(BWP) Seit dem Wegfall der Milchquote am 1. April 2015 ist der Milchmarkt völlig liberalisiert und unreguliert. Das Ergebnis sind fallende Preise für die Bauern. Um ihnen zu helfen, brauchen wir jetzt Kriseninstrumente. Es kann nicht sein, dass der Preis bei der Milchlieferung nicht verbindlich vereinbart werden kann. Die Bundesregierung muss sicherstellen, dass die Bauern verbindliche Verträge abschließen können, die vorgegebene Kriterien erfüllen. Die Preise dürfen nicht so stark sinken, dass sie die Existenz der Bauern gefährden, sondern sie müssen kostendeckend sein.Handel und Molkereien müssen in ihren Rechten beschnitten werden. Es gilt aber auch Vorsorge zu treffen, um schwankende Milchpreise…
(BWP) Die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Brandenburg (LAG WfbM) feiert heute ihr 25-jähriges Jubiläum in Zehdenick (Kreis Oberhavel). Dort wird Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt stellvertretend für die Landesregierung die Glückwünsche und den Dank überbringen. Sie würdigt das große Engagement des Vereins für die Rechte von Menschen mit Behinderungen: „Brandenburg hat heute ein flächendeckendes Netz von Werkstätten für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine Beschäftigung finden. Das vielfältige Beschäftigungsangebot für über 11.500 Menschen ist auch ein großes Verdienst der Landesarbeitsgemeinschaft, der ich für die erfolgreiche Arbeit in den vergangenen 25 Jahren herzlich danke. Jeder Mensch hat ein…
(BWP) Berufsschülerinnen und Berufsschüler in Mecklenburg-Vorpommern können von diesem Schuljahr an eine höhere Unterstützung erhalten, wenn sie wegen langer Anfahrtswege zur Berufsschule Fahrt- und Übernachtungskosten begleichen müssen. Die entsprechende Richtlinie mit den Regelungen zur Gewährung des Zuschusses ist bereits in Kraft getreten. Das Land hat die bisherige Finanzhilfe von 100.000 Euro auf insgesamt 350.000 Euro pro Jahr aufgestockt."Wir wollen Schülerinnen und Schüler im Land unterstützen, die in der Ausbildung weniger als 500 Euro brutto verdienen und eine Landesfachklasse, überregionale Fachklasse oder eine länderübergreifende Fachklasse besuchen", sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. "Eine Unterkunft ist notwendig, wenn Berufsschülerinnen und Berufsschüler für den Hin-…
(BWP) „Das Prignitzer Energie- und Wasserversorgungsunternehmen hat die Entwicklung der Region von Anfang an begleitet. Seit 1990 ist PVU nicht nur für die Menschen in der Region, für die privaten Haushalte, ein unverzichtbarer Partner, sondern auch für die Wirtschaft – für Handwerker ebenso wie Hotelbetriebe. Alle Unternehmen sind auf eine verlässliche, bezahlbare und effiziente Versorgung mit Wasser und Energie angewiesen.“ Das erklärte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber heute bei der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der Prignitzer Energie- und Wasserversorgungsunternehmen GmbH (PVU) in Perleberg. Auch über die Bedeutung als Versorger hinaus habe PVU Verantwortung für die Region übernommen, hob der Minister…
(BWP) Die Zahl der Arbeitslosen ist in Brandenburg im August leicht um 740 auf 111.319 gestiegen. Die Arbeitslosenquote beträgt 8,4 Prozent. Trotz der leicht gestiegenen Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen ist sie im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Punkte gesunken. Mit Blick auf das heute beginnende neue Ausbildungsjahr sagte Arbeitsministerin Diana Golze: „Es gibt viele offene Stellen, gerade auf dem Ausbildungsmarkt. Die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf einem Rekordniveau. Das zeigt, dass die Möglichkeiten für den Start in das Berufsleben für junge Menschen in Brandenburg sehr gut sind. Die Wirtschaft sucht händeringend gut ausgebildete Fachkräfte. Mit der dualen Ausbildung haben die Unternehmen…
(BWP) „Der Landkreis Oberhavel zählt zu den wirtschaftsstärksten Regionen in ganz Ostdeutschland. Er ist geprägt von einer leistungsstarken Industrie mit internationalen Größen wie dem Stahlproduzenten Riva, den Schienenfahrzeugherstellern Stadler und Bombardier, dem Pharmaunternehmen Takeda und dem Folienhersteller Orafol sowie einem gut aufgestellten Mittelstand. Zahlreiche Unternehmen sind nicht nur in Zukunftsbranchen wie Automotive, Biotechnologie oder Medizintechnik aktiv. Sie sichern mit der Entwicklung neuer, innovativer Produkte auch die eigene betriebliche Zukunft. Dieses unternehmerische Engagement zahlt sich aus. Davon profitiert auch der regionale Arbeitsmarkt.“ Das sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber beim Wirtschaftsempfang des RegionalCenters Oberhavel der Industrie- und Handelskammer Potsdam. Die IHK richtet diesen…
(BWP) Zu den Ergebnissen der Vierteljährlichen Verdiensterhebung im 1. Quartal 2015 im Land Brandenburg erklärte Martin Günther, Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE. Brandenburg:"Der Mindestlohn kommt bei vielen Beschäftigten auch in Brandenburg an. Insbesondere bei den unteren Löhnen steigen die Verdienste stark an. So weit so gut. Doch auch der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 EURO ist ein Niedriglohn, der oft nicht aus der Armutsgefährdung herausweist. Zudem gilt er leider nicht mal für alle. Wer dauerhaft nur diesen Mindestlohn verdient, landet im Rentenalter in der Grundsicherung.DIE LINKE. setzt sich auch deshalb für einen lückenlosen, gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro ein. Brandenburg muss…
(BWP) „Die Entwicklung von Schwarze Pumpe seit 1990 ist ein beeindruckendes Stück Industriegeschichte. Und sie ist ein Beleg dafür, dass der Strukturwandel in der Lausitz längst im Gange ist und sehr viel Gutes hervorgebracht hat.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber im Vorfeld seines Besuches des Industrieparks im Spremberger Stadtteil Schwarze Pumpe. Anlässlich des ersten Spatenstichs für das Industriegebiet vor 60 Jahren haben die ansässigen Unternehmen für den morgigen Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Dazu haben sich auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung angesagt. Schwarze Pumpe zählt zu den größten Industriearealen in den neuen Bundesländern. Auf dem…
(BWP) Wissenschaftsministerin Sabine Kunst sieht gute Perspektiven für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland: „Sowohl für deutsche Forscher, die derzeit im Ausland tätig sind, als auch für ausländische Wissenschaftler, die nach Deutschland kommen möchten, bieten Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen spannende und zukunftsträchtige Arbeitsfelder“, sagt die Ministerin heute bei einer Rede anlässlich der Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) in San Francisco. Dort kommen von Freitag bis Sonntag über 400 in Nordamerika tätige deutsche Wissenschaftler und Vertreter von Wissenschaftsorganisationen und Hochschulen aus Deutschland zusammen. Weiter führt die Ministerin aus: „Die Länder und der Bund haben etwa durch den Hochschulpakt,…
(BWP) Die Richtlinie zur Förderung von Projekten im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ wurde jetzt von Minister Vogelsänger in Kraft gesetzt. Damit wird ein neues Förderinstrument der EU in den Ländern Berlin und Brandenburg eingeführt. Ziel ist es, Wissenschaft und Praxis in den landwirtschaftlichen Unternehmen künftig besser zu verknüpfen und so die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen zu stärken.Dazu wird die Zusammenarbeit verschiedener Akteure aus den Bereichen der landwirtschaftlichen, gartenbaulichen und forstwirtschaftlichen Praxis, der Wissenschaft, der Bildung und Beratung, sowie der Verarbeitung und Dienstleistung in Form einer „operationellen Gruppe“ unterstützt. Solche operationellen Gruppen arbeiten projektbezogen und konzentrieren sich…
(BWP) Das Land Brandenburg und die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit werden bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und bei der Fachkräftesicherung noch intensiver zusammenarbeiten. Arbeitsministerin Diana Golze und Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, unterzeichneten heute in Potsdam das erste gemeinsame Arbeitsmarktprogramm des Landes Brandenburg und der Bundesagentur für Arbeit. Das Programm trägt den Titel „aktiv – gemeinsam – wirksam“. Die zentralen Ziele sind die Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit, die Integration junger Menschen in Ausbildung und Arbeit sowie die Aktivierung ungenutzter Fachkräftepotenziale.Golze sagte: „Der Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen zehn Jahren in Brandenburg…
(BWP) Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat im April eine Förderrichtlinie „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ auf den Weg gebracht. In einem zweistufigen Verfahren können sich bis zu 100 Jobcenter an diesem Verfahren beteiligen. Aus Brandenburg haben neun Jobcenter ihre Konzepte eingereicht, darunter auch Potsdam-Mittelmark. Die MAIA wurde nunmehr vom Bundesministerium aufgefordert ihr Konzept einzureichen.Dazu erklärt das Mitglied des Kreistages Potsdam-Mittelmark und der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und Gewerkschaften der LINKEN im Landtag, Dr. Andreas Bernig:Ich freue mich, dass sich die MAIA am Programm zur längerfristigen Integration von Langzeitarbeitslosen beteiligt, und hoffe, dass ihr der Zuschlag erteilt wird. Obwohl das Bundesprogramm…
(BWP) „Brandenburg ist ein attraktives Reiseziel, das bei Touristen aus allen Teilen Deutschlands, aber auch aus dem Ausland immer beliebter wird. Mit einem Plus von 3,8 Prozent bei den Übernachtungen lag die Mark im ersten Halbjahr 2015 sogar über dem Bundesdurchschnitt von drei Prozent. Zu dieser Steigerung hat auch die Bundesgartenschau in der Havelregion beigetragen.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zu den heute vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg veröffentlichten Zahlen. Demnach buchten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr als zwei Millionen Gäste über 5,3 Millionen Übernachten. Das entspricht einer Steigerung um 4,1 Prozent bei den Gästezahlen und um…
(BWP) Designunternehmen können sich noch bis zum 6. September für eine Teilnahme bei den Designtagen Brandenburg bewerben. Das vom Ministerium für Wirtschaft und Energie initiierte Festival findet im November 2015 zum vierten Mal auf dem Kulturstandort Schiffbauergasse in Potsdam statt. Die Designtage sind eine Plattform, um Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. Bei den Designtagen vom 18. bis 22. November können die Besucherinnen und Besucher sich einen Eindruck von der Vielfalt der brandenburgischen Designszene verschaffen und Arbeiten erwerben. Dort stellen Design-Newcomer neben erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern aus. Den Auftakt und zugleich einen der Höhepunkte der…
(BWP) Die Siebentagewoche darf nicht die Regel werden. Die vom Statistischen Bundesamt heute veröffentlichten Zahlen sind ein Alarmsignal, ebenso wie die vom Bundesverband der deutschen Arbeitgeberverbände initiierte Debatte um die Abschaffung der gesetzlichen Regelung des Achtstundentages. Aus gutem Grund hat in Deutschland die Sonntagsruhe Verfassungsrang. Sonntagsarbeit steht vor allem der Vereinbarkeit von Beruf und Familie entgegen. Dass die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer folgenlos bleibt, hat wohl niemand erwartet. Es sind vor allem Frauen im Einzelhandel, zu deren Lasten die Einkaufszeit verlängert wurde. Sie arbeiten vorrangig in Teilzeit und in Minijobs und wollen neben dem Beruf auch für…