Senat beschließt Flächenvergabe an Unternehmen aus einer Hand – Schmidt: "Weiterer Schub für die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts"

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Senat beschließt Flächenvergabe an Unternehmen aus einer Hand – Schmidt: "Weiterer Schub für die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts" Hansjörg Schmidt - SPD Hamburg
(BWP) Heute hat der Senat die Gründung der Hamburg Invest Entwicklungsgesellschaft (HIE) als Tochter der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (HWF) angekündigt. Diese neue Gesellschaft soll künftig die gesamte Vermarktung städtischer Gewerbe- und Industrieflächen übernehmen. So bietet sich für Unternehmen bei der Suche nach Flächen nun ein zentraler Ansprechpartner, außerdem reduziert sich der anfallende bürokratische Aufwand. Dazu Hansjörg Schmidt, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Mit der Gründung von Hamburg Invest wird die HWF in die Lage versetzt, gegenüber an Hamburg interessierten Unternehmen in Sachen Flächenvergabe als One-Stop-Agency aufzutreten. Die daraus resultierende Beschleunigung der Verfahren bedeutet einen weiteren Schub für die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Hamburg."

Quelle: spd-fraktion-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.