(BWP) „Seit Montag wird am Standort von Amazon in Koblenz gestreikt. DIE LINKE. Rheinland-Pfalz erklärt sich solidarisch mit den Streikenden und unterstützt ihre Forderung nach einem angemessenen Tarifvertrag“, erklärt Katrin Werner, Landesvorsitzende der LINKEN.„Es ist eine Frechheit, dass Amazon weiterhin darauf beharrt, seine Beschäftigten auf dem niedrigeren Niveau der Logistikbranche zu bezahlen. Der Konzern sollte endlich der berechtigten Forderung von ver.di nachgeben und einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels abschließen“, fügt der Landesvorsitzende Jochen Bülow hinzu.„Wir wünschen den Beschäftigten das nötige Durchhaltevermögen für ihren Arbeitskampf. Sollte sich Amazon weiterhin uneinsichtig zeigen, ist die Politik gefordert, für klare…
(BWP) Wirtschaftsminister Volker Wissing hat dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hauenstein im Landkreis Südwestpfalz einen Förderbescheid in Höhe von rund 5,9 Millionen Euro überreicht. Mit dem Geld bezuschusst das Land die Erschließung eines neuen Gewerbegebiets.Die Verbandsgemeinde Hauenstein im Landkreis Südwestpfalz baut ein interkommunales Gewerbegebiet entlang der Bundestraße B10, ca. 1,5 Kilometer nördlich des Ortskerns. Wirtschaftsminister Volker Wissing hat Werner Kölsch, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hauenstein, heute einen Förderbescheid in Höhe von rund 5,9 Millionen überreicht. Mit dem Geld fördert das Land die Erschließung des neuen Gewerbegebiets.„Ein Gewerbegebiet ist mehr als nur ein paar Straßen und Flächen – ein Gewerbegebiet ist ein Stück…
(BWP) Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer spricht sich gegen den weiteren Stellenabbau bei DB Cargo aus, da dies den Verlust von weiteren Arbeitsplätzen nach sich zieht und damit die Qualität und das flächendeckende Angebot der Güterbahn weiter eingeschränkt werden. Die Ministerpräsidentin unterstützt weiterhin das Alternativkonzept (GüterArbeit2030) der Arbeitnehmervertretung, das auf Qualität, Wachstum und Beschäftigung setzt. Die Ministerpräsidentin erklärte dazu: „Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Verhandlungspartner in der Einigungsstelle eine Einigung im Sinne der Beschäftigten und des Unternehmens fänden. Ein Weg aus der Krise sei nur zusammen mit der Belegschaft und den Betriebsräten zu meistern. Die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens…
(BWP) Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat auf der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer den Unternehmen der Branche seine Unterstützung zugesagt. „Wir brauchen auch in Zukunft eine leistungsfähige Landwirtschaft“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing auf der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer in Bad Kreuznach. „Ich möchte eine höhere Wertschöpfung im ländlichen Raum ermöglichen sowie dazu beitragen, Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen.“Wissing kündigte an, sich weiterhin für die Belange der rheinland-pfälzischen Betriebe auf EU- und Bundes-Ebene einzusetzen. Er wolle dazu beitragen, die Rahmenbedingungen für die Betriebe zu verbessern, etwa im Steuerrecht oder durch den Abbau von Bürokratie. Zunehmend volatile Agrarmärkte gelte es bereits auf…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat die Bedeutung der Träger der freien Wohlfahrtspflege für die soziale Marktwirtschaft hervorgehoben. Die sozialen Dienstleister seien Arbeitgeber, fragten ihrerseits Unternehmensleistungen nach und ermöglichten durch ihre Tätigkeit in den Bereichen Bildung, Familienhilfe oder Betreuung die Verwirklichung persönlicher Lebensziele, sagte Wissing auf der Trägerversammlung der Diakonie in Rheinland-Pfalz. „Soziale Arbeit ist ein Wirtschaftsfaktor“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing auf der Trägerversammlung der Diakonie in Rheinland-Pfalz in Mainz. „Eine gut funktionierende und stabile Sozialwirtschaft bildet mit ihrer Infrastruktur einen wichtigen Pfeiler der Sozialen Marktwirtschaft.“Der Wirtschaftsminister hob in seiner Ansprache die vielfältige Rolle der Anbieter sozialer Dienstleistungen hervor.…
(BWP) „Die Themen Fachkräftesicherung und Fachkräftebedarf in der Pflege bilden seit Jahren einen Schwerpunkt unserer Politik für eine gute Pflege. Denn zu einer hochwertigen medizinischen und pflegerischen Versorgung in Rheinland-Pfalz gehört auch, dass sich heute und in Zukunft genügend Menschen für einen pflegerischen Beruf entscheiden“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Bereits 2002 hat Rheinland-Pfalz als erstes Bundesland die flächendeckende und regional differenzierte Arbeitsmarktanalyse „Branchenmonitoring“ für den Bereich der Pflegeberufe eingeführt. Im Jahr 2012 hat die Landesregierung aufgrund der derzeitigen Fachkräftesituation die ‚Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Gesundheitsfachberufe, Berufsfeld Pflege‘ eingeleitet, an der sich alle relevanten Akteure des rheinland-pfälzischen Gesundheitswesens und der Pflege beteiligen.„Der…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat auf der Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaften Mittelrhein und Rhein-Lahn-Kreis in Koblenz deutlich gemacht, welche Schwerpunkte er in seiner Wirtschaftspolitik für das Handwerk setzt.„Das Handwerk in Rheinland-Pfalz steht für den Mittelstand und Mittelstand ist bei mir Chefsache“, sagte der Minister in seiner Rede und machte damit deutlich, welchen Stellenwert das Handwerk innerhalb seiner Wirtschaftspolitik hat. Wissing betonte, dass es ihm darum gehe, den Standort Rheinland-Pfalz zukunftsfähig weiter zu entwickeln. Dazu gehöre, auch für den Mittelstand, für das Handwerk gute Rahmenbedingungen zu schaffen. So habe die Landesregierung mit der Verknüpfung von Wirtschaft und Verkehr ein Strukturministerium geschaffen.…
(BWP) Wirtschaftsminister Volker Wissing setzt auf mehr Unternehmensgründungen im Land. Die Veranstalter der ersten Mainzer Gründerwoche, die ab 14. November in Mainz stattfindet, verfolgen das gleiche Ziel. Der Minister begrüßt das Engagement und motiviert Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsinteressierte, das vielfältige Workshop- und Vortragsangebot zu nutzen.Wirtschaftsminister Volker Wissing setzt in seiner Wirtschaftspolitik einen Schwerpunkt auf Unternehmensgründungen. Die 1. Mainzer Gründerwoche ist dabei eine passende neue Veranstaltung mit vielen hilfreichen Tipps für Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsinteressierte. Minister Wissing begrüßt das Engagement und motiviert Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsinteressierte, das vielfältige Workshop- und Vortragsangebot zu nutzen.„Junge Unternehmen und Gründungen sind wichtig…
(BWP) Wirtschaftsminister Volker Wissing hat heute auf der Gründermesse „Ideas & Invest“ des Startup-Netzwerks Mainz die hohe Relevanz von Wagniskapital für Existenzgründungen hervorgehoben. Fünf Jungunternehmer warben bei der Veranstaltung im Haus der Mainzer Stadtwerke um Kapital für ihre weiteren Vorhaben. „Sie stehen beispielhaft für eine ganze Anzahl an Gründerinnen und Gründern, die Rheinland-Pfalz mit zu einem starken Wirtschaftsland machen. Die Unterstützung von jungen Gründern ist mir ein persönliches Anliegen“, erklärte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. Er freue sich, dass neben den Start-ups auch namhafte Investoren zur Veranstaltungen gekommen waren. „Die Kapitalausstattung ist für Gründer das A&O. Gerade im Bereich des Wagniskapitals…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat auf dem 16. Tourismustag Rheinland-Pfalz für weitere Anstrengungen im Marketing geworben, um Rheinland-Pfalz im Wettbewerb der Destinationen sichtbarer zu machen. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat mit Blick auf das Schwerpunktthema „Kommunikation und Kooperation“ des 16. Tourismustags Rheinland-Pfalz in seiner Eröffnungsrede betont, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit ist, um im Wettbewerb der touristischen Destinationen zu bestehen. „Tourismus ist vom Grunde her immer eine gemeinsame Aufgabe: Betriebe, Kommunen und Land profitieren von einer guten Organisation und einem professionellen touristischen Marketing“, sagte Wissing auf dem Tourismustag im Steigenberger Kurhaus in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mehr als 400 Akteure der…
(BWP) Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat bei der Eröffnung der Gastronomiemesse in Dijon die Bedeutung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Rheinland-Pfalz und der seit Jahresbeginn erweiterten Partnerregion Burgund Franche-Comté unterstrichen. „Die rheinland-pfälzische Wirtschaft ist auf den internationalen Märkten überdurchschnittlich erfolgreich vertreten. Unser Ziel ist es, diese gute Position weiter auszubauen. Die zweiwöchige Messe für Verbrauchsgüter und Ernährungsprodukte bietet eine hervorragende Gelegenheit, unser Land in unserer Partnerregion in seiner ganzen Vielfalt zu präsentieren“, so die Ministerpräsidentin.Seit vielen Jahren sei Frankreich der unangefochtene wichtigste Handelspartner für rheinland-pfälzische Unternehmen; mit über fünf Milliarden Euro seien im vergangenen Jahr zehn Prozent der gesamten Ausfuhren nach Frankreich…
(BWP) Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat mit dem Verband der Zuckerrübenanbauern in Rheinland-Pfalz und Südhessen sowie der Geschäftsführungen der Südzucker AG in Offstein über die Herausforderungen der Branche gesprochen.„Die Zuckerrübenanbauer und Zuckerverarbeiter in Rheinland-Pfalz sind sehr gut aufgestellt. Die Betriebe sind wettbewerbsfähig und produzieren Zucker in einer hohen Qualität. Ich bin mir sicher, dass die Branche das Ende der Zuckermarktordnung im kommenden Jahr gut bewältigen wird“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing in Worms bei seinem Besuch des Verbands der Zuckerrübenanbauer und des Südzucker-Werks in Offstein.Der Minister informierte sich über die bereits erfolgten Anpassungsleistungen der Betriebe mit Blick auf das Ende…
(BWP) Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat bei der Gründermesse Ignition die Bedeutung von Existenzgründungen für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Wirtschaft betont. „Ich wünsche mir, dass aus den Geschäftsideen, die Sie alle heute in Ihren Köpfen tragen, erfolgreiche Unternehmen werden, die sich langfristig auf dem Markt behaupten können“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing zur Eröffnung der Gründermesse Ignition in der Rheingoldhalle in Mainz. „Sie sind diejenigen, die den Mut haben, sich der Herausforderung „Existenzgründung“ zu stellen. Sie setzen wichtige Impulse für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. Sie schaffen nicht nur für sich, sondern auch für andere neue Arbeitsplätze“, sagte…
(BWP) Die Bundesregierung hat sich heute für den Abschluss des Freihandelsabkommens der EU mit Kanada, CETA, ausgesprochen. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf: „Der internationale Handel bildet eine zentrale Säule des Wohlstandes in Deutschland. 40 Prozent der Arbeitsplätze in unserem Land hängen direkt oder indirekt vom Außenhandel ab. Deshalb ist es so wichtig, bestehende Zölle sowie rechtliche, technische und andere Handelshemmnisse im transatlantischen Handel durch Freihandelsabkommen umfassend abzubauen. Das erleichtert den Handel, stärkt unsere Unternehmen und sichert Arbeitsplätze. CETA leistet das und bietet zugleich die Chance, unsere hohen Schutzstandards beim Verbraucherschutz, bei der Lebensmittelsicherheit, im Arbeits-, Sozial-,…
(BWP) Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister, Dr. Volker Wissing, begrüßte die gute Bewertung der Arbeit der rheinland-pfälzischen Landesregierung durch Startups im Rahmen der Studie „Deutscher Startup Monitor 2016“. „Wir wollen Rheinland-Pfalz zu einem attraktiven Standort für Startups machen und sind auf diesem Weg ein gutes Stück vorangekommen. Aber wir sind noch nicht am Ziel“, wertete Wirtschaftsminister Wissing die Verbesserung der Note für die Bewertung der Arbeit der Landesregierung durch Startups von 4,2 im Jahr 2014 auf 3,3 in der aktuellen Studie. Die Aufholjagd zeige, dass das Bemühen der Landesregierung, verstärkt auf die Bedürfnisse von Startups einzugehen, erste Früchte zeige und von den…