Der Tourismus in Rheinland-Pfalz richtet sich neu aus - Neue Strategie setzt dauerhafte Akzente

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Tourismus in Rheinland-Pfalz richtet sich neu aus - Neue Strategie setzt dauerhafte Akzente Nina Klinkel - SPD-Fraktion RLP - A. Heimann
(BWP) Zur Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 erklärt die Obfrau der SPD-Fraktion in der Tourismus-Enquete-Kommission, Nina Klinkel: „Die neue Tourismusstrategie ist klug konzipiert und inhaltlich voll und ganz überzeugend. Sie benennt klare strategische „Wege“ und Projekte, um diese zu erreichen. Mit dem Schwerpunkt auf ein konsequentes Umsetzungsmanagement wird die Strategie einen für alle nachvollziehbaren Prozess in Gang setzen. Besonders erfreulich ist, dass die Forderung der SPD-Fraktion nach einer Dachmarke als ein Strategie-Grundpfeiler aufgenommen worden ist. Mit dem ersten „Weg“ „Rheinland-Pfalz zur Marke machen“ soll die Tourismusbranche ein verbindendes Element bekommen und gleichzeitig die Stärke der bestehenden Marken aufgreifen. Der Tourismus sichert landesweit rund 150.000 Arbeitsplätze: Mit der Tourismusstrategie 2025 leistet die Landesregierung einen wichtigen Beitrag, den Wirtschaftsfaktor Tourismus zu stärken und die damit verbundenen Arbeitsplätze in Städten und im ländlichen Raum zu erhalten.“
 
Fredi Winter, stellvertretender Vorsitzender der Enquete-Kommission sowie tourismuspolitischer Sprecher der Fraktion, ergänzt: „Seit ihrer Gründung im Frühjahr 2017 hat die Enquete-Kommission Tourismus die Erarbeitung der neuen Tourismusstrategie der Landesregierung eng begleitet. Das Ergebnis ist eine strategische Neuausrichtung der Tourismus-Politik, die die für Rheinland-Pfalz so wichtige Tourismusbranche nachhaltig stärken wird. Bereits der Weg zur Erarbeitung der Strategie war von Dialog, Partizipation und großem Engagement der beteiligten Akteure gekennzeichnet. Dass alle an einem Strang ziehen, ist gerade für eine Querschnittsbranche wie dem Tourismus von besonderer Bedeutung. Neben dem Hotel- und Gastgewerbe profitieren auch der Einzelhandel, das Handwerk, die Landwirtschaft und der Weinbau sowie regionale Vermarkter und Dienstleister. Zudem kommen die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer selbst in den Genuss einer hohen Lebens- und Aufenthaltsqualität, wenn sie die attraktiven Angebote nutzen. Der Dank der SPD-Fraktion gilt allen beteiligten Akteuren, die an der Neuausrichtung des Tourismus in Rheinland-Pfalz mitgewirkt haben. Diese konstruktive Zusammenarbeit sollte unbedingt in der nun anstehenden Umsetzungsphase fortgeführt werden.“

Quelle: SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.