Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) „Unsere Landwirte versorgen uns mit hochwertigen und gesunden Lebensmitteln in höchster Qualität und leisten eine sehr hohe Versorgungssicherheit. Sie pflegen unsere Kulturlandschaft und bewahren die natürlichen Ressourcen. Dabei stellen sie sich Markt und Wettbewerb. Die aktuellen Einbrüche am Markt, die die Landwirte nicht zu verantworten haben, bedürfen einer Reaktion der Politik, die langfristig die Wettbewerbsfähigkeit sichert“, erklärte der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS.Lenders weiter:„Besonders tragisch ist, dass die Höfe, die investiert haben, besonders stark von der Situation betroffen sind, denn wer einen abgeschriebenen Hof hat, den er selbst bewirtschaftet, gerät da weniger schnell in Gefahr.…
(BWP) Anlässlich der Landtagsdebatte zur Tatsache, dass das Finanzamt in Frankfurt am Main dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt hat, erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Es ist notwendig, auf Bundesebene noch deutlicher klar zu stellen, dass sich Vereine, die sich für die Wahrnehmung und Verwirklichung von Grundrechten, sozialer Gerechtigkeit, Klimaschutz, informationeller Selbstbestimmung, Menschenrechten, Gleichstellung der Geschlechter oder Frieden einsetzen, gemeinnützig sind. Mit einem Steuerrecht, das auch nur den Eindruck erweckt, dass es sich um eine Art Gesinnungssteuerrecht handelt, muss Schluss sein.“ Die Aussage des FDP-Abgeordneten Jörg-Uwe Hahn in der heutigen Landtagsdebatte, Attac…
(BWP) Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag unterstützt die staatliche Anerkennung von Berufsakademien. „Berufsakademien sind eine wichtige Ergänzung des tertiären Bildungssystems in Hessen. In ihnen wird berufliche und akademische Bildung miteinander verknüpft“, betont Daniel May, hochschulpolitischer Sprecher der GRÜNEN, aus Anlass der heutigen Einbringung des Gesetzes. „Ein duales Studium an einer Berufsakademie ist grundsätzlich eng mit einer fachpraktischen Umsetzung des erworbenen akademischen Wissens in der Berufspraxis verbunden. Die Verknüpfung ist dabei in der Regel so eng, dass der zuständige Dozent die praktische Umsetzung gemeinsam mit dem Unternehmen plant, organisiert und betreut.“„Das geltende Berufsakademiengesetz läuft zum Ende des…
(BWP) Nicht mehr lange und dann öffnet das Derag Livinghotel Frankfurt in Sachsenhausen seine Türen. Bevor das 16. Haus der Derag Livinghotels Familie aber zum Heim auf Zeit für seine Gäste wird, mussten erst die künftigen Gastgeber, sprich die Mitarbeiter gesucht, ausgewählt und gefunden werden. Und passend zum innovativen Konzept des Hauses, ging man auch bei der Mitarbeiter-Akquise neue Wege. Zum einen im Bereich des Wer, zum anderen im Bereich des Wie.Denn vor dem Hintergrund des immer stärker zutage tretenden Fachkräftemangels in der Branche hat Max Schlereth, CEO von Derag Livinghotels, vor zweieinhalb Jahren ein hausinternes Projektteam etabliert, mit dem…
(BWP) Am Freitag wird im Bundesrat über so genannte Rechtsvereinfachungen im SGB II abgestimmt. Dazu erklärt Marjana Schott, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Statt Vereinfachungen für Menschen, die Grundsicherungsleistungen nach SGB II beziehen, wurden im Bundestag Verschärfungen beschlossen. Diese führen zu weniger Rechten für Erwerbslose sowie zu mehr Unsicherheit und Mehrbelastungen für die Beschäftigten in den Jobcentern. Trotzdem waren sich alle Bundesländer – außer Bayern – und viele Fachleute einig, dass die besonders drastischen Strafen für junge Berechtigte und die Kürzungen der Wohnkosten sofort abgeschafft werden müssen. Dies ist leider nicht geschehen. Im Gegenteil: Bei sogenanntem…
(BWP) Die GRÜNEN im Landtag bedanken sich für die heute vorgestellte Zwischenbilanz der Industrie- und Handelskammern sowie des Hessischen Handwerkstages zur Halbzeit der schwarz-grünen Landesregierung. „Wir freuen uns sehr über das Lob, nehmen kritische Hinweise aber auch gerne auf“, erklärt Kai Klose, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Ziel unserer Wirtschaftspolitik ist es, mit GRÜNEN Ideen schwarze Zahlen zu schreiben – wir sind sehr zufrieden, dass das gelingt, und bedanken uns bei den Kammern für die insgesamt hervorragende Bewertung.“„Aufbauend auf der historisch niedrigen Arbeitslosenquote von 5,1 Prozent arbeiten wir weiter daran, Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren, die…
(BWP) Die SPD-Landtagsabgeordnete und mittelstandspolitische Sprecherin, Elke Barth, hat die heutige Pressekonferenz der Industrie- und Handelskammern (IHK), sowie des hessischen Handwerkstags zur Bewertung der Halbzeitbilanz der Landesregierung wie folgt kommentiert: „Bei der Zwischenbilanz der hessischen Wirtschaft zur Halbzeit der Landesregierung werden die Wirtschaftsvertreter in ihrer Kritik an einigen Stellen sehr deutlich. Neben den üblichen höflichen Kommentierungen lassen einige Anmerkungen aufhorchen. So beschreibt der hessische Handwerkstag die Auswirkungen der kommunalfeindlichen Landespolitik, die laut Handwerkstag viele Kommunen zwinge an der Steuerschraube zu drehen und Grund- und Gewerbesteuern zu erhöhen, sehr drastisch und spricht von einem ‚Missbrauch der Neuregelung des kommunalen Finanzausgleichs.‘ Auch…
(BWP) Anlässlich der heutigen Halbzeitbilanz der Hessischen Industrie- und Handelskammern und des Hessischen Handwerkstages zur Wirtschaftspolitik der schwarz-grünen Landesregierung erklärte der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS: „Wir appellieren an CDU und Grüne, die teilweise sehr deutliche Kritik und die geäußerten Forderungen nicht bloß ernst zu nehmen, sondern vor allem in konkreten Maßnahmen umzusetzen. Denn die Wirtschaftsexperten haben heute deutlich aufgezeigt, dass insbesondere im Bereich der Energiekosten, der Digitalisierung, des Straßenbaus sowie der kommunalen Steuern erheblicher Verbesserungsbedarf besteht, um Hessen als Unternehmensstandort weiter attraktiv zu halten. Entsprechend muss die Landesregierung in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode der…
(BWP) Zur Presseerklärung der Vereinigung hessischer Unternehmerverbände (VhU) bezüglich der aktuellen Arbeitsmarktzahlen hat sich der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Decker, heute in Wiesbaden wie folgt geäußert: „Wir haben mit 5,9 Prozent Arbeitslosen den niedrigsten Stand der Arbeitslosigkeit seit 1991 zu verzeichnen. Gleichzeitig steigt die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs weiter an. Wirtschaft und Arbeitsmarkt erweisen sich als nach wie vor robust und werden es wohl auch bleiben. Umso unverständlicher sind die permanenten Kassandrarufe des VhU- Hauptgeschäftsführers Fasbender, dass der wirtschaftliche Abschwung bereits begonnen habe. Sozial- und arbeitsmarktpolitisch unverantwortlich ist allerdings, wenn der Geschäftsführer seine Vermutungen beziehungsweise Behauptungen zum Anlass nimmt,…
(BWP) Mit einer neuen Veranstaltungsreihe wirbt die Landesregierung bei Unternehmen darum, Beschäftigte beim Nachholen fehlender Berufsabschlüsse zu unterstützen. Auftakt ist der Regionale Fachtag ProAbschluss am Montag, 4. Juli, in der Albert Weil AG. „In Hessen gibt es 400.000 Männer und Frauen, die weder eine abgeschlossene Ausbildung haben, noch auf dem Weg dazu sind“, erläuterte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Freitag. „Über 320 000 von ihnen haben einen Job. Wenn wir ihre Qualifikation verbessern können, wird der Standort Hessen als Ganzes profitieren.“Sicherer vor Jobverlust„Erwerbstätige ohne abgeschlossene Ausbildung sind stärker von Arbeitslosigkeit bedroht als ihre Kollegen“, sagte der Minister. „Eine Nachqualifizierung ist deshalb…
(BWP) Zur Ankündigung der EU-Kommission, bei der Entscheidung über das Handelsabkommen CETA den Parlamenten der Staaten der Europäischen Union jegliche Mitbestimmung zu verweigern, erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Es sind genau solche undemokratischen Vorgehensweisen, die ursächlich für die weit verbreitete Skepsis und Ablehnung gegenüber der EU sind. Die Lehre aus der ‚Brexit‘-Abstimmung muss sein, dass die EU mehr Demokratie braucht, und nicht weniger.“Die Ratifizierung eines internationalen Vertrages ohne Beschluss der Parlamente sei absurd. DIE LINKE im Bundestag habe bereits einen Antrag eingebracht, dass die nationalen Parlamente bei CETA nicht umgangen werden…
(BWP) Der wirtschaftpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Tobias Eckert, hat am Donnerstag im Hessischen Landtag die unterschiedlichen Initiativen in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet zur Ansiedlung von so genannten FinTech-Unternehmen begrüßt. „Wir können als Politik keine Innovationskultur verordnen, aber für ein gründungs- und innovationsfreundliches Klima sorgen, um heute die Grundlagen für die Arbeit von morgen zu schaffen. Dafür brauchen wie neben Initiativen des Landes weitere positive Anreize von Seiten der Bundespolitik“, sagte Eckert. Hier, wie so oft, sei „der wahre Bremser“ die CDU, die verzögere und blockiere, wo es eigentlich einer aktiven politischen Gestaltung bedürfe.Quelle: spd-fraktion-hessen.de
(BWP) Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag setzt die Landesregierung mit der Weiterentwicklung ihrer Wirtschaftsförderung wichtige Impulse vor allem bei der Innovationsförderung. „Die Digitalisierung von Geschäftsmodellen ist ein globaler Trend. Dabei geht Innovation oftmals nicht von finanzstarken Großunternehmen aus, sondern von kleinen Start-Ups mit frischen Ideen“, erklärt Kai Klose, wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Mit dem neuen ‚Innovationskredit Hessen‘ schafft die Landesregierung attraktive Rahmenbedingungen besonders für junge, ideenreiche, kreative Unternehmen in der Gründungs- oder Wachstumsphase.“„Wir setzen uns für eine gezielte Wirtschaftsförderung ein, die unter anderem regionale Wirtschaftskreisläufe stärkt, kleine und mittelständische Betriebe sowie Unternehmensgründer unterstützt und zukunftsstarken…
(BWP) Den Entschluss der Bundesregierung, die Schwarzarbeit durch Ausbau der Ermittlungsmöglichkeiten der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit FKS“ stärker zu bekämpfen kommentierte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Decker, am Donnerstag in Wiesbaden wie folgt: „Wir finden es richtig und notwendig, dass die Bundesregierung Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung künftig stärker bekämpfen und dazu die Prüf- und Ermittlungsmöglichkeiten der beim Zoll angesiedelten FKS ausbauen will. Der zukünftig mögliche Zugriff auf ein zentrales Informationssystem und auf das zentrale Fahrzeugregister ermöglicht, die organisierte Schwarzarbeit bundesweit wirksamer zu bekämpfen. Es war richtig, dass die SPD auf verstärkte Schwarzarbeitskontrolle gedrängt hat. Die im vergangenen Jahr aufgedeckte Schadenssumme von…
(BWP) Unternehmerverband gibt gute Hinweise zur Fortsetzung der erfolgreichen Politik der Landesregierung. Als „gute Hinweise zur Fortsetzung der erfolgreichen Politik der Landesregierung“ hat der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino, die heute vorgestellte Zwischenbilanz des Unternehmerverbandes VhU zur Arbeit der Regierungskoalition bewertet: „CDU und GRÜNE arbeiten erfolgreich, vertrauensvoll und professionell an einer guten Zukunft für Hessen. Wir stehen für eine gerechte Politik für alle Bürgerinnen und Bürger, die Arbeitsplätze schafft und eine sichere Existenzgrundlage für die Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. Der Ausgleich von Ökonomie und Ökologie ist dabei der Maßstab unseres Handelns, Nachhaltigkeit auch…