Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Anlässlich des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbands erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jörg Heydorn:„Die Zahlen zeigen: der Anfang dieses Jahres auf Initiative der SPD eingeführte Mindestlohn war dringend notwendig! Nach dem aktuellen Armutsbericht ist die Armutsquote im Jahr 2014 in Mecklenburg-Vorpommern wieder leicht gestiegen. Betroffen sind vor allem Erwerbslose und Alleinerziehende. Aber auch die Kinder- und Altersarmut haben zugenommen. Vor diesem Hintergrund war es richtig und überfällig, den gesetzlichen Mindestlohn einzuführen. Dadurch werden allein in Mecklenburg-Vorpommern rund 72.500 Vollzeitbeschäftigte bessergestellt. Auch wird der Mindestlohn eine Lohnspirale nach oben in Gang setzen, sodass alle Beschäftigten davon profitieren. Wer voll…
(BWP) Mecklenburg-Vorpommern hat nach Auffassung von Ministerpräsident Erwin Sellering in den vergangenen 25 Jahren große Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt gemacht. „Die Arbeitslosenzahl ist heute auf dem niedrigsten Stand seit der Deutschen Einheit. Wir haben heute 80.000 Arbeitslose weniger als noch vor 10 Jahren“, bilanzierte der Ministerpräsident auf dem diesjährigen Arbeitsmarktfrühstück der Regionaldirektion Nord der Agentur der Arbeit. Dabei habe das Land zwar auch von der demografischen Entwicklung profitiert „Aber was davon unabhängig die gute wirtschaftliche Entwicklung widerspiegelt: Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten ist Jahr für Jahr immer weiter gestiegen.“„25 Jahre Deutsche Einheit, 25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern sind ein guter Grund, sich…
(BWP) Die Montagefirma antlike GmbH (Landkreis Rostock) aus Bentwisch will ihren Standort erweitern. Geplant ist der Neubau einer Produktionshalle. „Das junge Unternehmen reagiert auf wachsende Kundennachfragen und verbreitert deshalb das Angebotsspektrum, um zukünftig selbst Messestände, Ladenmöbel und Schiffseinrichtungen produzieren zu können. Mit Fertigstellung der Erweiterungsmaßnahmen sollen insgesamt elf Mitarbeiter neu im Betrieb tätig sein“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe in Schwerin. Seit der Firmengründung im Jahr 2008 ist das Unternehmen im Bereich Full-Service-Montagebau tätig. Die antlike GmbH baut nach eigenen Angaben europaweit Messestände auf, realisiert Bühnen- und Ausstellungsbau-Projekte, fertigt und montiert Ladeneinrichtungen.Produktionshalle mit Büro- und…
(BWP) „Die Verbeamtung von Lehrkräften war ein erster Schritt zur Steigerung der Attraktivität des Berufes. Angesichts des Altersdurchschnitts der Lehrerinnen und Lehrer müssen wir uns aber weitere Gedanken um eine Absicherung des Schulunterrichts in der Zukunft machen. Wir müssen noch mehr als bisher versuchen die Berufsstarter nach der Universitätsausbildung in unserem Land zu halten. Immer wieder berichten künftige Junglehrer von Problemen bei einer Bewerbung um eine Referendariatsstelle in unserem Land. Ich schlage vor, dass der Bildungsminister die künftigen Berufsstarter und Rechtsreferendare auch einmal zum Kaffee einlädt, um sich deren Probleme und Verbesserungsvorschläge anzuhören. Außerdem sollten die Auswahlkriterien und deren Gewichtung…
(BWP) Gute Verkäufe, intensive Kundengespräche und eine eindrucksvolle Leistungsschau Mecklenburg-Vorpommerns – der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph hat ein positives Fazit der Messen in Leipzig gezogen. „Mecklenburg-Vorpommern war auf den Messen unübersehbar präsent. Wir haben uns auf Augenhöhe mit der sächsischen Wirtschaft gezeigt, in der Qualität des Angebotes unserer Aussteller aus dem Handwerk und in der Professionalität der Dienstleistungen im Bootsbau sowie bei den maritimen Zulieferern. Im touristischen Marketing ist unser vielfältiges Angebot wirkungsvoll und stimmig dargeboten worden“, bewertete Rudolph die Messepräsenz. In den vergangenen zehn Tagen nahmen insgesamt 59 Aussteller aus Mecklenburg-Vorpommern an…
(BWP) Die Kesap Kessel- und Apparatebau GmbH aus Schwerin ist auf die Herstellung und Wartung von Fernwärmeanlagen, mobilen Wärmezentralen, Systemen zur Trinkwasserbereitung sowie auf den wärmetechnischen Apparatebau spezialisiert. Um die Produktionskapazitäten für die Trinkwarmwassersysteme insbesondere mit Legionellenprophylaxe ausweiten zu können, plant das Unternehmen eine Erweiterung seiner Betriebsstätte. „Um zukünftig eine breitere Produktvielfalt anbieten zu können, ist eine Vergrößerung des Unternehmens geplant. So können individuelle Kundenwünsche noch besser umgesetzt werden. Damit werden 36 Arbeitsplätze gesichert und sechs Jobs neu geschaffen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe. Zum überwiegenden Teil gehören Energieversorger und Stadtwerke sowie die Immobilienwirtschaft und…
(BWP) Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Schubert hat die vorgestellte IHK-Konjunkturumfrage als weiteren Beleg für die Notwendigkeit einer zügigen Überprüfung der Auswirkungen des Mindestlohngesetzes bezeichnet.„Laut aktueller Umfrage der IHK bewegen sich die Konjunkturerwartungen zu Jahresbeginn 2015 auf einem vergleichsweise guten Niveau. Hierfür sind verschiedene Gründe zu nennen: Die historisch guten Arbeitsmarktdaten wirken sich positiv auf die Binnennachfrage aus. Zudem verringerten sich die unmittelbaren Produktionskosten einiger Unternehmen aufgrund der gesunkenen Energiepreise zum Teil merklich. Dieses überwiegend positive Stimmungsbild der Unternehmen im Land wird jedoch durch die gestiegene Bürokratiekosten nach Einführung des Mindestlohnes getrübt“, erläuterte Bernd Schubert, der auch Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landtages…
(BWP) Minister Dr. Till Backhaus traf sich heute zum Gespräch mit Molkereien, Verbänden und Milcherzeugern im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz in Schwerin vor dem Hintergrund, dass Ende März die Milchquotenregelung ausläuft und der Markt derzeit von sinkenden Milchpreisen gekennzeichnet ist.„Der Milchsektor ist mit Preisen von 26-28 ct/kg Milch so stark unter Druck wie schon seit gut fünf Jahren nicht mehr. Mit dem Auslaufen der Milchquote müssen wir festhalten, dass dieser Bereich in der freien Marktwirtschaft angekommen ist. Die EU-Kommission und der Bund sind nun gefragt, dass dieser Übergang auch funktioniert. Hierüber werden wir auf der nächsten Agrarministerkonferenz reden…
(BWP) Insgesamt 59 Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern sind in den nächsten zehn Tagen auf drei Messen in Leipzig präsent – in der sächsischen Stadt finden die mitteldeutsche handwerksmesse sowie die Haus-Garten-Freizeit (beide vom 7. bis 15. Februar) und die Beach & Boat (vom 12. bis 15. Februar) statt. „Messen sind hervorragende Schaufenster der Leistungsstärke unserer Unternehmen. Es ist gut, dass die Betriebe aus Mecklenburg-Vorpommern verstärkt ihre Chancen nutzen, auch außerhalb der Landesgrenzen für ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, um neue Kunden zu gewinnen. Unsere Unternehmen müssen für weitere Absatzmärkte bereit sein“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und…
(BWP) Im Fährhafen Sassnitz/Mukran sind am Donnerstag neue Flächen für potenzielle Wirtschafts- und Industrieansiedlungen übergeben worden. „Der Standort Sassnitz/Mukran entwickelt sich gegenwärtig von einem reinen Fährhafen zu einem attraktiven Industrie-, Gewerbe- und Logistikstandort mit Wasser- und Fähranschluss. Mit der heutigen Erschließung sind die Voraussetzungen für weitere Ansiedlungen geschaffen worden. Die Bedingungen haben sich spürbar verbessert“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort. Bereits 12 Unternehmen haben sich angesiedelt.Wirtschaftsministerium unterstützt Erweiterung des GewerbegebietesIn den vergangenen Monaten sind am nördlichen Rand des Fährhafens insgesamt etwa 23 Hektar Ansiedlungsfläche erschlossen worden. „Hierzu wurden mehrere Erschließungsstraßen, die Anbindung an…
(BWP) Angesichts der Diskussion über die Umsetzung des gesetzlichen Mindestlohns in Sportvereinen hat der sport-politische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wolfgang Waldmüller, die zuständige Bundesarbeitsministerin aufgefordert, umgehend Rechtsklarheit zu schaffen.„Viele Sportvereine sind durch die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns verunsichert. Es herrscht Unklarheit darüber, welche Tätigkeiten in Vereinen vom Mindestlohn betroffen sind und welche dokumentiert werden müssen. Damit wird das Ehrenamt insgesamt mit Füßen getreten. So ist zum Beispiel unklar, ob bei Vertragsamateuren die Fahrtzeiten zum Training und Wettkampf als Arbeitszeit gilt. Wenn dem so wäre, müssten am Ende vielleicht sogar Trainingseinheiten eingekürzt werden, damit die zulässige Stundenzahl nicht überschritten wird“, erklärte Wolfgang…
(BWP) Die Landesfachkräftekampagne „Durchstarten in MV“(www.durchstarten-in-mv.de)startet eine Early-Bird-Aktion für alle, die ihren Traumberuf und den entsprechenden Ausbildungsplatz für 2015 noch nicht gefunden haben. Die Aktion wendet sich auch an Unternehmen, die noch keine oder zu wenige Bewerber haben. „Man kann nicht früh genug damit beginnen, intensiv um jeden Jugendlichen zu werben, der sich für eine Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern entscheidet“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.Die Early-Bird-Aktion beginnt heute (2. Februar) und geht bis Ende des Monats. „Unternehmen des Landes haben in diesem Zeitraum die Möglichkeit, ihre noch freien Ausbildungsplätze deutlich sichtbar im Azubi-Atlas der Kampagneninternetseite durchstarten-in-mv.de…
(BWP) Der europapolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Burkhard Lenz, hat in der Landtagssitzung eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Freihandelsabkommen TTIP gefordert.„Wir befinden uns mitten im Diskussionsprozess. Auch der Europa- und Rechtsausschuss hat dazu bereits eine Anhörung durchgeführt. Die Europäische Kommission hat vom 27. März 2014 bis zum 13. Juli 2014 eine öffentliche Konsultation vorgenommen. In der Zeit gingen fast 150.000 Antworten zum Investitionsschutz ein. ISDS ist ein Teil des sich derzeit in der Verhandlung befindlichen Freihandelsabkommens mit den USA. ISDS behandelt die Einrichtung von Schiedsgerichten außerhalb der Gerichtsbarkeit der beteiligten Länder“, sagte Lenz.„Die für den Handel zuständige Kommissarin Malmström hat angekündigt,…
(BWP) Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zum Thema „10 Jahre Hartz IV" erklären der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jörg Heydorn, sowie die arbeitsmarktpolitische Sprecherin, Martina Tegtmeier:„Die im Jahr 2005 eingeführten Regelungen können nur differenziert und mit Blick auf die damalige Arbeitsmarktsituation in Deutschland bewertet werden. Diese war geprägt von einer hohen Arbeitslosigkeit, verkrusteten Strukturen und einem Hilfesystem, dass zwischen Sozialhilfe- und Arbeitslosenhilfeempfänger unterschied. Vor dem Hintergrund zunehmender Hilfeempfänger bedrohte das vor allem auch die finanzielle Leistungsfähigkeit der Landkreise und kreisfreien Städte. Auch war damals die Gruppe der arbeitsfähigen Sozialhilfeempfänger gänzlich von den Möglichkeiten arbeitsmarkpolitischer Instrumente ausgeschlossen. Deshalb war die Hartz-IV-Reform im…
(BWP) Zu den aktuellen Arbeitsmarktdaten für Mecklenburg-Vorpommern erklärte Ministerpräsident Erwin Sellering heute in Schwerin: „Ich freue mich, dass sich der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt zu Beginn des neuen Jahres fortsetzt. Wir haben wiederum die niedrigsten Arbeitslosenzahlen seit der Deutschen Einheit. Und das liegt nicht allein am demografischen Wandel. Hier spiegeln sich die wirtschaftlichen Fortschritte der letzten Jahre wider.Die neuen Arbeitslosenzahlen zeigen auch, dass die mit der Einführung des Mindestlohns verbundenen Befürchtungen nicht eintreten. Im Gegenteil: Die Arbeitslosigkeit geht auch nach Einführung des Mindestlohns weiter zurück. Der Mindestlohn stellt gerade bei uns im Land viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besser und…