(BWP) Minister Dr. Volker Wissing hat bei der Eröffnung des 4. Handelssymposiums des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums die Bedeutung einer sinnvollen Verknüpfung von Online- und Offline-Handel hervorgehoben. „Für die Zukunft unserer Innenstädte wird es auch zukünftig immer wichtiger, den Online- und Offline-Handel erfolgreich und kundenorientiert miteinander zu verknüpfen“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der Eröffnung des Handelssymposiums des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums. Bereits zum vierten Mal hatte das Ministerium Unternehmer, Einzelhändler und Gewerbetreibende zum Austausch über aktuelle Trends und Themen im Handel eingeladen. Unter dem Motto „digital.handeln – offline und online zusammendenken“ diskutierten die rund 200 Teilnehmer im Rahmen verschiedener Foren über die…
(BWP) Zur Entwicklung der Tourismusbranche in Rheinland-Pfalz im bundesweiten Vergleich sagt der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Thomas Roth: „Die Tourismusbranche ist eine der tragenden Säulen der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. Rund 150.000 Menschen im Land haben in diesem Wirtschaftszweig ihren Arbeitsplatz. Die kürzlich vorgelegten bundesweiten Vergleichszahlen unterstreichen die positive Entwicklung des rheinland-pfälzischen Tourismussektors. Die Zahlen belegen, dass unser vielfältiges und herzliches Land für viele Menschen aus dem In- und Ausland ein begehrtes Reiseziel ist.Der bundesweite Vergleich macht allerdings auch deutlich, dass sich Rheinland-Pfalz im Tourismus in den vergangenen Jahren unterdurchschnittlich fortentwickelt hat. Dies wollen wir ändern und zukünftig die Potenziale…
(BWP) Das Demografie- und das Digitalisierungskabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung sind heute zu einer gemeinsamen Sitzung zusammengekommen. Die Sitzung diente vor allem der Vorbereitung des Digitalgipfels der Bundesregierung, der am 12. Und 13. Juni dieses Jahres in Ludwigshafen in der Metropolregion Rhein-Neckar stattfindet. „Wir wollen die Digitalisierung des Landes aktiv gestalten. Unser Ziel ist es, Land und Leute zu vernetzen“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Gestaltungsanspruch ihrer Landesregierung. So habe der Digital Gipfel bereits zahlreiche Impulse gesetzt. Als Beispiel nannte sie den Start-up Hub „Freischwimmer“.Auf der Tagesordnung der gemeinsamen Sitzung des Demographie- und Digitalisierungskabinetts standen deshalb vor allem Themen, die auch…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat im Anschluss an die Vollversammlung der IHK Pfalz zur Wirtschaftspolitik der Landesregierung gesprochen und gemeinsam mit dem Präsidenten der IHK Pfalz Albrecht Hornbach den langjährigen Hauptgeschäftsführer Dr. Rüdiger Beyer verabschiedet. Beyer geht am 31. Juli in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Dr. Tibor Müller.Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat in seiner Ansprache den Wandel der Wirtschaft durch die Digitalisierung hervorgehoben. Auch aus diesem Grund sei die Förderung von Gründerinnen und Gründern unerlässlich. „Digitalisierung braucht Menschen, die neue Geschäftsideen umsetzen. Neue Unternehmen setzen wichtige Impulse in der Gesamtwirtschaft“, so der Minister. Neben Gründungen lägen die Meisterausbildung…
(BWP) Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Frauenministerin Anne Spiegel bedauern, dass der Gesetzentwurf zur Einführung eines Rechts auf Rückkehr in eine Vollzeitbeschäftigung, von dem vor allem in Teilzeit arbeitende Frauen profitiert hätten, gescheitert ist. „Damit wurde die Chance vertan, insbesondere Frauen, die in der Regel aus familiären Gründen ihre Arbeitszeit reduzieren, endlich aus der Teilzeitfalle herauszuhelfen. Denn eine dauerhafte Teilzeitbeschäftigung verhindert zum einen eine eigenständige Existenzsicherung und zum anderen zieht sie geringere Beiträge zur Altersversorgung nach sich“ sagten die beiden Ministerinnen.Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hatte die Entscheidung des Kanzleramtes bekanntgegeben, dass der Gesetzentwurf auf Rückkehrrecht in die vorherige Arbeitszeit in dieser Legislaturperiode…
(BWP) Zur 37. CDA-Bundestagung mit Neuwahlen sind nicht nur der Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann, Staatsministerin Maria Böhmer oder CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel nach Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz gekommen, sondern auch der Bundesvorsitzende des DGB, Reiner Hoffmann, Vertreter des dbb und CGB sowie die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner MdL. In ihrer Rede ging die CDU-Chefin auf die Veränderungen des Arbeitsmarkts ein und rief zu einer digitalen sozialen Marktwirtschaft auf:"Die Prozesse unserer Arbeit ändern sich rasant, Roboter und künstliche Intelligenz halten Einzug an Stellen, wo wir es lange nicht für möglich gehalten haben. Nicht die Veränderung sollte uns Sorge bereiten, sondern der Stillstand. Wir können…
(BWP) Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung „25 Jahre Landesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk“ betonte Staatssekretärin Daniela Schmitt die wichtige Rolle gut ausgebildeter Frauen für das Handwerk. „Das Handwerk bietet Frauen enorme Chancen und gut ausgebildete Frauen bringen das Handwerk voran – das ist für alle ein Erfolg“, sagte die Staatssekretärin während der Jubiläumsveranstaltung des Landesverbandes der Unternehmerfrauen im Handwerk. Es mangele dem Handwerk nicht an Aufträgen, aber an guten Fachkräften, Auszubildenden und Nachfolgern, so Schmitt. Das Handwerk biete Frauen eine einmalige Bandbreite an Karrierechancen, besten Zukunftsaussichten und Entfaltungsmöglichkeiten, unterstrich die Staatssekretärin. Sie zeigte sich überzeugt, dass gerade die Kompetenzen von Frauen vor…
(BWP) Zum heutigen Fachgespräch der SPD-Landtagsfraktion mit Betriebsräten aus Rheinland-Pfalz erklären der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer, und Jens Guth, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Digitalisierung, demografischer Wandel und Globalisierung werden den Arbeitsmarkt der Zukunft massiv verändern. Bereits heute prägt die Digitalisierung den Arbeitsalltag vieler Menschen. Gutes Leben und Arbeiten muss auch in einer digitalen Zukunft für alle möglich sein. Es braucht daher eine neue Definition guter Arbeit in der digitalen Arbeitswelt. Es gilt, die enormen Chancen der Digitalisierung zu nutzen, gleichzeitig müssen die bestehenden Risiken ehrlich benannt und geeignete Strategien entwickelt werden, wie die Digitalisierung für alle Arbeitnehmer gleichermaßen…
(BWP) Im Rahmen der EU-weiten Aktion „Europa in meiner Region“ betonte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing den europäischen Gedanken und unterstrich die Bedeutung Europas für die Regionen. „Für die rheinland-pfälzische Wirtschaft sind die Förderungen der Europäischen Union von großer Bedeutung“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der EU-weiten Aktion „Europa in meiner Region“. Die Mittel helfen die Innovations- und Wirtschaftskraft des Landes gezielt zu stärken, sie schaffen und sichern Arbeitsplätze, so Wissing. So sei z. B. der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit einem Finanzvolumen von 186 Millionen Euro für den Zeitraum 2014 bis 2020 für Rheinland-Pfalz ein zentrales Instrument.…
(BWP) Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat Emmanuel Macron zu seiner Wahl zum französischen Präsidenten gratuliert. „Frankreich hat Kooperation gewählt und der politischen Konfrontation eine klare Absage erteilt. Das ist ein gutes Signal für die deutsch-französische Zusammenarbeit und für Europa. Wir Rheinland-Pfälzer sind Frankreich traditionell eng verbunden. Unsere Unternehmen arbeiten gut zusammen, wie auch die grenzüberschreitende politische Zusammenarbeit hervorragend funktioniert. Für unsere exportorientierte rheinland-pfälzische Wirtschaft geht eine Phase der Unsicherheit zu Ende. Frankreich hat Nein zum Protektionismus gesagt und Ja zur Europäischen Union. Gerade mit Blick auf den EU-Austritt Großbritanniens ist die starke Partnerschaft von Deutschland und Frankreich für…
(BWP) Bei der Einweihung des neuen Firmengebäudes von Vetron Typical Europe im Industriegebiet Nord von Kaiserslautern betonte Staatssekretärin Daniela Schmitt die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen Mutterkonzern und dem deutschen Entwicklungszentrum. „Vetron Typical Europe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem außergewöhnlichen Beispiel dafür entwickelt, wie gut deutsch-chinesische Zusammenarbeit funktionieren kann. In Rheinland-Pfalz werden die Prototypen hochmoderner Nähmaschinen entwickelt, in Xi’an (China) gefertigt und zusammengebaut. Das ist eine echte Erfolgsgeschichte auch für die Branche der Nähmaschinentechnologie in Kaiserslautern“, sagte Staatssekretärin Daniela Schmitt bei der Einweihung des neuen Firmengebäudes im Industriegebiet Nord. Schließlich sei Kaiserslautern mit einigen Vertretern führender Nähmaschinenhersteller…
(BWP) Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat gemeinsam mit dem Technologie-Institut TIME, den Netzwerken der Fahrzeugindustrie und den Wirtschaftsfördergesellschaften der Regionen Altenkirchen, Kaiserslautern, Montabaur und Neuwied Experten der Verbindungstechnik zum Branchengespräch ins rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium eingeladen. Verbindungstechnik spielt in vielen industriellen Anwendungen der Metallindustrie und des Maschinenbaus eine zentrale Rolle, beispielsweise in der Fahrzeugindustrie. Eine stabile Verbindungstechnik ist ein wesentlicher Bestandteil für die Qualität von Produkten. „Mit den Branchen-Gesprächen verfolgen wir das Ziel, den Austausch über wichtige Technologiethemen zwischen Unternehmen, Wissenschaft und Transfereinrichtungen zu unterstützen. Ich freue mich, wenn diese Gespräche dazu beitragen, Impulse für die Zukunftsentwicklung der Unternehmen zu setzen“, sagte Staatssekretärin…
(BWP) Anlässlich der heutigen konstituierenden Sitzung der Enquete-Kommission "Wirtschafts- und Standortfaktor Tourismus in Rheinland-Pfalz" erklärt Nina Klinkel, Obfrau der SPD-Landtagsfraktion in der Enquete-Kommission: "Mit mehr als 25 Millionen Übernachtungen jährlich und einem faszinierenden Angebot an Kultur- und Naturlandschaften sowie historischen Städten ist der Tourismus in Rheinland-Pfalz gut aufgestellt. Die Herausforderungen für das Tourismusland Rheinland-Pfalz sind dennoch vielfältig. So weist Rheinland-Pfalz im 10-Jahresvergleich die geringste Wachstumsdynamik unter den Ländern auf. Das ländlich geprägte Rheinland-Pfalz konnte hier nicht im selben Maße vom Städtetourismus als zentralem Wachstumstreiber profitieren." "Ziel des Expertengremiums ist es, den rheinland-pfälzischen Tourismus zukunftsfest weiterzuentwickeln und den Tourismus als Standortfaktor…
(BWP) Wirtschaftsstaatssekretär Andy Becht hat beim Abendempfang des Deutschen Stadtmarketingtags in Rheinland-Pfalz die Relevanz von privatem Engagement für attraktive Innenstädte herausgestellt. „Wir haben neue Wege für innerstädtische Netzwerke gesucht und gefunden“, sagte Becht. Wirtschaftsstaatssekretär Andy Becht hat beim Abendempfang des Deutschen Stadtmarketingtags 2017 in Mainz die Rolle der Wirtschaftsförderer und Stadtmarketingverantwortlichen hervorgehoben. „Sie sind Kümmerer. Es obliegt oftmals Ihrer klugen Interaktion zwischen den unterschiedlichen Interessenträgern in den Städten, um die Innenstadtentwicklung im Konsens voranzubringen“, sagte Becht im Stadion von Mainz 05 vor den rund 300 Gästen aus Städten in ganz Deutschland. Das Ministerium hatte gemeinsam mit dem Mainz City Management,…
(BWP) Ministerpräsidentin Malu Dreyer beglückwünschte die Gesellinnen und Gesellen der Kreishandwerkerschaft Westpfalz bei der Gesellenfreisprechungsfeier in Kaiserslautern zu ihrem Prüfungserfolg und betonte die Bedeutung der dualen Ausbildung als Erfolgsgarant des Handwerks. „Dass wir in Deutschland im europäischen Vergleich die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit haben, ist nicht zuletzt der dualen Ausbildung zu verdanken“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Kombination aus praktischer Berufsausbildung und der Vermittlung theoretischer Kenntnisse garantiere auch in Zukunft bestens qualifizierte Fachkräfte. Die Ministerpräsidentin würdigte das Handwerk als modernen, innovativen und zukunftsorientierten Wirtschaftszweig, der eine tragende Säule des rheinland-pfälzischen Mittelstandes und ein attraktiver Arbeitgeber sei. „Wenn heute Abend 321 Gesellinnen und…