(BWP) „Die aktuell gute Arbeitsmarktlage müssen wir nutzen, damit auch Langzeitarbeitslose am wirtschaftlichen Aufschwung teilhaben können. Denn gerade für diesen Personenkreis benötigen wir Beschäftigungsmöglichkeiten, um allen soziale und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Das Teilhabechancengesetz schafft hier Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose, die die Länder schon seit Jahren gefordert haben“, so Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei einer gemeinsamen Informationsveranstaltung des Arbeitsministeriums und der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit. Trotz der aktuell guten wirtschaftlichen Entwicklungen am Arbeitsmarkt gibt es nach wie vor Menschen, die vom wirtschaftlichen Aufschwung nicht profitieren können. Das sind vor allem diejenigen, die über einen längeren Zeitraum ohne Beschäftigung sind und…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den Unternehmer Uwe Reifenhäuser für herausragende Leistungen für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit der Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet. Reifenhäuser hat die TREIF Maschinenbau GmbH zu einem international erfolgreichen Unternehmen geformt, engagiert sich darüber hinaus seit vielen Jahren für die Aus- und Weiterbildung und ebenso für gesellschaftliche Belange in der Region.„Uwe Reifenhäuser verbindet vorbildliches Unternehmertum mit großem gesellschaftlichem Engagement. Er hat die TREIF Maschinenbau GmbH zu einem international agierenden Hidden Champion gemacht. Mit den TREIF-Produkten trägt Uwe Reifenhäuser das Qualitätsversprechen ‚made in Germany‘ in die internationalen Märkte. In Rheinland-Pfalz engagiert sich der Unternehmer für den gesellschaftlichen Zusammenhalt…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Staatssekretärin Daniela Schmitt sind im Rahmen der „Woche der Berufsbildung“ derzeit im Land unterwegs: Neun Termine in allen Landesteilen lassen Minister Wissing und Staatssekretärin Schmitt ins Gespräch kommen mit Auszubildenden und deren Eltern, mit Meisterschülern und Ausbildern, mit Jugendlichen, die vor der Wahl „Ausbildung oder Studium?“ stehen. Am Donnerstag besucht der Minister das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Koblenz und das sich im Bau befindliche neue Ausbildungszentrums in Trier.„Wir machen uns stark für die duale Ausbildung“, sagte Wissing. „Die Jugendlichen sind unsere Zukunft. Deswegen müssen wir ihnen aufzeigen, welche Berufswege sie einschlagen können. Wir möchten…
(BWP) Zur Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 erklärt die Obfrau der SPD-Fraktion in der Tourismus-Enquete-Kommission, Nina Klinkel: „Die neue Tourismusstrategie ist klug konzipiert und inhaltlich voll und ganz überzeugend. Sie benennt klare strategische „Wege“ und Projekte, um diese zu erreichen. Mit dem Schwerpunkt auf ein konsequentes Umsetzungsmanagement wird die Strategie einen für alle nachvollziehbaren Prozess in Gang setzen. Besonders erfreulich ist, dass die Forderung der SPD-Fraktion nach einer Dachmarke als ein Strategie-Grundpfeiler aufgenommen worden ist. Mit dem ersten „Weg“ „Rheinland-Pfalz zur Marke machen“ soll die Tourismusbranche ein verbindendes Element bekommen und gleichzeitig die Stärke der bestehenden Marken aufgreifen. Der Tourismus sichert landesweit…
(BWP) Die Arbeitslosigkeit ist in Rheinland-Pfalz im Oktober gesunken. Das unterstrichen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Danach waren im Oktober im Land 92.054 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 2.328 weniger als im September und 6.221 weniger als noch im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent. Im Oktober des Vorjahres lag sie bei 4,5 Prozent.„Viele Faktoren haben zu dem kontinuierlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit beigetragen. Dazu gehören neben der demografischen Entwicklung und der guten konjunkturellen Lage auch eine zielgerichtete und bedarfsorientierte Arbeitsmarktpolitik der Landesregierung mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und…
(BWP) Die Gemeinden Wilgartswiesen und Hauenstein im Landkreis Südwestpfalz erhalten ein neues interkommunales Gewerbegebiet. Das Wirtschaftsministerium hatte dem Zweckverband rund 6,3 Millionen Euro Landesmittel für die Erschließung bewilligt. Jetzt starten die Bauarbeiten. Wirtschaftsstaatssekretär Andy Becht sagte beim Spatenstich zum Gewerbegebiet: „Wir schaffen Platz für neue Unternehmen und für mehr Arbeitsplätze. Der Neubau des Gewerbegebiets ist ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz, insbesondere zur Südwestpfalz. In Rheinland-Pfalz lässt es sich gut leben und arbeiten, das zeigt das Interesse der Unternehmen, sich hier anzusiedeln.“Das neue Gewerbegebiet war nötig geworden, weil die Flächen auf den übrigen Gewerbegebieten der Region weitgehend belegt waren. Gleichzeitig…
(BWP) „Mit dem neuen ESF-Förderansatz ‚Bedarfsgemeinschaftscoaching‘ ist es uns im Zusammenspiel mit den ESF-Projekten ‚Perspektiven eröffnen‘ und den Regelinstrumenten des SGB II erstmals gelungen, eine Integrationskette für alle Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen aufzubauen, die von einer intensiven Betreuung der ganzen Familie und der Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit bis hin zur Arbeitsmarktintegration reicht. Das zeigt, wie wichtig es ist, dass Land, ESF und Bundesagentur für Arbeit ihre Angebote aufeinander abstimmen. Wir werden die Integrationskette 2019 weiter ausbauen“, sagte Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der gemeinsamen Fachtagung des rheinland-pfälzischen Arbeitsministeriums, des Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit in Ingelheim.…
(BWP) Was junge Unternehmen in ihrer Startphase am dringendsten benötigen, ist Startkapital. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing weitet deshalb mit dem neuen Programm „Startup innovativ“ die Gründungsförderung in Rheinland-Pfalz aus, um mehr Gründerinnen und Gründer beim Start in das eigene Unternehmen zu unterstützen. Das Programm ergänzt die bestehende Gründerförderung des Landes.„Jedes Unternehmen, jede Gründung ist anders, wir schaffen Finanzierungsangebote die dieser Vielfalt gerecht wird “, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. „Ich will die Gründerinnen und Gründer im Land umfassend unterstützen und die Angebote ständig weiterentwickeln. Gute Gründungen heute sind die guten Arbeitsplätze von morgen. Investieren wir in junge Unternehmen, investieren wir…
(BWP) Zur heutigen Vorstellung des Zwischenberichts der Enquete-Kommission „Wirtschafts- und Standortfaktor Tourismus in Rheinland-Pfalz“ im Landtag erklärt die Obfrau der SPD-Fraktion in der Tourismus-Kommission, Nina Klinkel: „Der heute vorgelegte Zwischenbericht ist eine wichtige Etappe in der Arbeit der Enquete-Kommission. Eineinhalb intensive Jahre liegen hinter der Expertenkommission. Der gemeinsame Zwischenbericht von SPD, CDU, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen dokumentiert die engagierte und sachorientierte Arbeit der Kommissionsmitglieder. Parteiübergreifend wurde eine gemeinsame Vision für den Tourismus in Rheinland-Pfalz entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit der Landesregierung ist es der Enquete-Kommission gelungen, dem Tourismus ein größeres Gewicht und öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Noch…
(BWP) Der rheinland-pfälzische Landtag hat heute einen Antrag zur Verbesserung der Innovationsförderung beschlossen. Dazu sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Steven Wink:„Wir wollen, dass Rheinland-Pfalz Innovationsland bleibt. Unser Ziel ist es, dass die innovativen Pioniere in unserem Land ihre Potenziale voll ausschöpfen können. Dafür schaffen wir die Voraussetzungen.Wichtig ist, dass die bestehenden Innovationsförderungen weiter ausgebebaut werden. Um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten, werden wir die Landesregierung bei der Weiterentwicklung der digitalen Agenda intensiv unterstützen. Dadurch verbessern wir die Rahmenbedingungen für erfolgreiches Wirtschaften in unserem Land. Auch der Masterplan ‚Zukunft der Arbeit in Rheinland-Pfalz‘ muss stetig fortgeschrieben…
(BWP) Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat sich bei der Enquete-Kommission Tourismus für die gute Zusammenarbeit bedankt. Die Arbeit der Kommission und die Arbeit an der neuen Tourismusstrategie seien „eng verzahnt“ worden.„Der Tourismus in Rheinland-Pfalz hatte politisch nie einen höheren Stellenwert als heute! Die Branche boomt und das ganz besonders in Deutschland. Von dieser Dynamik soll Rheinland-Pfalz noch stärker profitieren – das ist das Ziel unserer Tourismuspolitik“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt anlässlich des Zwischenberichts der Enquete-Kommission Tourismus, der im Plenum des Landtags vorgestellt wurde. Die Staatssekretärin vertritt die Landesregierung in der Enquete-Kommission.Schmitt wies auf die gute Zusammenarbeit der Kommission mit dem Wirtschaftsministerium…
(BWP) Zur heutigen Verabschiedung des Zwischenberichts durch die „Enquete-Kommission Tourismus“ erklären die Obleute der Fraktionen von SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen, Nina Klinkel, Alexander Licht, Steven Wink und Jutta Blatzheim-Roegler:„Seit ihrer Konstituierung im April 2017 ist die Enquete-Kommission Tourismus in einen intensiven Arbeitsprozess eingetreten. Der heute beschlossene Zwischenbericht stellt einen wichtigen Meilenstein dar, um die Arbeit der Kommission vorzustellen und erste Ergebnisse zu präsentieren. Der Zwischenbericht wird nun dem Plenum zugeleitet, und die Empfehlungen werden an die Landesregierung übergeben. In dreizehn Sitzungen hat die Enquete-Kommission, zu der auch externe Sachverständige gehören, 29 Expertinnen und Experten aus der…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing unterstützt das Industrie-Institut für Lehre und Weiterbildung (ILW) Mainz. Das ILW erhält rund 110.000 Euro Landesmittel für neue Fräsmaschinen und die Modernisierung seiner IT.„Eine gute Ausbildung ist das A und O für die Fachkräftesicherung. Deshalb investieren wir in die Ausstattung der überbetrieblichen Berufsbildungsstätten. Jugendliche in Rheinland-Pfalz sollen eine Ausbildung nach neusten technischen Standards erhalten und in modernen Ausbildungszentren lernen. Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.Das ILW benötigt zur Ausbildung seiner Metall-Azubis vier neue Fräsmaschinen und eine Modernisierung seiner IT. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bezuschusst die Anschaffung mit…
(BWP) Auf Antrag der FDP-Fraktion hat der rheinland-pfälzische Landtag heute, am 23. August 2018, über die Lage der mittelständischen Unternehmen im Land diskutiert. Dazu sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Steven Wink: „Rheinland-Pfalz ist das Land des Mittelstands. Rund 99 Prozent aller Unternehmen im Land sind mittelständisch strukturiert. Gleichzeitig ist der Mittelstand Motor guter Arbeit und Beschäftigung. 57 Prozent aller Arbeitsplätze in Rheinland-Pfalz befinden sich bei mittelständischen Unternehmen. Gleichzeitig absolvieren 74 Prozent aller Azubis in unserem Land ihre Ausbildung in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen, mit stark steigender Tendenz. Ausweislich des Mittelstandsatlas bilden in keinem anderen Bundesland…
(BWP) Aktuelle Erkenntnisse vom Arbeitsmarkt zeigen, dass Menschen mit Behinderungen noch immer nicht ausreichend Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten. „Gerade private Arbeitgeber kommen ihrer Beschäftigungspflicht für Schwerbehinderte nicht angemessen nach. Dabei sind diese oftmals sehr gut qualifiziert und bringen zudem eine besondere Motivation mit“, mahnte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Derzeit sind in Rheinland-Pfalz in 70 Inklusionsfirmen über 900 Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Ziel der Landesregierung ist es, diese Zahl bis zum Ende der Legislaturperiode auf 1.000 Inklusionsarbeitsplätze auszubauen. Um dieses Vorhaben weiter voranzutreiben, startete Bätzing-Lichtenthäler in Kaiserslautern die landesweite Informationsveranstaltung „Zukunftsaufgabe Inklusionsfirmen“. Sie ist Teil einer von 2018 bis 2020 geplanten Informationskampagne…