Unterstützung für GründerInnen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Unterstützung für GründerInnen Rasmus Andresen - sh-gruene-fraktion.de
(BWP) Zu dem neuen von der Landesregierung vorgelegten Konzept für ein Gründungsstipendium erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Rasmus Andresen:

„Das Gründungsstipendium ist ein Schritt in die richtige Richtung. An unseren Hochschulen entstehen viele neue Ideen. Viele junge GründerInnen brauchen Unterstützung, um ihre Ideen zu verwirklichen. Dort setzen wir an. Gerade um unsere Wirtschaft ökologisch nachhaltiger zu gestalten, müssen wir  junge GründerInnen stärker unterstützen. Dies gilt auch dafür, ihnen Räume – etwa die alte Muthesius in Kiel - für ihre Arbeit zur Verfügung zu stellen. Wir Grüne unterstützen Orte, an denen Kreativität entsteht.“

Ergänzend sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion, Andreas Tietze:

„Stipendien einseitig nur nach ökonomischen Kriterien zu vergeben, finden wir falsch. Wir wünschen uns, dass auch ökologische und soziale Nachhaltigkeit bei der Vergabe der Stipendien zukünftig berücksichtigt werden. Auch wenn ökologisch nachhaltige Projekte nicht vom ersten Tag an große Gewinne abwerfen, können sie für unser Land wichtig sein und später Wertschöpfungsketten ermöglichen.“

Quelle: sh.gruene.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.