Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Wirtschaftsminister Glawe hat auf einem Fachseminar in der Universität Greifswald für den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen der Anrainerstaaten im Ostseeraum geworben. „Die Ostseeregion ist eine dynamische und schnell wachsende Wirtschaftsregion. Die besondere Lage unseres Landes im Ostseeraum mit engen Verbindungen zu den Metropolregionen Hamburg, Berlin, Malmö/Kopenhagen und Stettin ist ein Standortvorteil für unser Land. Chancen liegen unter anderem im Tourismus und in der Gesundheitswirtschaft“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag vor Ort.Ein Viertel aller Ausfuhren aus MV gehen in OstseeraumDas Gesamtvolumen des Außenhandels MV mit den acht Ländern im Ostseeraum (Polen, Dänemark, Russland,…
(BWP) Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Befristung von Arbeitsverträgen in MV“ (6/3095) erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: „Bei befristeten Beschäftigungsverhältnissen kann keine Entwarnung gegeben werden. Zwar ist ihre Zahl von 95 000 im Jahre 2010 auf 73 000 im Jahre 2012 zurückgegangen. Dies ändert nichts daran, dass 53 Prozent aller Neueinstellungen im ersten Halbjahr 2012 befristet erfolgten (Bund 44 Prozent). Vor allem junge Menschen werden nach Ausbildungsabschluss befristet eingestellt, auch 2012 stellten sie mit 24,8 Prozent die größte Gruppe dar. Das bringt eine große Planungsunsicherheit für die jungen Leute, die deshalb oft woanders ihr…
(BWP) Noch bis zum 16. September ist im Foyer des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus eine Wanderausstellung zum Landes-Mentoren-Programm zu sehen. Ziel der Ausstellung ist es, das Mentoring-Programm insgesamt anhand ausgewählter Teams von Gründern und ehrenamtlich tätigen Mentoren darzustellen. „Gerade für Gründer kommt es darauf an, langfristige sogenannte Megatrends zu analysieren, bevor sie neue Wege in der Wirtschaft beschreiten. Und wer kann ihnen da besser zur Seite stehen als Unternehmer als Mentoren? Wenn gestandene Unternehmerpersönlichkeiten des Landes aus allen Branchen Existenzgründern mit ihrer Erfahrung und Kompetenz zur Seite stehen, potenzieren sich die Chancen für erfolgreiche Start-Ups. Die Ausstellung soll…
(BWP) Das Unternehmen Dr. Oetker Tiefkühlprodukte GmbH Wittenburg baut den Standort weiter aus. Geplant ist ein „Technologiezentrum 4U“. „Hier soll ein Zentrum zur Entwicklung aller Technologien eines Pizzaproduktionsprozesses geschaffen werden. Die Forschung im Bereich der Pizzatechnologien in Wittenburg zu konzentrieren ist eine strategische Entscheidung des Oetker-Konzerns und ein starker Vertrauensbeweis für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern. Zunächst entstehen fünf hochwertige Arbeitsplätze“, sagte der Minister für Wirtschaft Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag vor Ort.Technologiezentrum setzt auf internationales Know-howIn dem neuen Zentrum soll die Überführung von neuen Produkten in eine Technologie erfolgen sowie an der Verbesserung von Leistungen und der Wirtschaftlichkeit von…
(BWP) Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour besuchte der Arbeitskreis Soziales und Gesundheit der CDU-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern am gestrigen Montag die Stralsunder Werkstätten. Die Landtagsabgeordneten Bernd Schubert und Detlef Lindner informierten sich gemeinsam mit den Referenten Christiane Hagemann und Torsten Kellotat sowie ihren wissenschaftlichen Mitarbeitern aus den Wahlkreisbüros, Sandro Martens und Stefan Bauschke, über die Arbeit des Unternehmens für Menschen mit Handicap. Nach einem Rundgang durch die Räume der Hauptwerkstatt wurden bei einem Arbeitsessen im von den Stralsunder Werkstätten betriebenen Bistro "Delikater" im Stralsunder Zoo aktuelle Themen diskutiert. Hierbei ging es unter anderem um die Herausforderungen, mit denen sich die…
(BWP) Wirtschaftsminister Harry Glawe hat im Rahmen des Regionaltages der Vogelparkregion Recknitztal den Vogelpark Marlow besucht. Der Vogelpark feiert sein 20-jähriges Jubiläum. „Mit einem innovativen Konzept und kreativen Ideen hat sich der Park weit über die Landesgrenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus einen Namen gemacht. Was hier in den vergangenen Jahren geschaffen wurde, ist beeindruckend. Der Vogelpark Marlow gehört zu einer der sehenswertesten Anlagen dieser Art in Deutschland“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Sonntag vor Ort.Salzprinzessin repräsentiert VogelparkregionWirtschafts- und Tourismusminister Glawe hat vor Ort auch die erste Salzprinzessin der Vorgelparkregion gekürt. „Da Salz im Recknitztal in der…