(BWP) Um die Sozialversicherungen zukunftsfest zu machen, hat der Juso-Chef Mecklenburg-Vorpommerns eine `Robotersteuer´ ins Gespräch gebracht. Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, hat dies als innovationsfeindlich zurückgewiesen: „Eine Robotersteuer ist nicht nur innovationsfeindlich. Diese `Kreativität´ bei der Erarbeitung neuer Steuer-Vorschläge geht vollkommen an den Realitäten der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern vorbei. Umverteilungsphantasien helfen uns keinen Deut weiter auf unserem Weg zu einer Industrie 4.0. Deswegen lade ich den Chef der SPD-Jugendorganisation Mecklenburg-Vorpommerns herzlich zu einem gemeinsamen Besuch bei einem innovationsfreudigen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern ein. Der Zugang zu Kapital für Unternehmensgründer kann sehr schwierig sein. Wer das einmal aus persönlicher Erfahrung…
(BWP) Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, hat den Vorschlag der SPD-geführten Staatskanzlei zu einem Tourismusgesetz mit Verwunderung aufgenommen: „Der Tourismus in unserem Land entwickelt sich gut. Bei der Öffnung für internationale Märkte kommen wir unter anderem aufgrund des Auftritts Mecklenburg-Vorpommern auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB gut voran. Die Leistungen unserer Touristiker bei der Internationalisierung der Branche haben es nicht verdient, durch ressortfremde Einwände schlecht geredet zu werden. Zuständig für den Tourismus ist das Wirtschaftsministerium, nicht die Staatskanzlei. Leitfaden unseres Handelns ist der Koalitionsvertrag und nicht die Wünsch-Dir-Was-Liste der SPD. In unserem Koalitionsvertrag steht nichts von einem sogenannten „Tourismusgesetz“.…
(BWP) Auf Einladung von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig trafen sich am gestrigen Abend in Schwerin Vertreter der Landesregierung mit den für Mecklenburg und Vorpommern zuständigen katholischen Erzbischöfen von Hamburg und Berlin, Dr. Stefan Heße und Dr. Heiner Koch. Für die Landesregierung nahmen ferner die für Kirchenfragen zuständige Justizministerin Katy Hoffmeister, Innenminister Lorenz Caffier, Finanzminister Mathias Brodkorb und Wirtschaftsminister Harry Glawe teil. Für die Erzbistümer nahmen außerdem die Generalvikare, die Caritasdirektoren, Schulexperten und die bischöflichen Beauftragten der Regionen teil. „Mir ist eine enge Zusammenarbeit zwischen der Landesregierung und den Kirchen wichtig“, betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Anschluss an das Gespräch. „Die Kirchen…
(BWP) Unter diesem Titel laden die Industrie- und Handelskammern (IHK) des Landes, der Handelsverband Nord und das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung am 9. April 2018 zur dritten Veranstaltung im Rahmen des „Dialogforum Einzelhandel“. Drei Stunden lang werden Handelsexperten und Wissenschaftler mit Vertretern der Kommunen und Einzelhändlern in Schwerin über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Handels-, Stadt-und Regionalstrukturen diskutieren. „Der Online-Handel führt zu einem Strukturwandel im Einzelhandel. Kunden bestellen zunehmend Waren – unabhängig von Zeit und Raum – mit digitalen Endgeräten. Diese Entwicklung führt auch zu veränderten Liefer- und Logistikströmen. Und unsere Innenstädte werden sich verändern, wenn auch mit…
(BWP) Im März ist die Zahl der Arbeitslosen in Mecklenburg-Vorpommern deutlich zurückgegangen. Es waren in diesem Monat 73.200 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 6.200 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat (-7,8 Prozent). Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit liegt die Arbeitslosenquote bei 8,8 Prozent (-0,8 Prozentpunkte zum Vorjahr). „Der Arbeitsmarkt zeigt sich in Frühlingslaune. Die Beschäftigung wächst. Unternehmen halten ihr Personal und stellen auch in den kühleren Monaten ein. Wir haben insgesamt statistisch erfreuliche Werte, die aber nicht darüber hinweg täuschen, dass wir eine Menge zu tun haben. Die Digitalisierung in den Unternehmen muss weiter vorangebracht werden, um im Wettbewerb mithalten…
(BWP) Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich bei der Marlower Möbel GmbH (Landkreis Vorpommern-Rügen) über eine neue Maschinenanlage informiert. „Das Unternehmen hat sich zu einem weit über die Region hinaus bekannten Spezialisten für Schul- und Kindergartenmöbel etabliert. Neben auf die Bedürfnisse der Kleinsten angepasste Tische und Stühle werden auch Spielburgen, Aufbewahrungslösungen, Ausstellungsvitrinen sowie Technikwagen produziert. Passende, altersgerechte Möbel sind ein wichtiger Bestandteil für ein optimales Lernumfeld für Kinder und Jugendliche“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.Möbel nach Vietnam, Dubai, Abu Dhabi und Angola geliefertDas Unternehmen wurde 1990 gegründet und produziert mit 55 Mitarbeitern (inklusive sechs…
(BWP) Im Jahr 2017 wurden Waren im Wert von 13,4 Milliarden Euro aus Mecklenburg-Vorpommern exportiert oder ins Land importiert. Damit wurde der Außenhandelsrekord aus dem Jahr 2015 wiederholt. „Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Das zeigt, dass Mecklenburg-Vorpommern wirtschaftlich auf einem guten Weg ist. Export und Import schaffen wirtschaftliches Wachstum und sichern Arbeitsplätze bei uns im Land. Das stabile Exportergebnis zeigt, dass viele Unternehmen aus unserem Land inzwischen auf internationalen Märkten erfolgreich sind. Vom Import profitieren beispielsweise Häfen und Logistikwirtschaft“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig heute in Schwerin. 2017 wurden aus Mecklenburg-Vorpommern Waren im Wert von 7,1 Milliarden Euro exportiert.…
(BWP) Die Landesregierung sieht in der Digitalisierung eine wirtschaftliche Chance für Mecklenburg-Vorpommern. Sie will die Unternehmen und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land auf dem Weg ins digitale Zeitalter unterstützen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Christian Pegel und der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe stellten heute gemeinsam mit dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern Dr. Wolfgang Blank die „Initiative der Landesregierung M-V zur Digitalisierung der Wirtschaft“ vor.„Wir in Mecklenburg-Vorpommern gehen diese Aufgabe gemeinsam an“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig bei der Vorstellung der Initiative auf der Landespressekonferenz. „Das…
(BWP) Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat auf dem 8. Wirtschaftsball in Basthorst im Landkreis Ludwigslust-Parchim die Bedeutung der Unternehmerinnen und Unternehmer für die Entwicklung der Region hervorgehoben: „Sie sind es, die die Wirtschaft in der Region, in ganz Mecklenburg-Vorpommern stark machen und zukunftsfähige Arbeitsplätze sichern und schaffen.“ Es sei gut, dass Kammern und Unternehmerverband gemeinsam den 8. Wirtschaftsball feierten. „Das steht symbolisch für die Stärke der Wirtschaft hier im Land. Und ich finde, das ist es, was uns hier in Mecklenburg-Vorpommern ausmacht: die gute Zusammenarbeit, der gute Kontakt zwischen den Wirtschaftsakteuren, aber auch zwischen Wirtschaft und Politik. Als Ministerpräsidentin bin ich…
(BWP) Im Nachgang der Beratungen zu einem Antragsansinnen der LINKEN, das eine Verschärfung von Straftatbeständen im Betriebsverfassungsgesetz in Mecklenburg-Vorpommern einforderte, sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller: „Die CDU-Fraktion begrüßt Engagement von Betriebsräten. Hand in Hand mit den Arbeitgebern leisten sie einen wichtigen Beitrag für Mitbestimmung der Arbeitnehmerschaft. Wo die Arbeit von Betriebsräten behindert wird, ist die Staatsanwaltschaft gefordert. Es bedarf aber keiner Verschärfung der Straftatbestände im Betriebsverfassungsgesetz. Schon deswegen nicht, weil DIE LINKE in der heutigen Debatte gar keine empirischen Belege für Häufungen von Behinderungen bei der Bildung von Betriebsräten in Mecklenburg-Vorpommern liefern konnte. Unternehmerischer Einsatz für Wertschöpfung…
(BWP) In der heutigen Landtagsdebatte über den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hob der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, zunächst die Bedeutung der Branche für das Land hervor: „Etwa 18 % der Beschäftigten im Land sind direkt oder indirekt vom Tourismus abhängig, er spült 380 Millionen Euro Steuereinnahmen in die Landeskasse und ist somit eine tragende Säule unserer Wirtschaft. Dabei muss es bleiben. Der Wettbewerb im Tourismus insgesamt ist größer geworden. Darum müssen wir vor allem in die Qualität unserer Angebote investieren und für eine gute Infrastruktur in den touristischen Regionen sorgen. Hier bedarf es dringend Verkehrskonzepte auf Usedom und einer…
(BWP) Der Nordkurier hat die umstrittene Kündigung von 60 Zustellern im Bereich Mecklenburgische Schweiz zurückgenommen. Dazu erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger: „Ich beglückwünsche die Mitarbeiter der Nordkurier Logistik Mecklenburgische Schweiz GmbH & Co. KG zu dem Erfolg, den sie im Konflikt mit dem Management errungen haben. Ihr Einsatz für ihre Rechte als Arbeitnehmer hat sich gelohnt. Ich hoffe allerdings, dass das Angebot der Geschäftsführung auch nachhaltig ist. Daher ist es wichtig, dass die Beschäftigten nicht in ihrer Bemühung nachlassen, eine funktionierende Arbeitnehmervertretung zu installieren. Ich hoffe außerdem, dass von dieser Erfolgsgeschichte in der Mecklenburgischen Schweiz ein Impuls in…
(BWP) Ab sofort sind Bewerbungen für den landesweiten Wettbewerb „Unternehmer des Jahres in MV 2018“ möglich. „Das ist die erste gute Nachricht zum Jahresstart: Wir setzen den Wettbewerb auch in diesem Jahr fort. Gesucht werden Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit ihren Ideen, Erfolgen sowie beispielhaften Konzepten und Produkten andere nachhaltig begeistern. Jedes unternehmerische Engagement erfordert Mut, Leidenschaft und Durchhaltevermögen. Egal, ob es eine kleine Firma oder ein großes Unternehmen ist. Unser Ziel ist es, die besten Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Helfen Sie uns dabei. Machen Sie mit, bewerben Sie sich oder schlagen Sie geeignete Kandidaten vor. Wir freuen uns…
(BWP) Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe zeigt sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes im Jahr 2017 zufrieden. „Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern erweist sich als robust. Der Arbeitsmarkt profitiert von einem stabilen Wirtschaftswachstum. In vielen Branchen ist die Auftragslage gut bis sehr gut. Im verarbeitenden Gewerbe, in der Gesundheitswirtschaft, im Handwerk, in der Logistikbranche und im Dienstleistungsbereich gibt es eine wachsende Nachfrage. Das kurbelt vor allem die Binnenwirtschaft weiter an. Der Tourismus und der Einzelhandel sind wichtige Größen für das Voranbringen der heimischen Wirtschaft. Vor allem im Bereich der maritimen Wirtschaft ist nach auftragsschwachen Jahren in diesem Jahr ordentlich Bewegung gekommen“,…
(BWP) Im Anschluss an eine Anhörung des Landesverbandes der Freien Berufe Mecklenburg-Vorpommern vor dem Wirtschaftsausschuss sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller: „Die Europäische Kommission hat in der Vergangenheit mehrfach versucht, die Axt an die Organisationsstruktur der Freien Berufe zu legen. Hintergrund waren in der Regel befürchtete Markteintrittsbarrieren. Zuletzt sollten mit einem „Europäischen Dienstleistungspaket“ Qualitätskriterien auf dem deutschen Arbeitsmarkt verstümmelt und umgangen werden. Einer Absenkung von Qualitätsstandards erklären wir aber eine klare Absage. Deswegen haben wir im Landtag der Bundesregierung den Rücken gestärkt und mittelbaren Einfluss der Landesregierung auf EU-Mitgliedstaaten geltend gemacht. Das offene Ohr des…