(BWP) Nahrungsergänzungsmittel, Kopfschmerz-Tabletten oder das vom Arzt verordnete Medikament auf Rezept: Mehr als vier von zehn Deutschen (42 Prozent) kaufen ihre Medikamente gewöhnlich in einer Online-Apotheke, wie eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom zeigt. Darin gaben 45 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an, ihre Medikamente bei Versandapotheken zu kaufen, bei den 65-Jährigen und Älteren war es jeder Fünfte (20 Prozent). Mehr als jeder dritte Kunde von Online-Apotheken (34 Prozent) nutzt sie bereits regelmäßig. Ein Trend, der sich quer durch alle Altersklassen zieht und bei dem die Älteren die Nase vorne haben. So kaufen lediglich 26 Prozent der 14- bis 29-Jährigen…
(BWP) Verdeckte Tests der DUH zur Überprüfung der Rücknahmeverpflichtung von Elektroaltgeräten bei Onlinehändlern belegen systematische Gesetzesverstöße – DUH kritisiert das Fehlen behördlicher Kontrollen und den Verzicht auf Ordnungsstrafen – Insgesamt sechzehn Handelsketten wegen erheblicher Rechtsverstöße durch die DUH abgemahnt – DUH-Geschäftsführer Resch fordert: „Auch Onlinehändler müssen Gesetze ernst nehmen und verbraucherfreundliche Rücknahme von Elektroschrott sicherstellen“Seit dem 24. Juli 2016 können Verbraucher ausgediente Elektrogeräte auch bei Händlern abgeben. Damit will die Bundesregierung die aktuell viel zu niedrige Sammelmenge für Elektroschrott von etwa 40 Prozent erhöhen und mehr Elektrogeräte in die Wiederverwendung und das Recycling bringen. Aktuell durchgeführte Tests der Deutschen Umwelthilfe…
(BWP) Im Zuge der Digitalisierung hat sich die Arbeitswelt grundlegend verändert – und das branchenübergreifend. Durch die zunehmende Vernetzung und Spezialisierung von Arbeitsabläufen werden die Themen Führung und Kommunikation immer wichtiger. Doch wie organisiert sich ein Unternehmen, wenn nicht mit einer klassischen Hierarchie, bei der ein Vorgesetzter seinen Unterstellten Aufträge erteilt, die diese abarbeiten? Und welche technischen Voraussetzungen sind notwendig, damit diese Strukturen im Berufsalltag umgesetzt werden können?Hierarchien sind nicht in Stein gemeißeltBei modernen Unternehmen gibt es zwar gewisse Hierarchieebenen, allerdings geht es dabei mehr um Verantwortung als um Macht. Ein moderner Vorgesetzter fungiert als Teil des Teams und steht…
(BWP) Zu diesem Ostern gibt es nur vereinzelt Spargel. Doch die richtige Spargelsaison beginnt demnächst. Überwiegend Saisonkräfte arbeiten auf den Feldern und stechen das Gemüse. Meist sind es Arbeiterinnen und Arbeiter aus dem Ausland – überwiegend aus Osteuropa. Gute Helfer sind begehrt, denn sie ernten rund zwanzig Kilo in der Stunde. Bei der Ernte kommt es nicht nur auf Schnelligkeit an. Ebenso wichtig ist, dass beim Stechen der empfindliche Spargel nicht beschädigt wird. Das erfordert Geschicklichkeit, Kraft, Erfahrung und Zuverlässigkeit – Fähigkeiten, die sich für den Betrieb auszahlen und auch und den Beschäftigten etwas bringen müssen.Für die Erntehelfer – ebenso…
(BWP) Zur „Woche der beruflichen Bildung“ vom 16. April bis 20. April unter dem Motto „Du bildest Zukunft“ erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH): In der „Woche der beruflichen Bildung“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender wird das Handwerk mit einer Reihe von Veranstaltungen seinen Beitrag leisten, um das Thema berufliche Bildung in seiner Bedeutung für die künftige Fachkräftesicherung und die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft und unseres Landes in den Fokus zu rücken. „Wenn es nicht gelingt, mehr Jugendliche für eine berufliche Ausbildung zu begeistern, gehen uns die Fachkräfte aus,…
(BWP) In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, was genau eigentlich der Parketthandel an der Börse Frankfurt ist. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Präsenz- und Computerhandel. Beim Präsenzhandel suchen Händler, die sich vorher bei der Börse über Ihren Arbeitgeber, der meistens eine Bank oder eine Versicherungsgesellschaft ist, registriert haben, einen Abnehmer für Ihre Produkte oder suchen selbst Aktien im Namen Ihrer Kunden. Im Computerhandel, der an der Börse Frankfurt XETRA heißt, wird über ein Netzwerk mit Aktien gehandelt. Durch die Erfindung des Computers hat der XETRA-Handel den klassischen Parketthandel inzwischen vollständig verdrängt. So genau läuft der Parketthandel abWenn…
(BWP) Angesichts der extrem hohen Verschuldung und des Investitionsrückstands in vielen Kommunen und in einer Zeit wachsender Unterschiede zwischen den Kommunen suchen die Arbeitgeber nach einem machbaren und produktiven Konsens mit den Gewerkschaften. Die Arbeitgeber weisen darauf hin, dass die heute von den Gewerkschaften geforderten hohen Tarifsteigerungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst nicht zu erfüllen sind und auf einer falschen Idee von den Möglichkeiten der kommunalen Betriebe beruhen. „Die Forderungen würden für die kommunalen Arbeitgeber ein Kostenvolumen von über 6,5 Milliarden Euro pro Jahr bedeuten. Durch die geforderte soziale Komponente von mindestens 200 Euro wären wir in den unteren…
(BWP) In der Debatte um eine vermeintliche Jobvernichtung durch die Digitalisierung weist Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auf den zunehmenden Mangel an Fachkräften in Deutschland hin. Wansleben: "Die Digitalisierung ist eine zentrale Herausforderung für Deutschland als starke Volkswirtschaft. Gerade deshalb aber ist es gefährlich, falsche Signale auszusenden. Deutschland geht nun wirklich nicht die Arbeit aus. Das Gegenteil ist richtig. Der größte Engpass deutscher Unternehmen ist der Mangel an Fachkräften. Und es ist kein Ende in Sicht. Das sind die konkreten Erfahrungen aus nahezu allen Branchen und Regionen in unserem Land. Die Beschäftigung in Deutschland ist mit…
(BWP) „Nach einem geradezu sensationellen Jahr starten wir optimistisch in das neue Jahr 2018. Das Jahr 2017 ist viel, viel besser gelaufen als noch am Jahresanfang zu erwarten war. Trotz der guten Zahlen war es kein leichtes Jahr und letztlich war auch eine Portion Glück dabei, dass keines der vielfältigen Risiken auf das Geschäft durchgeschlagen hat. Das kommende Jahr dürfte nicht einfacher werden. Immer mehr Länder suchen die Lösung für globale Herausforderungen in nationalen Rezepten und einem ‚Mein Land zuerst‘. Für eine internationale Volkswirtschaft wie die unsere, die auf Exporte wie Importe angewiesen ist, ist das brandgefährlich.“ Dies erklärt Dr.…
(BWP) Ein erfolgreicher Einstieg in Arbeit ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration in Deutschland. Davon sind die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) überzeugt. Um Unternehmen bei der Integration von Geflüchteten besser zu unterstützen, haben sie gemeinsam die Internetseite www.erfolgreich-integrieren.de ins Leben gerufen. Starttermin ist heute, am Internationalen Tag der Migranten.Die Internetseite verfolgt zwei Ziele: Sie stellt eine Plattform für Unternehmen dar, um sich über die vielfältigen Informationen und Angebote zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten zu informieren. Gleichzeitig bietet sie Unternehmen und Verbänden…
(BWP) Erstmals gibt es heute mehrstündige Warnstreiks in Hotels in Schleswig-Holstein. Die Beschäftigten wollen damit ihrer Forderung nach einer Erhöhung der Löhne und Gehälter um 130 Euro Nachdruck verleihen. Auf der zentralen Streikversammlung in Kiel hat Guido Zeitler, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), das Ansinnen der Arbeitgeber, eine Jahresarbeitszeit zu verhandeln und das Arbeitszeitgesetz aufzuweichen, vor den 200 Streikenden strikt zurückgewiesen.„In keiner anderen Branche wird heute schon so flexibel gearbeitet wie im Gastgewerbe – abends, nachts, an Wochenenden und Feiertagen. Überstunden, oft nicht bezahlt, sind die Regel, nicht die Ausnahme. Wenn der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga jetzt noch…
(BWP) „Der Großhandel hat im dritten Quartal nochmals an Dynamik zugelegt. Damit zeichnet sich für das Gesamtjahr 2017 nach mehrjähriger Stagnation, insbesondere auf Grund rückläufiger Preise, ein neuer Umsatzrekord ab. Dazu trägt neben dem Konsumgütergroßhandel vor allem der Handel mit Investitionsgütern und Rohstoffen bei. Dies ist eine hervorragende Ausgangsbasis und zugleich eine hohe Messlatte für das kommende Jahr 2018.“ Dies erklärt Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Großhandelsumsätze im dritten Quartal 2017 durch das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden. Die Großhandelsunternehmen setzten im dritten Quartal 2017 real 3,2 Prozent und nominal…
(BWP) Die Tarifverhandlungen für die rund 24 000 Gerüstbauer in Deutschland wurden gestern ohne Ergebnis abgebrochen. Eine von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vorgeschlagene freiwillige Schlichtung haben die Arbeitgeber abgelehnt. „Das Verhalten der Arbeitgeber ist nicht mehr nachvollziehbar und macht uns fassungslos“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. „Ihre offensichtliche Weigerung, sich auf ernstgemeinte Verhandlungen einzulassen und ihr Nein zur Schlichtung, lässt darauf schließen, dass sie von Anfang an kein Ergebnis erreichen wollten. Damit nehmen die Arbeitgeber harte Auseinandersetzungen in den Betrieben in Kauf. Jetzt bereiten wir Aktionen vor.“Die Arbeitgeber haben in drei Verhandlungsrunden kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt. Zur…
(BWP) Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland eröffnen der Politik neue Handlungsspielräume. Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen fordert Entlastungen für die Mitte der Gesellschaft. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW): „Der Standort NRW benötigt Impulse zur Stärkung seines Wachstumspotenzials. Das Gutachten der Wirtschaftsweisen gibt den marktwirtschaftlichen Reformern in Berlin Rückenwind, die Regionen zu stärken. Mit einem Staatsüberschuss von über 30 Mrd. Euro eröffnen sich unterschiedliche Optionen zur Entlastung der Mitte unserer Gesellschaft: Wir raten dazu, die längst überfällige Abschaffung des Solidaritätszuschlags mit einer Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung zu flankieren. Die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit nähern sich…
(BWP) Der Einzelhandel rechnet mit einem guten Weihnachtsgeschäft und einem Plus von drei Prozent in November und Dezember im Vergleich zum Vorjahr. Das entspricht der Entwicklung im Gesamtjahr 2017. Viele kleine und mittelständische Unternehmen sind dennoch pessimistisch. Das zeigt eine aktuelle HDE-Umfrage unter 400 Betrieben. Der Handelsverband Deutschland (HDE) erwartet im diesjährigen Weihnachtsgeschäft eine Umsatzsteigerung von drei Prozent auf 94,5 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr. „Die konjunkturellen Rahmenbedingungen sind gut. Das Weihnachtsgeschäft wird auch in diesem Jahr ein entscheidender Umsatzbringer für viele Einzelhändler“, so HDE-Präsident Josef Sanktjohanser. Das gilt vor allem für den Innenstadthandel, den Online-Handel und besonders geschenkaffine…