Tagungshotels und Eventlocations
(BWP) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute die Studie "Lebensphasenorientierte Personalpolitik" veröffentlicht. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass sich eine Personalpolitik, die sich an die verschiedenen Lebensphasen der Mitarbeiter orientiert, für die Unternehmen auszahlt: Sie sind innovativer, machen häufiger Gewinn und haben im Schnitt einen niedrigeren Krankenstand. Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie: "Der demografische Wandel bietet auch Chancen für eine Weiterentwicklung der Personalpolitik. Eine lebensphasenorientierte Personalpolitik heißt, die betrieblichen Anforderungen mit den Bedürfnissen der Beschäftigten in Einklang zu bringen und flexibel auf neue Herausforderungen reagieren zu können. So können Unternehmen weiterhin erfolgreich Beschäftigte gewinnen, an…
(BWP) Der Biberacher Bundestagsabgeordnete Martin Gerster hat zusammen mit einer Delegation der SPD Bodenseekreis Obstbauernhöfe in der Bodensee-Region besucht, um mit den Obstbauern über die Folgen des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro zu diskutieren.Die Landwirte schilderten dem Abgeordneten ihre Bedenken zum Gesetz der Großen Koalition. Sie fürchten, der Mindestlohn könnte den dringend benötigten Einsatz ausländischer Erntehelfer für ihre Betriebe stark verteuern.So herrsche in der Branche enormer Preisdruck, sodass höhere Löhne nur schwer über höhere Marktpreise abgefedert werden könnten. Vor allem die Lebensmitteldiscounter würden die Preise durch den Verkauf von ausländischem Obst, hauptsächlich aus Süd-und Osteuropa, kräftig drücken. Auch durch die…
(BWP) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zieht ein Jahr nach Einführung der Nacht- und Notdienstpauschale für Apotheken eine positive Bilanz. Huml betonte am Freitag anlässlich des Jahrestags des Inkrafttretens der Regelung am 1. August 2013: "Diese Pauschale leistet einen wichtigen Beitrag zur Existenzsicherung der Apotheken im ländlichen Raum. Damit kommt sie direkt den Patienten zugute: Denn nur Apotheken vor Ort gewährleisten eine sichere und qualitativ hochwertige Arzneimittelversorgung rund um die Uhr und eine persönliche Beratung."Bayern hatte sich erfolgreich für die Einführung einer Nacht- und Notdienstpauschale für Apotheken auf Bundesebene eingesetzt. So werden Apotheken seit einem Jahr für ihre Nacht- und Wochenenddienste…
(BWP) Zu den Vorschlägen der CSU, die flächendeckende Versorgung des Freistaats mit schnellem Internet durch WLAN zu gewährleisten, erklärt der netzpolitische Sprecher der FDP Bayern Uwe Probst: "Willkommen im Neuland! Es ist sehr lobenswert, dass die CSU und allen voran ihr Generalsekretär Andreas Scheurer etwas für den Breitbandausbau in unserem Land tun will. Doch wird die von der CSU vorgeschlagene Lösung, ein flächendeckendes Funknetz über Bayern zu spannen, aus technischen Gründen nicht funktionieren: Es mangelt in Bayern an schnellen Kabel-Verbindungen. Scheuer will eine vierspurige Autobahn bauen, die nur über Feldwege zugänglich ist! Ein WLAN-Zugangspunkt braucht aber seine eigene leistungsfähige Kabel-Leitung,…
(BWP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel macht bayerischen Firmengründern Mut. Bei einem Treffen mit Start-up-Unternehmern am Dienstag in Augsburg betonte der SPD-Bundesvorsitzende und Vizekanzler: „Wir brauchen gerade im Bereich der Informationstechnologie noch mehr engagierte, mutige Selbständige, die mit ihren Ideen nicht nur das eigene Unternehmen, sondern den Industriestandort Deutschland insgesamt nach vorne bringen. Ich sehe meine Aufgabe als Bundeswirtschaftsminister darin, diesen Gründern ein Umfeld zu schaffen, das ihnen hilft, ihre Tatkraft und Innovationen in Erfolge umzusetzen.“Der Münchner SPD-Landtagsabgeordnete und Forschungspolitiker Andreas Lotte, der den Besuch Gabriels organisiert hatte, verwies auf die umfangreichen Fördermöglichkeiten, die Gabriels Ministerium hierfür anbietet: „Der Anfang, der Schritt…
(BWP) Die Ergebnisse des Ländermonitors „Frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann-Stiftung kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Kerstin Celina:„Die häufig nur jährlich abgeschlossenen Arbeitsverträge im Bereich der Kindererziehung und -betreuung bieten jungen Leuten keine langfristige Perspektive, um sich für diesen Beruf zu entscheiden. Oft werden zudem nur Teilzeitkräfte gesucht. Viele, die den Beruf zwar gerne ausüben würden, entscheiden sich deshalb anders oder kehren nach einer Erziehungspause nicht mehr in den Beruf zurück. So werden wir auch keine Männer als Erzieher gewinnen, die als männliche Vorbilder aber dringend gebraucht werden. Arbeit mit Menschen muss ebenso hoch geschätzt und gut bezahlt werden, wie Arbeit…
(BWP) 26 Gärtnerinnen und 132 Gärtnern hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am Donnerstag auf der Landesgartenschau in Deggendorf ihre Meisterbriefe überreicht. Das ist die höchste Absolventenzahl der vergangenen 20 Jahre. 97 der neuen Meisterinnen und Meister kommen aus dem Garten- und Landschaftsbau, 32 aus dem Zierpflanzenbau, acht aus dem Bereich Baumschule, zwei aus der Staudengärtnerei und 19 aus der Fachrichtung Gemüsebau. Die 30 Jahrgangsbesten erhielten zusätzlich den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung, darunter auch drei Fachagrarwirte für Baumpflege und Baumsanierung. Außerdem erhält jeder Absolvent, der seinen Wohn- oder Betriebssitz in Bayern hat, heuer erstmals den Meisterbonus der Bayerischen Staatregierung in Höhe von…
(BWP) Über 1.700 fertig ausgebildete Lehrkräfte im Freistaat haben lediglich einen Jahresvertrag. Das hat eine parlamentarische Anfrage des Hofer Landtagsabgeordneten Klaus Adelt ergeben. Für den studierten Gymnasiallehrer ist das ein Unding: „Man muss sich einmal in die Situation dieser Lehrkräfte hineinversetzen. Sie verdienen weitaus weniger als ihre verbeamteten Kolleginnen und Kollegen und erfahren oftmals erst kurz vor Schulbeginn, ob sie für ein weiteres Jahr eine Anstellung haben oder stempeln gehen müssen.“ 2010 waren 1.104 Lehrerinnen und Lehrer in einem befristeten Arbeitsverhältnis beschäftigt. Zwei Jahre später waren es bereits 1.740, wie die Antwort auf die Anfrage darlegt. Während die Zahl der…
(BWP) Anlässlich des Tags des Handwerks unterstreicht Bayerns Wirtschafts- und Medienministerin Ilse Aigner die Bedeutung von Social Media für Handwerksbetriebe: „Die Digitalisierung bietet auch für das Handwerk erhebliche Chancen. Mit Hilfe moderner Medien können wir die Attraktivität des Handwerks besser kommunizieren und bekannt machen“, sagt Aigner. Die demographische Entwicklung mache sich auch beim Handwerk bemerkbar. So werde es für viele Betriebe immer schwieriger, Auszubildende zu finden, obwohl das Handwerk beste Berufsaussichten biete, so die Wirtschaftsministerin: „Die Kommunikation mit Social Media eröffnet hier viele Möglichkeiten.“ Heinrich Traublinger, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT) hält die Gewinnung und Sicherung von Nachwuchs- und Fachkräften…
(BWP) Die spanische Kette Meliá Hotels International setzt ihre weltwei¬te Ex¬pansion konsequent fort. Im Dezember 2016 plant das Unternehmen mit einem neuen Meliá in Cartagena de Indias die Eröffnung seines vierten Hotels in Kolumbien. Dieses Land zählt zu den am schnellsten wachsenden Märkten in Lateinamerika. Cartagena ist ein idealer Standort im karibischen Raum und ein gleichermaßen wichtiges Ziel für Urlaubs- sowie Geschäftsreisende und Mice-Planer. Meliá Cartagena wird über 154 Zimmer, ein landestypisches Lokal, ein Büffet-Restaurant, eine Bar, einen SPA-Bereich und einen Beach-Club verfügen. Außerdem entstehen Räume und Einrichtungen für Konferenzen und Events, einem der am schnellsten wachsenden Geschäftsbereiche der Region.Das…
(BWP) Der Freistaat baut die Information der Bevölkerung über aktuelle Themen des Verbraucherschutzes weiter aus. Dazu wird das bestehende Informationsangebot ab sofort um einen neuen Verbraucher-Report zur Lebensmittel- und Produktsicherheit ergänzt. Das betonte der Bayerische Verbraucherschutzminister Dr. Marcel Huber zum heutigen Start des Newsletters "Verbraucher@Bayern" in München: "Aktuell, objektiv, verständlich: Mit dem neuen Verbraucher-Report bieten wir einen Einblick in die Welt der behördlichen Kontrollen. Der Report bietet wissenswerte Informationen und Tipps für den Alltag. Fachthemen werden verbraucherfreundlich aufbereitet, neue amtliche Tests und Untersuchungsergebnisse vorgestellt. Offenheit schafft Vertrauen. Mit dem Verbraucher-Report kann sich jeder Bürger ein eigenes Bild machen." Inhaltlich deckt…