(BWP) Aktuelle Erkenntnisse vom Arbeitsmarkt zeigen, dass Menschen mit Behinderungen noch immer nicht ausreichend Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten. „Gerade private Arbeitgeber kommen ihrer Beschäftigungspflicht für Schwerbehinderte nicht angemessen nach. Dabei sind diese oftmals sehr gut qualifiziert und bringen zudem eine besondere Motivation mit“, mahnte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Derzeit sind in Rheinland-Pfalz in 70 Inklusionsfirmen über 900 Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Ziel der Landesregierung ist es, diese Zahl bis zum Ende der Legislaturperiode auf 1.000 Inklusionsarbeitsplätze auszubauen. Um dieses Vorhaben weiter voranzutreiben, startete Bätzing-Lichtenthäler in Kaiserslautern die landesweite Informationsveranstaltung „Zukunftsaufgabe Inklusionsfirmen“. Sie ist Teil einer von 2018 bis 2020 geplanten Informationskampagne…
(BWP) Der Wettbewerb um den Innovationspreis Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde und legt mit dem diesjährigen Sonderpreis im Bereich „Digitalisierung/Industrie 4.0“ einen besonderen Schwerpunkt. Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2019 startet am 15. August 2018 und läuft bis Oktober dieses Jahres. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing motiviert Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen, am Wettbewerb teilzunehmen.Interessenten können sich online unter www.innovationspreis-rlp.de informieren und bewerben.Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing lädt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in Rheinland-Pfalz ein, sich an der diesjährigen Ausschreibung in den Kategorien „Unternehmen“, „Handwerk“, „Kooperation“, „Industrie“ und dem Sonderpreis des Wirtschaftsministers „Digitalisierung/Industrie 4.0“ zu beteiligen. In der Sonderpreis-Kategorie werden Unternehmen gesucht,…
(BWP) Das Land Rheinland-Pfalz, die Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Handwerkskammern und der Deutsche Gewerkschaftsbund haben sich zusammengetan, um das Handwerk in Rheinland-Pfalz zu fördern. Entstanden ist aus diesem Branchendialog Handwerk ein Konzept mit fünf inhaltlichen Schwerpunkten und konkreten Vorhaben. „Wir wollen das Handwerk weiterhin fördern, stärken und sichtbar machen. Die Betriebe sind ein wichtiger Teil des Wirtschaftslebens in unserem Bundesland, sie schaffen Arbeitsplätze und bilden die Fachkräfte von morgen aus. Gleichzeitig stehen viele Unternehmen vor der Frage, wie sie den digitalen Wandel für sich nutzen können. Mit dem „Branchendialog Handwerk“ haben wir vereinbart, die kommenden Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen“, sagten Wirtschaftsminister…
(BWP) Rheinland-Pfalz setzt sich auf der Bundesebene für eine flächendeckende Verstetigung des präventiven Hausbesuches ein. „Dahinter steht unser rheinland-pfälzisches Modellprojekt Gemeindeschwesterplus“, erläuterte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die darüber heute mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei ihrem Besuch in Berlin spricht. „Ich freue mich, dass die Bundesregierung den großen Mehrwert unseres Projekts erkannt hat und nun bundesweit ein vergleichbares Angebot schaffen möchte. Gerne tausche ich mich mit dem Minister über unsere guten Erfahrungen aus“, sagte die Ministerin im Vorfeld des Gesprächs. Die Gemeindeschwesternplus unterstützen seit Mitte 2015 in neun kommunalen Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz hochbetagte Menschen. Durch aufsuchende und präventive Beratung und Vernetzung mit…
(BWP) Mit zwei neuen Schulprojekten regt das Wirtschaftsministerium wirtschaftliches Denken und Handeln bei Schülerinnen und Schülern an. Während das spielerische Konzept von „JUNIOR primo“ sich an Grundschüler wendet, können im „JUNIOR Camp“ Jugendliche ab 16 Jahren eine Gründungsidee entwickeln und bis zur Businessplanreife bringen. Grundschulen aus drei Pilotregionen, die Interesse haben, können sich jetzt bewerben.„Mit dem Junior-Projekt steigen Schülerinnen und Schüler tiefer in das Wirtschaftsleben ein, erwerben wirtschaftliches Grundverständnis und lernen, wie Unternehmen Handeln“, sagt Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt. „Wir unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, unternehmerisches Denken zu üben, um selbstverantwortlich am Wirtschaftsgeschehen teilzunehmen - und vielleicht auch einmal als Gründerin…
(BWP) Weinbauminister Dr. Volker Wissing regt an, die Weinkultur als immaterielles Kulturerbe schützen zu lassen. Das hat Minister Wissing auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Weinbauverbandes in Neustadt an der Weinstraße mitgeteilt.„Wein prägt unser gesamtes Bundesland. Er prägt die Landschaft, die Traditionen sowie die Kultur unseres Landes. Rheinland-Pfalz ist Weinland Nr.1 und ist das größte Weinanbaugebiet in ganz Deutschland. Dies umfasst die vielen Winzerinnen und Winzer, die einmalige Kulturlandschaft rund um die Weinberge in den Weinanbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Pfalz und Rheinhessen. Auch die Weinstuben und Straußwirtschaften der Weinregionen sind einmalig. Die Weinkultur ist identitätsstiftend für ganz Rheinland-Pfalz – und…
(BWP) „Wir vernetzen Land und Leute“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der symbolischen Inbetriebnahme des ersten WLAN-Hotspots für die Öffentlichkeit an einem Landesgebäude. „Mein Ziel ist, dass alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz Zugang zu schnellem Internet haben - und das auch mobil.“ Die Landesregierung schaffe 1.000 öffentliche WLAN-Hotspots in 1.000 Kommunen. „Das haben wir im Koalitionsvertrag vereinbart“, unterstrich die Ministerpräsidentin vor dem Vermessungs- und Katasteramt in Alzey. Deshalb würden auch Landesgebäude an öffentlichen Plätzen und touristischen Orten ab jetzt nach und nach mit einem freien und kostenlosen WIFI -Hotspot ausgestattet.„Die Digitalisierung eröffnet uns neue Möglichkeiten zur Gestaltung unseres Alltags,…
(BWP) Die Enquete-Kommission Tourismus hat in ihrer heutigen Sitzung die Anhörung zu einer Dachmarke für Rheinland-Pfalz ausgewertet. Dazu erklärt die Obfrau der SPD-Landtagsfraktion in der Tourismus-Kommission, Nina Klinkel: „Die Anhörung hat gezeigt, dass eine Dachmarke viele Vorteile für den Tourismus hat. Andere Bundesländer wie Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern haben es vorgemacht: Eine gemeinsame Marke wirkt identitätsstiftend nach innen und erhöht die Wiedererkennbarkeit nach außen. Eine Marke für Rheinland-Pfalz sollte sich aber nicht nur auf den Tourismus begrenzen, sondern sollte vielmehr den gesamten Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz vertreten. Dabei kommt der Verbindung des Tourismus mit der Landwirtschaft, dem Weinbau oder dem lokalen Handwerk eine…
(BWP) Anlässlich der jüngsten Berichte zum Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Deutschen Post AG erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Es ist völlig inakzeptabel, dass die Deutsche Post offenbar starre Regeln entwickelt hat, wann befristet Beschäftigte einen unbefristeten Vertrag erhalten und wann nicht. Diese Regel ist Arbeitnehmer unfreundlich, weil sie hohen psychischen Druck auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufbaut: Wer krank ist, muss fürchten, nicht weiterbeschäftigt zu werden. Wer mal zu langsam arbeitet, muss womöglich ausscheiden. Diese Praxis zeigt überdies, dass sachgrundlos befristete Beschäftigungsverhältnisse zum Teil aus nicht vertretbaren Gründen abgeschlossen werden – in diesem Fall durch die Deutsche…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat Armin Wigand, Geschäftsführer der Firma Wigastone Natursteinsysteme GmbH einen Förderbescheid in Höhe von rund 587.000 Euro überreicht. Das Unternehmen mit Sitz in Steinwenden im Landkreis Kaiserslautern stellt damit seine Produktion auf Industrie 4.0-Standard um. Dadurch werden auch neue Arbeitsplätze geschaffen. „Wir fördern die Modernisierung und die Digitalisierung des rheinland-pfälzischen Mittelstands“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bei der Förderbescheidübergabe in Steinwenden. Die Digitalisierung biete neue Chancen – sie mache beispielweise die individuelle Fertigung nach Kundenwunsch kostengünstig möglich. Das habe die Firma Wigastone erkannt, die ihre gesamte Produktionslinie für Fensterbänke digitalisiert. „Damit kann das Unternehmen moderner,…
(BWP) Zum Stabwechsel bei der BASF, dem größten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Die BASF ist für die Pfalz, für Rheinland-Pfalz und für ganz Deutschland von immenser Bedeutung: Der weltweit tätige Chemiekonzern beschäftigt allein in seinem Stammwerk Ludwigshafen rund 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die BASF hat stets ihr Stammwerk im Blick gehabt und dort große Summe in neue Anlagen, Forschung und Entwicklung investiert. Die ersten Meldungen zu den vom neuen Vorstandsvorsitzenden Martin Brudermüller geplanten Impulsen stimmen positiv: Er will offensichtlich die im globalen Wettbewerb entwickelten Stärken der BASF – etwa die klare Forschungsorientierung – weiter stärken. Als…
(BWP) Mit gemeinsamen Schreiben an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und die französische Arbeitsministerin Muriel Pénicaud haben der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und seine Amtskolleginnen aus Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, und des Saarlandes, Anke Rehlinger, darauf gedrängt, Verhandlungen über ein internationales Abkommen über Erleichterungen für die Unternehmen in den an Frankreich angrenzenden Grenzräumen aufzunehmen. Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und die Wirtschaftsministerinnen aus Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, und des Saarlandes, Anke Rehlinger, fordern die Bundesregierung dazu auf, Verhandlungen mit Frankreich aufzunehmen. Die einzige Möglichkeit, enorme bürokratische Belastungen für deutsche Betriebe, die in Frankreich tätig sind, abzubauen, sei ein Vertrag zwischen…
(BWP) Auf Antrag der FDP-Fraktion hat der rheinland-pfälzische Landtag heute, am 25. April 2018, über die wirtschaftliche Situation des Landes und Maßnahmen zur Fachkräftesicherung diskutiert. Dazu sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Steven Wink: „Der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz geht es gut. Die Menschen in unserem Land haben gute, sichere Arbeitsplätze. Im vergangenen Jahr setzte sich das Wirtschaftswachstum weiter fort, bei der wirtschaftlichen Entwicklung liegt Rheinland-Pfalz bundesweit auf einem Spitzenplatz. Dieser Trend hat dafür gesorgt, dass im Oktober 2017 zum ersten Mal seit 25 Jahren weniger als 100.000 Menschen arbeitslos waren. Rheinland-Pfalz ist ein starkes Bundesland, in dem…
(BWP) In der Aktuellen Debatte der SPD-Fraktion am Mittwoch zur Digitalstrategie sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Die Digitalisierung muss vor Ort erlebbar sein. Eine Möglichkeit ist, in zwei oder mehreren Modellregionen die bestehenden Digitalprojekte rasch so umzusetzen, dass sie für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Unternehmen direkt spürbar sind. In städtischen und ländlichen Modellregionen kann gezeigt werden, welche Verbesserungspotenziale etwa in den Bereichen Arbeitswelt, Gesundheit, Pflege und öffentliche Verwaltung durch die digitalen Entwicklungen bestehen.“Schweitzer strich die großen Erfolge beim Breitbandausbau in den vergangenen Jahren heraus: „Rheinland-Pfalz liegt im Ländervergleich bei der Ausbaudynamik auf Platz 1. In den letzten…
(BWP) Ein radarbasiertes Sensorsystem, hochspezielle Software-Entwicklungen oder eine neuartige Drohne – auf der Hannover Messe zeigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Rheinland-Pfalz ihre Innovationen für den Weltmarkt. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat sich in Hannover über die FuE-Leistungen informiert und mit Vertretern des Gastlandes Mexico gesprochen. „Industrie 4.0-Innovationen, neue Produktionstechnologien werden von Hannover aus rasch den Weg in die Fabriken der Welt finden. Die rheinland-pfälzischen Aussteller leisten mit ihrer Präsenz auf der Hannover Messer einen wichtigen Beitrag dazu, die führende Position von Rheinland-Pfalz als Exportland auszubauen“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt bei ihrem Rundgang auf der Hannover Messe. Die Staatssekretärin konnte sich auf…