Wissing verleiht Wirtschaftsmedaille an Uwe Reifenhäuser, TREIF Maschinenbau

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Wissing verleiht Wirtschaftsmedaille an Uwe Reifenhäuser, TREIF Maschinenbau Volker Wissing - fdp-rlp.de
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den Unternehmer Uwe Reifenhäuser für herausragende Leistungen für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit der Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet. Reifenhäuser hat die TREIF Maschinenbau GmbH zu einem international erfolgreichen Unternehmen geformt, engagiert sich darüber hinaus seit vielen Jahren für die Aus- und Weiterbildung und ebenso für gesellschaftliche Belange in der Region.

„Uwe Reifenhäuser verbindet vorbildliches Unternehmertum mit großem gesellschaftlichem Engagement. Er hat die TREIF Maschinenbau GmbH zu einem international agierenden Hidden Champion gemacht. Mit den TREIF-Produkten trägt Uwe Reifenhäuser das Qualitätsversprechen ‚made in Germany‘ in die internationalen Märkte. In Rheinland-Pfalz engagiert sich der Unternehmer für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und seit vielen Jahren für die Aus- und Weiterbildung“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der Verleihung der Wirtschaftsmedaille an Uwe Reifenhäuser, Inhaber der TREIF Maschinenbau GmbH in Oberlahr.

Der Minister würdigte die unternehmerische Leistung von Uwe Reifenhäuser, der die Führungsverantwortung für TREIF im Jahr 1989 von seinem Vater übernommen hatte und das Unternehmen seither mit hochinnovativen Produkten zum Weltmarktführer im Bereich Schneidtechnik für Lebensmittel gemacht hat. „Erfolgreiche Unternehmen, eine funktionierende Wirtschaft sind die Basis unseres Landes, ermöglichen sie doch gesellschaftlichen Zusammenhalt und Teilhabe“, sagte Wissing. Reifenhäuser habe mit TREIF rund 400 Arbeits- und Ausbildungsplätze in Oberlahr geschaffen.

Besonders hervor hob der Wirtschaftsminister das langjährige Engagement von Uwe Reifenhäuser für Aus- und Weiterbildung, dass dieser zu einer Zeit begonnen habe, als der drohende Fachkräftemangel noch nicht ein solch großes Thema wie heute gewesen sei. So engagiere sich Reifenhäuser seit 1990 für die IHK-Akademie Koblenz, seit 1998 als deren Vorsitzender. „Ihr Engagement für Bildung und Weiterbildung zeugt von großer Weitsicht“, sagte Wissing. Er führte das von Reifenhäuser initiierte Projekt „Fit für die Lehre“ an, von dem über 10.000 Jugendliche und hunderte Unternehmen profitiert haben. „Sie haben erkannt, dass wir alle unsere Kräfte bündeln müssen, um junge Menschen, die es schwer haben, oder die es sich schwer machen, mitzunehmen, zu unterstützen“, sagte Wissing.

„Herr Reifenhäuser, Sie sind ein herausragendes Beispiel für verantwortungsvolles Unternehmertum, dass vielfach Familienunternehmen in unserem Land auszeichnet. Ohne Unternehmen wie das Ihre, Unternehmen, die aus vermeintlich kleinen Orten heraus die Welt mit Innovationen versorgen, und ohne Unternehmer wie Sie wäre unser Bundesland ein großes Stück ärmer“, sagte Wissing.

Quelle: MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, VERKEHR, LANDWIRTSCHAFT UND WEINBAU RHEINLAND-PFALZ

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.