Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Der Verband deutscher Unternehmerinnen wertet die Bundestagswahl mit gemischten Gefühlen aus. Mit der Rückkehr der FDP in den Bundestag wird die Hoffnung für eine günstige wirtschaftliche Rahmensetzung in der nächsten Legislaturperiode verbunden. VdU-Präsidentin Stephanie Bschorr: „Ich erwarte von der zukünftigen Regierung eine Sicherung der wirtschaftlichen Erfolge und ein Ohr für die vielen Unternehmerinnen und Unternehmer, vor allem mit kleinen und mittelständischen Betrieben in unserem Land.“ Die Herausforderungen der Digitalisierung, der hohe Innovationsdruck und die damit notwendigen Bildungsinvestitionen müssen nun konzentriert angegangen werden.Gleichermaßen sorgen sich die Unternehmerinnen über den wachsenden Einfluss rechtspopulistischer und antifeministischer Kräfte. Stephanie Bschorr erklärt, dass Deutschland…
(BWP) Das lassen die Beschäftigten nicht mit sich machen, auf Einkommen verzichten und dann wird doch nicht investiert. ver.di hat einen nochmaligen Sanierungstarifvertrag mit der Geschäftsführung der Paracelsus-Kliniken Deutschland abgelehnt, weil die Klinikleitung ihren zugesagten Investitionen bisher nicht nachgekommen und für die aktuellen Verhandlungen auch kein schlüssiges Sanierungskonzept vorgelegt hat. „Es ist unanständig, dass ein ins Trudeln geratenes Unternehmen sich nicht an Zusagen hält und die Beschäftigten trotzdem zur Kasse bittet“, sagte Sylvia Bühler, ver.di-Bundesvorstandsmitglied.2013 hatten die Beschäftigten einem Sanierungstarifvertrag zugestimmt. Sie verzichteten daraufhin zwei Jahre lang auf ihr Weihnachtsgeld und Teile ihrer monatlichen Entgelte. Die Klinikleitung forderte ver.di nun…
(BWP) Die künftige Bundesregierung muss „die Zukunft mit Mut gestalten“, forderte Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), beim ZDH-Forum anlässlich der Vollversammlung des Verbandes am Freitag in Berlin. An Gastredner Kanzleramtsminister Peter Altmaier richtete Wollseifer die klare Erwartung des Handwerks, rasch eine stabile Regierung zu bilden und die Chancen der voraussichtlichen Parteienkonstellation aus Schwarz-Gelb-Grün zu nutzen. „Jamaika kann in seiner Neuartigkeit auch neuen Schwung in die deutsche Politik bringen“, zeigte sich Wollseifer zuversichtlich. Das Handwerk zähle darauf, dass die künftige Bundesregierung „nach innen hin mit Engagement und frischen Ideen das Land gestaltet und nach außen hin…