Diese Seite drucken

Sebastian Ehlers: Netzausbau ist wichtigster Beitrag für Telemedizin

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sebastian Ehlers: Netzausbau ist wichtigster Beitrag für Telemedizin Sebastian Ehlers - CDU Mecklenburg Vorpommern
(BWP) Anlässlich eines Landtagsbeschlusses zur Stärkung telemedizinischer Anwendungsmöglichkeiten sagte der Gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sebastian Ehlers:
 
„Telemedizin leistet schon jetzt einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung. Aufgrund vergleichsweise geringer Bevölkerungsdichte und infolge des demographischen Wandels ist Telemedizin in Mecklenburg-Vorpommern von besonderer Bedeutung. Ob Community-Medicine oder Telenotarzt -  schon jetzt fördert die Landesregierung die Ausweitung telemedizinischer Anwendungsmöglichkeiten in besonderer Weise. Wir müssen bestehende Hürden für Telemedizin weiter abbauen – z. B. indem wir, wie heute beschlossen, auf Änderungen der Berufsordnung hinwirken, um telemedizinische Beratung und Behandlung auch ohne vorherigen persönlichen Kontakt zu ermöglichen. Wir dürfen die Telemedizin in Deutschland nicht Google und Apple überlassen. Der Beschluss des Deutschen Ärztetages muss deshalb auch in Mecklenburg-Vorpommern umgesetzt werden.
 
Ob passgenaue Berufsordnungen oder Förderung von Telemedizin: Das alles ist nutzlos, wenn Daten gar nicht übermittelt werden können. Die CDU-Fraktion kann Telemedizinische Projekte benennen, die aufgrund der Funklöcher in unserem Land nur teilweise funktionieren. Durch einen Bericht von Report Mainz vom vergangenen Dienstag erlangte eine bei Rettungseinsätzen zur Anwendung kommende Alarmierungs-App, die im vorpommerschen Dersekow nur sehr unzureichend funktioniert, bundesweite Bekanntheit.  Der wichtigste Schritt für flächendeckende Telemedizin ist deswegen ein  schleuniger und flächendeckender Ausbau von Breitband und Mobilfunknetzen.“

Quelle: CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Das Neueste von Redaktion