Tagungshotels und Eventlocations

Digitalisierung ist mehr als nur eine technische Veränderung der Arbeitswelt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Digitalisierung ist mehr als nur eine technische Veränderung der Arbeitswelt Stephan Weil - stephanweil.de - Susie Knoll
(BWP) Die Digitalisierung hinterlässt bereits heute deutliche Spuren in unserem Alltag. Dennoch stehen wir mit ständiger Erreichbarkeit, automatischem Waren-Versand, Roboter unterstütztem Autobau und mobiler Arbeit erst am Anfang dieses Prozesses. Umso wichtiger ist, die Digitalisierung mitzugestalten.

Die SPD Niedersachsen hat bei der Fachkonferenz „Arbeit 4.0 - Digitalisierung der Arbeitswelt“ in der Robotation Academy auf dem hannoverschen Messegelände am (vergangenen) Samstag über Herausforderungen und Vorteile der Digitalisierung mit Experten und Interessierten diskutiert.

Niedersachsens SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil betonte: „Die Menschen müssen auch in Zukunft die Maschinen beherrschen und nicht umgekehrt. Das muss der Maßstab für ein Arbeitsrecht 4.0. sein. Wir wollen die Chancen nutzen für mehr Selbstständigkeit und Flexibilität am Arbeitsplatz, Arbeitnehmer dürfen aber nicht uneingeschränkt verfügbar und kontrollierbar sein.“

Der Staatssekretär des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), Thorben Albrecht, stellte dazu ein entsprechendes Projekt vor: „Arbeitszeitpolitik muss auch in der digitalen Arbeitswelt Schutz vor Entgrenzung und Überforderung bieten. Gleichzeitig wollen viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zeitlich und räumlich flexiblere Arbeitszeiten. Deshalb wird das BMAS mit ausgewählten Unternehmen eine sogenannte Wahlarbeitszeit zeitlich befristet, wissenschaftlich begleitet und tarifvertraglich abgesichert testen.“ Zudem sei Qualifizierung im digitalen Zeitalter die beste Arbeitsversicherung. Dafür gelte, dass alle Akteure – Staat, Arbeitslosenversicherung, Unternehmen, Erwerbstätige – gleichermaßen an einer Weiterbildungsstrategie arbeiten, so Albrecht. Das BMAS erarbeitet seit zwei Jahren in einem Dialogprozess die Handlungsfelder in der Digitalisierung.
 
Die Ergebnisse aus der Fachkonferenz „Arbeit 4.0 - Digitalisierung der Arbeitswelt“ wird die SPD Niedersachsen in ihre politische Programmarbeit miteinfließen lassen, um soziale Sicherung und gute Arbeit im Digitalisierungsprozess fest im Blick zu haben.

Quelle: spd.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.