(BWP) Die SPD-Landtagsfraktion hat sich im Rahmen ihrer Klausurtagung mit dem weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien beschäftigt. Dabei stellten Wissenschaftler des Hanseatic Institute for Entrepreneurship and Regional Development (HIE-RO) an der Universität Rostock erste Ergebnisse einer von der Fraktion in Auftrag gegebenen Studie vor. Hierzu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jochen Schulte:„Im Ausbau der Erneuerbaren Energien liegt eine einmalige wirtschaftspolitische Chance für unser Land. Bereits jetzt sind die Wertschöpfungspotentiale und Beschäftigungseffekte beachtlich. So belegen aktuelle Studien, dass der Anteil der Unternehmen in MV, die in der Erneuerbaren-Energien-Branche tätig sind, nach Schleswig-Holstein der zweithöchste ist. Und auch mit 23,2 Arbeitsplätzen…
(BWP) Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wolfgang Waldmüller, hat im Anschluss an die Vorstellung des Jahresausblicks der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern Verständnis für die Sorgen der Unternehmer geäußert. Gleichzeitig zeigte er sich erfreut darüber, dass das Beschäftigungsniveau gehalten werden soll.„Ich habe Verständnis dafür, dass die Entscheidungen im Bund zur Einführung des Mindestlohns und zur Rente mit 63 bei einem Teil der Unternehmerschaft für Verunsicherung sorgen. Vor allem die Rente mit 63 wird das Problem des Fachkräftemangels eher verstärken. Die Diskussion über eine freiwillige Rente mit 70 muss deshalb ergebnisoffen und ohne Schaum vor dem Mund diskutiert werden. Es ist ein gutes…
(BWP) Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Torsten Renz, sieht den Kurs der Großen Koalition durch die heute vorgestellten Arbeitsmarktzahlen für den Dezember 2014 bestätigt. Nach Ansicht des CDU-Politikers muss es im neuen Jahr darum gehen, mehr Menschen in Arbeit zu bringen und dem Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken.„Seitdem die CDU wieder regiert, findet eine klare Schwerpunktsetzung auf den ersten Arbeitsmarkt statt. Die Früchte dieser Arbeit werden jetzt geerntet. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Vergleich zum Dezember des Jahres 2013 um 9.200 auf 90.900 gesunken. Damit können wir in Mecklenburg-Vorpommern den niedrigsten Wert für einen Dezember seit der Deutschen Einheit verzeichnen“,…
(BWP) Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen (-9,2 Prozent). 90.900 Menschen waren arbeitslos gemeldet. Die Landesquote beträgt 11,0 Prozent in diesem Monat. „Erstmals nach dem Mauerfall sind wir unter die magische 100.000er-Grenze bei den Arbeitslosenzahlen in einem Monat Dezember gekommen. Das ist Ansporn, den erfolgreichen Wirtschaftskurs weiterzuverfolgen. Wir werden auch 2015 alle Anstrengungen darauf ausrichten, dass mehr Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt einen Job finden. Entscheidend ist es, insgesamt zu mehr Ganzjährigkeit und somit auch mehr Saisonunabhängigkeit in wirtschaftlich wichtigen Branchen bei den Jobs zu kommen. Fachkräftesicherung gehört zu einer Herausforderung für viele Unternehmen“,…
(BWP) In Mecklenburg-Vorpommern startet der branchenübergreifende Landeswettbewerb „Unternehmer des Jahres 2015“. „Die in unserem Land etablierte Auszeichnung würdigt das Engagement des Unternehmertums Mecklenburg-Vorpommerns. Die mittelständische Wirtschaft sorgt für Innovation, Beschäftigung und Wohlstand in unserem Land. Die Chefs von heute, Frauen wie Männer, gehen unternehmerisches Risiko ein, übernehmen Verantwortung und stellen sich erfolgreich den Erfordernissen des Alltags. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern sind sie die Grundlage für das wirtschaftliche Vorankommen im Land. Das wollen wir würdigen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Dienstag in Schwerin. 99,6 Prozent aller Unternehmen gehören quantitativ zum Mittelstand und sind Arbeitgeber für…
(BWP) Das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus hat den sogenannten Wertgrenzenerlass zur Vergabe öffentlicher Aufträge mit geringen Auftragswerten verlängert und in Teilen geändert. „Die Regelungen im Wertgrenzenerlass werden regelmäßig auf Zweckmäßigkeit überprüft und den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Bewährtes bleibt, neuen Erfordernissen für eine flexible und schnelle Vergabe von Aufträgen tragen wir Rechnung – das ist sowohl für Unternehmen als auch die öffentliche Verwaltung von Vorteil“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag.Bestehen bleibt die Höhe der Wertgrenzen für Beschränkte Ausschreibungen (ein eingegrenzter Kreis von Bietern wird zur Abgabe von Angeboten aufgefordert) bei Liefer- und…
(BWP) Das Wirtschaftsministerium hat die Broschüre „Patente und andere gewerbliche Schutzrechte“ veröffentlicht. „Erfolgversprechende Ideen in marktreife Produkte umzuwandeln ist der erste Schritt, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen unseres Landes zu stärken. Die gewerblichen Schutzrechte bieten für eine begrenzte Zeit und ein begrenztes Territorium einen Schutz vor unbefugter Nachahmung dieser Innovation“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag.Informationen zu SchutzrechtenIn vorliegender Broschüre werden die wichtigsten Grundlagen zu den gewerblichen Schutzrechten vermittelt und eine Anleitung für erste Schritte zum Schutz von geistigem Eigentum gegeben. Die Publikation wendet sich mit detaillierten Informationen, Literaturtipps und Ansprechpartnerverzeichnis an Unternehmer, Erfinder und…
(BWP) Zur Entwicklung des Arbeitsmarktes in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2014 erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Martina Tegtmeier:„2014 war für Mecklenburg-Vorpommern ein gutes Jahr. Gut 94.000 Arbeitslose, die Mecklenburg-Vorpommern im Jahresdurchschnitt haben wird, sind immer noch zu viele Menschen ohne bezahlte Beschäftigung. Aber noch vor fünf Jahren waren es im Jahresdurchschnitt 118.000 Menschen, die im Land ohne Arbeit waren. Mecklenburg-Vorpommern ist auf dem richtigen Weg, auch wenn es noch viel zu tun gibt. Insbesondere der verfestigte Sockel der gut 32.000 Langzeitarbeitslosen wird daher 2015 noch stärker in den Fokus der Arbeit der Landesregierung rücken. Hier werden wir auch auf die…
(BWP) Wirtschafts- und Arbeitsminister Olaf Lies hat heute die Einrichtung einer weiteren Beratungsstelle für mobile, ausländische Beschäftigte angekündigt. Die nächste Einrichtung dieser Art in Niedersachsen soll Anfang des kommenden Jahres in Braunschweig ihre Arbeit aufnehmen und für Südostniedersachsen zuständig sein. Ziel der Einrichtung ist es, unter anderem ausländische Werkvertragsbeschäftigte über ihre Rechte als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu informieren und sie bei der Wahrnehmung ihrer Interessen und Rechte zu beraten und zu unterstützen. Damit fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr drei Beratungsstellen für ausländische Werkvertragsbeschäftigte im Land. Die erste entsprechende Einrichtung in Oldenburg hatte Anfang Oktober 2013 ihre Arbeit…
(BWP) In Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin siedelt sich das Unternehmen FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co. KG an. Geplant ist im Industriepark Schwerin die Errichtung einer Betriebsstätte zur Herstellung von Regranulaten durch Recycling von Folienabfällen. „Es entstehen in der ersten Ausbaustufe 40 neue Arbeitsplätze. Längerfristig sind über 100 Arbeitsplätze am Standort geplant. Mich freut besonders, dass dies Jobs im für unser Land wichtigen Bereich des verarbeitenden Gewerbe sind“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag in Schwerin.Recyclinganlage für Kunststoffabfälle entstehtDie FVH plant die Errichtung einer Recyclinganlage, bei der aus Polyethylen bestehende Kunststoffabfälle nach einem innovativen Verfahren,…
(BWP) Wie heute bekannt gegeben wurde, übernimmt die Berliner Milcheinfuhr GmbH das Grundstück und Teil der Anlagen des derzeitigen Danone-Werks in Hagenow, Landkreis Ludwigslust-Parchim. „Damit bleiben Arbeitsplätze in der Region erhalten und die Landwirte können auf einen neuen Abnehmer ihrer Milch hoffen“, betonte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus.Die Danone GmbH hatte im Juni dieses Jahres bekannt gegeben, dass der Standort Hagenow geschlossen werden sollte. Als Grund wurde eine zu geringe Auslastung trotz modernster Anlagen angegeben. Die Übernahme soll nach Angaben von Danone im kommenden Sommer vollzogen werden. „Nun müssen wir abwarten, was der neue Investor mit dem Standort genau vorhat. Doch…
(BWP) In Zinnowitz auf der Insel Usedom werden die Bedingungen an der Ostseebühne arbeitnehmerfreundlicher. Geplant sind der Umbau, die Aufstockung und die Überdachung der Ostsee-Spielfläche der Bühne. „Die Arbeiten sind dringend notwendig, denn in den vergangenen Jahren sind die Räumlichkeiten für die Schauspieler und Mitwirkenden hinter der Bühne lediglich ausgebessert worden. Garderoben, Maskenräume und Aufenthaltsbereiche für die Künstler werden durch das Vorhaben nun deutlich verbessert und im neuen Glanz erstrahlen“, sagte der Staatssekretär für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Mittwoch vor Ort.Das Gebäude wurde Ende der 80er Jahre errichtet. Das geplante Vorhaben sieht nun den Bau eines…
(BWP) Ministerpräsident Erwin Sellering hat die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns zum 1. Januar 2015 verteidigt. „Es stimmt, dass die Umstellung für einige Branchen mit Herausforderungen verbunden ist. Die Einführung des Mindestlohns bleibt aber richtig. Es kann nicht so bleiben, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Stundenlöhne erhalten, von denen man nicht leben kann. Und es liegt auch im Interesse der Wirtschaft, dass die Löhne in unserem Land steigen. Sonst wird Mecklenburg-Vorpommern im Wettbewerb um Fachkräfte nicht mithalten können", erklärte Sellering heute in Schwerin.Der Ministerpräsident sagte weiter, er hoffe, dass die Einführung des Mindestlohns auch insgesamt eine Lohnspirale nach oben auslöst. „Mecklenburg-Vorpommern ist…
(BWP) Anlässlich der Aussprache zur maritimen Wirtschaft hat sich der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Waldmüller, für ein KfW-Engagement in der maritimen Wirtschaft ausgesprochen. Einen Masterplan „Maritime Wirtschaft“ lehnte der Wirtschaftspolitiker als starres Instrument, das der Wirklichkeit des globalen und dynamischen Weltmarktes in dieser Branche nicht gerecht würde, jedoch ab.„Da sich viele Banken aus der Branche zurückziehen, ist die Situation für die maritime Wirtschaft in unserem Land nicht einfacher geworden. Vor dem Hintergrund besonderer Herausforderungen bei der Finanzierbarkeit aber auch der Planungssicherheit in der maritimen Wirtschaft ist deren weiteres Absichern durch ein Engagement der KfW unabdingbar. Deswegen arbeitet das…
(BWP) Zur heute im Landtag behandelten Initiative der Koalitionsfraktionen zur Stärkung des Handwerks in MV erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jochen Schulte:„Der Antrag von SPD und CDU ist für unsere einheimische Wirtschaft wichtig. Jeder sechste sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Mecklenburg-Vorpommern ist im Handwerk tätig. Dazu bildet das Handwerk überproportional häufig aus. Für unser Land ist das duale Ausbildungssystem daher von besonderer Bedeutung.Die SPD-Landtagsfraktion stand immer zum Meisterbrief und steht auch weiterhin zum Meisterbrief. Dieser sorgt für erfolgreiche Existenzgründungen und ist gleichzeitig ein Garant für die hohe Ausbildungsqualität im Handwerk. Dabei leisten die zulassungspflichtigen Handwerksberufe einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der…