Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat sich vor Ort über das Flüchtlingsprojekt „Willkommen im Handwerk“ der Handwerkskammer Cottbus (HWK) informiert. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt mit Lottomitteln. Der Minister besuchte den ersten Willkommenskurs, der gestern im HWK-Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Gallinchen begonnen hat. 16 Flüchtlinge im Alter zwischen 20 und 30 Jahren aus Afghanistan, Kenia, Nigeria, Pakistan und Syrien nehmen daran teil, erhalten Sprachunterricht, besuchen Handwerksunternehmen, testen ihre handwerklichen Fähigkeiten in den HWK-Bildungszentren und lernen die Region kennen. „Das ist ein guter Beitrag zur Integration von Flüchtlingen“, sagte Minister Gerber nach seinem Besuch. „Die Gespräche mit den Flüchtlingen haben gezeigt, wie…
(BWP) „Brandenburg steuert auf einen neuen Tourismus-Rekord zu. Der positive Trend, den wir im Jahresverlauf hatten, hat sich im August fortgesetzt. Damit ist die gesamte Sommersaison sehr gut gelaufen. Dazu hat auch die Bundesgartenschau in der Havelregion beigetragen.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zu den jüngsten vorliegenden Zahlen. Demnach buchten in den ersten acht Monaten dieses Jahres mehr als 3,24 Millionen Gäste über 8,8 Millionen Übernachtungen. Das entspricht einer Steigerung um 6,4 Prozent bei den Gästezahlen und um fünf Prozent bei den Übernachtungen. Die Spitzenreiter in den ersten acht Monaten 2015 waren das Reisegebiet Seenland Oder-Spree mit 458.632 Gästen, der…
(BWP) Wirtschaftsminister Albrecht Gerber informiert sich am kommenden Dienstag über das Flüchtlingsprojekt „Willkommen im Handwerk“ der Handwerkskammer Cottbus (HWK). Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt mit Lottomitteln. Die HWK Cottbus bietet Flüchtlingen einen vierwöchigen Willkommenskurs an. Ziel ist, sie in eine Ausbildung oder in ein Arbeitsverhältnis im südbrandenburgischen Handwerk zu bringen. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, ihre handwerklichen Fähigkeiten in den HWK-Ausbildungszentren zu testen. Bestandteile des Vorbereitungskurses sind zudem Sprachunterricht und Unternehmensbesuche. Darüber hinaus sollen die Flüchtlinge die Region kennenlernen. Minister Gerber wird den ersten dieser Kurse besuchen, der am Montag im HWK-Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Gallinchen beginnt. Daran nehmen vorerst…
(BWP) Angesichts der sinkenden Preise für Schweinefleisch und Milch wachsen die Sorgen der Landwirte. Viele Betriebe sind auf die Flächenprämie aus der EU-Agrarförderung angewiesen, befürchten jedoch, dass sich die Auszahlung über den Jahreswechsel hinaus verzögern könnte. Das hätte für einige verheerende Folgen, denn zum Jahresende werden Pachtverträge und Kreditverträge mit Großhändlern fällig. Eine pünktliche Auszahlung zum Jahresende kann die Lage etwas entspannen und zahlreiche Betriebe vor einer weiteren Kreditaufnahme bewahren. Deshalb unterstütze ich die Bemühungen des Landwirtschaftsministeriums, eine Auszahlung zum Jahresende zu gewährleisten. Dazu müssen auch auf Bundesebene und in der Abstimmung zwischen den Bundesländern die Voraussetzungen geschaffen werden. Außerdem…
(BWP) Im Rahmen der 1. Schwerpunktwoche der Brandenburgischen Ausbildungsoffensive „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“ hat Arbeits- und Sozialministerin Diana Golze heute das „Hotel am Großen Waisenhaus“ in Potsdam besucht und an einer öffentlichen Gesprächsrunde zum Thema Ausbildung teilgenommen. Im „Hotel am Großen Waisenhaus“, das unter Beteiligung der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ gegründet worden ist, finden junge Frauen und Männer Ausbildung und Beschäftigung, die bisher noch nicht den Einstieg ins Berufsleben geschafft haben. Benachteiligte, auch schwerbehinderte Jugendliche, werden hier besonders gefördert. Diana Golze: „Ich begrüße es sehr, dass immer mehr Arbeitgeber auch jungen Menschen mit Behinderungen ein Praktikum…
(BWP) „Design – das ist mehr als nur die ,Verpackung‘. Design spielt im weltweiten Wettbewerb heute eine ebenso große Rolle wie Inhalt und Qualität eines Produktes. Was gut aussieht und so gestaltet ist, dass es gut zu handhaben ist, verkauft sich auch besser.“ Das sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber anlässlich der heute eröffneten Ausstellung „Applaus“ an der Fachhochschule Potsdam. Bereits zum zehnten Mal bietet der Fachbereich Design der Fachhochschule Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeiten öffentlich zu präsentieren. Vom 16. bis 18. Oktober sind die besten Arbeiten des vergangenen Jahres auf dem Campus an der Kiepenheuerallee zu sehen. In Potsdam…
(BWP) Die Hauptstadt-Region Berlin-Brandenburg gehört nach Einschätzung von Minister-Präsident Dietmar Woidke zu den dynamischsten Wirtschafts-Räumen Europas. „Berlin und Brandenburg begrenzen sich nicht gegenseitig, sondern wachsen gemeinsam. Durch unsere länderübergreifende Innovationsstrategie bringen wir den Wirtschaftsstandort auch künftig weiter voran“, versicherte Woidke heute beim Wirtschaftspolitischen Frühstück der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin. Woidke verwies auf „exzellente Förderbedingungen“ in Brandenburg. Durch die Regionalen Wachstumskerne und länderübergreifende Wirtschaftscluster können zukunftsweisenden Bereiche besonders gefördert werden. Auch der Forschungsstandort Berlin-Brandenburg übernimmt laut Woidke eine wichtige Vorreiterrolle. „Unsere Region gehört europaweit zu denen mit der höchsten Forschungsdichte. 50.000 Wissenschaftler, sieben Universitäten, 21 Hoch- und Fachhochschulen und 90…
(BWP) Im Bund und in den Ländern wird derzeit intensiv nach Lösungen auf gesucht, um auf die Niedrigpreise bei Milch zu reagieren.. So hat auch Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger gestern zu einer Runde mit dem Landesbauernverband, dem Bauernbund Brandenburg, dem Bund Deutscher Milchviehhalter sowie Vertretern der Milchwirtschaft und des Einzelhandels geladen.Vogelsänger: „Die Milchproduktion ist ein wichtiger Zweig, sowohl für Brandenburgs Landwirtschaft wie auch für unsere Wirtschaft. Alle wissen, dass es kein Zurück in das zum 31. März dieses Jahres ausgelaufene System der Milchquoten gibt. Trotz unterschiedlicher Lösungsansätze, die vor allem zwischen den drei landwirtschaftlichen Berufsverbänden weiter diskutiert werden müssen, eint…
(BWP) Das vor zwei Wochen von der Landesregierung verabschiedete Konzept zum Übergang Schule-Beruf wird inhaltlich untersetzt. Das Kabinett stimmte dazu heute der von Bildungsminister Günter Baaske vorgelegten knapp 60-seitigen Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung zu. Es steckt insbesondere den Handlungsrahmen für Schulen ab, um Schülerinnen und Schüler individuell und praxisnah auf ihrem Weg der Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen.Die Strategie soll an den Schulen bereits im Laufe des aktuellen Schuljahres eingeführt werden. Daneben wird die Berufs- und Studienorientierung im neuen Rahmenlehrplan als Querschnittsaufgabe in zahlreichen Unterrichtsfächern verankert. Den Schwerpunkt bildet dabei das Unterrichtsfach Wirtschaft-Arbeit-Technik (W-A-T). Als begleitende Unterstützung für die…
(BWP) "Um 3,3 Prozent erhöhten sich im Durchschnitt die Verdienste der Beschäftigten in Brandenburg zum Vorjahr. Dank besonders niedrigem Preisanstieg können sich viele Beschäftigte davon auch real mehr leisten. Die Richtung stimmt. Den Weg sollten wir mit Nachdruck weitergehen. Eine zentrale Stellschraube hierfür ist die Erhöhung der Tarifbindung in Brandenburg. Gerade einmal jeder vierte Betrieb in Brandenburg fällt unter einen Tarifvertrag. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten arbeitet ohne Schutz eines Tarifvertrages. Die Politik muss die Sozialpartner dabei unterstützen, dass mehr Beschäftigte von höheren Löhnen durch Tarifbindung profitieren können. Die Zeiten für Lohndumping müssen in Brandenburg endgültig vorbei sein. Der…
(BWP) In Brandenburg beginnt am heutigen Montag eine landesweite Aktions-Woche Ausbildung. Zum Auftakt werden heute Landesregierung, Arbeitgeber, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit und weitere Partner gemeinsam ein klares Signal setzen, wie in den kommenden Jahren noch gezielter jungen Menschen aufgezeigt werden kann, welche großartigen Berufsperspektiven Brandenburg ihnen bietet. Unter der Dachmarke „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“ startet die erste gemeinsame Ausbildungsoffensive. Ministerpräsident Dietmar Woidke erklärt zum Auftakt: „Eine duale Ausbildung in Brandenburg bietet beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Karriereweg. Das müssen wir unseren Jugendlichen noch viel stärker vor Augen führen. Wir wollen mehr Jugendliche…
(BWP) Vom 18. bis 22. November veranstaltet das Ministerium für Wirtschaft und Energie zum vierten Mal die Designtage Brandenburg in Potsdam. Das aus Messe, Konferenz und Designpreisverleihung bestehende Festival bietet Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über Potenzial und Vielfalt der Brandenburger Designszene. Für Gestalterinnen und Gestaltern aus der Region ist die Veranstaltung zudem eine Plattform für Austausch und Vernetzung. „Die Designtage sind ein gutes Schaufenster, um die Leistungsfähigkeit der Designszene, die sich zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor in Brandenburg entwickelt hat, sichtbar zu machen. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über Bandbreite und Qualität von Design ‚made in Brandenburg‘“, sagte Wirtschafts¬minister Albrecht…
(BWP) Unterschriftensammlung von Selbstorganisierter Europäischer Bürgerinitiative gegen Freihandelsabkommen endet – Aktionstag am 10. Oktober.Mehr als drei Millionen Menschen aus ganz Europa haben innerhalb eines Jahres mit ihrer Unterschrift ihre Ablehnung der Freihandelsabkommen TTIP und CETA in der bisher ausgehandelten Form zum Ausdruck gebracht. Am Tag des einjährigen „Geburtstags“ der Selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative “Stop TTIP“ und damit dem Ende der Unterschriftensammlung hob Europastaatssekretärin Anne Quart die Bedeutung des Engagements der Bürgerinnen und Bürger für die europäische Demokratie hervor: „Die große Zahl der Unterschriften macht deutlich, was die Menschen umtreibt. Nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa. Wenn wir die Demokratie…
(BWP) Seine nächste Regionalreise führt Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber am Donnerstag, 8. Oktober, in den Landkreis Teltow-Fläming. Die geplanten Unternehmensbesuche sind presseöffentlich. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns. Zum Auftakt besucht Minister Gerber die Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH (Zum Industriepark 10, 14974 Ludwigsfelde). In Ludwigsfelde produziert Mercedes den Sprinter sowie den Volkswagen Crafter. Seit 2006 werden auch die offenen Baumuster des aktuellen Mercedes-Benz Sprinter in Ludwigsfelde gefertigt. Hierfür wurde eine komplett neue Fertigungslinie mit hochmodernen Produktionsanlagen errichtet.Am Nachmittag besucht Minister Gerber die INA Schaeffler KG in Luckenwalde (ab 14.00 Uhr, Industriestr. 2 A). Die global agierende Schaeffler-Gruppe ist ein weltweit…
(BWP) Flüchtlinge sollen möglichst schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden – aber nicht um jeden Preis. Eine Absenkung des gesetzlichen Mindestlohns für Flüchtlinge schafft keine Arbeitsplätze sondern öffnet Tür und Tor für einen neuen Niedriglohnsektor. Stattdessen gilt es angesichts fehlender Fachkräfte in vielen Bereichen der Wirtschaft Flüchtlingen den Weg in Arbeit zu ermöglichen und bestehende Schranken zu beseitigen, damit sie zu ihrem Lebensunterhalt beitragen können. 16913 Stellen sind in Brandenburg zur Zeit unbesetzt.Jahrelang durften Asylsuchende in den ersten neuen Monaten ihres Asylverfahrens nicht regulär arbeiten. Dieser Zeitraum wurde auf drei Monate verkürzt, und es bleibt beim Jobvorbehalt. Das heißt, Jobcenter…