Leseraums im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin. Die Ministerin forderte, die Dokumente ins Deutsche zu übersetzen und auch den Interessensvertretern wie Gewerkschaften, Umwelt- und Verbraucherorganisationen zugänglich zu machen. Die restriktiven Nutzungsbedingungen des Leseraums seien eine Farce, so Höfken. Es dürfe weder über die Erkenntnisse berichtet noch über Folgen der vorgesehenen Regelungen diskutiert werden. „Immerhin kann ich so viel sagen, dass die Einsicht in die TTIP-Dokumente meine Befürchtungen in keiner…
(BWP) Der demografische Wandel ist auch im Handwerk zu spüren. Es wird schwieriger für Betriebe, gute Auszubildende zu finden. "Das Handwerk ist eine tragende Säule unserer Wirtschaft. Damit das so bleibt, fördern wir den Nachwuchs. Wir möchten die Gebührenfreiheit der Meisterausbildung. Denn wir brauchen Master, aber auch Meister", sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Video: YouTube - RlpNews - Rheinland-Pfalz