Vorstellung Digitalstrategie / Hafke: Digitalstrategie gibt Takt und Richtung für NRW vor

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Vorstellung Digitalstrategie / Hafke: Digitalstrategie gibt Takt und Richtung für NRW vor Marcel Hafke - FDP-Landtagsfraktion NRW
(BWP) Die schwarz-gelbe Landesregierung hat heute ihre Digitalstrategie für Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Der FDP-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart stellte die Eckpunkte des Fahrplans vor und machte deutlich, dass es eine gemeinsame Kraftanstrengung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft braucht, um das Land in die digitale Zukunft zu führen. Marcel Hafke, digitalpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag dazu: „Die NRW-Koalition hält Wort: Wir wollen NRW im Ländervergleich zum digitalen Zugpferd machen.“

Neben dem weiter zu forcierenden Glasfaser-Ausbau legt die Digitalstrategie einen besonderen Fokus auf die Kernbereiche Bildung, Arbeitswelt, intelligente Mobilität, Gesundheit 4.0 und klimaschonende Energiesysteme. „Gerade Bildung ist der Schlüssel zur Zukunft für Kinder und junge Erwachsene, aber auch Menschen, die bereits länger im Berufsleben stehen. Unsere Schulen und Universitäten sind Ausgangspunkt von Innovationen und Ideen. Sie zu stärken, stärkt Nordrhein-Westfalen als Ganzes“, betont Hafke.

Die Digitalisierung sei eine Gestaltungsaufgabe, die aktiv angenommen werden müsse, sagt Hafke: „Das digitale Zeitalter wartet nicht auf uns. Die NRW-Koalition hat das erkannt und sich daher klar zum Ziel gesetzt, NRW fit für die Zukunft zu machen. Dafür braucht es ein umfassendes und gut durchdachtes Gesamtkonzept. Ich bin froh, dass die Landesregierung mit der Digitalstrategie die richtigen Weichen stellt“, sagt Hafke. Als regierungstragende Fraktion wird die FDP die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen im Parlament weiter eng und konstruktiv begleiten.

Quelle: FDP-Landtagsfraktion NRW

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.