Laschet beim Dreikönigsessen des nordrhein-westfälischen Handwerks: Integrationsmotor Handwerk stärken und Integrationshemmnisse beseitigen

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Laschet beim Dreikönigsessen des nordrhein-westfälischen Handwerks: Integrationsmotor Handwerk stärken und Integrationshemmnisse beseitigen Armin Laschet - landtag.nrw.de - Bildarchiv des Landtags Nordrhein-Westfalen - Bernd Schälte
(BWP) Anlässlich seiner Rede beim Dreikönigsessen des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstags erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende, Armin Laschet:

„Bei der Integration der vielen Flüchtlinge und Asylbewerber in den Arbeitsmarkt und die Berufsausbildung erweist sich das Handwerk als Integrationsmotor. Ich bin beeindruckt vom großen Engagement der Handwerksbetriebe und Kammern für Beschäftigungschancen von Zuwanderern. Das Handwerk trägt damit nicht nur zur Integration bei, sondern auch zur Sicherung ihres Fachkräftebedarfs. Diese vorausschauende Politik verdient Anerkennung und mehr Unterstützung.

Damit das Handwerk auch in Zukunft erfolgreich sein kann, muss Nordrhein-Westfalen endlich wieder auf einen Kurs für Wachstum und Beschäftigung kommen. Bürokratische Regulierungen, Defizite bei der Infrastruktur und beim Zugang zu schnellem Internet im ländlichen Raum und in den Gewerbebetrieben müssen von der Landesregierung entschlossen beseitigt werden. Unser Land braucht wieder ein Klima, in dem engagierte Unternehmer und verantwortliche Handwerker endlich wieder ohne Bevormundung arbeiten können.“

Quelle: cdu-nrw-fraktion.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.