Dahlemann ermutigt zu Existenzgründungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dahlemann ermutigt zu Existenzgründungen Patrick Dahlemann - landtag-mv.de - SPD Fraktion
(BWP) „Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Menschen in Vorpommern zum Schritt in die Selbständigkeit entschließen. Es gibt viele gute Ideen bei uns in der Region. Die Landesregierung will dazu beitragen, dass möglichst viele dieser guten Ideen auch in die Praxis umgesetzt werden können“, erklärte der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann bei der Eröffnung der 5. Gründer- und Unternehmertage im Stralsunder Rathaus. Das Land habe inzwischen eine Vielzahl von Instrumenten entwickelt, um Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Die Möglichkeiten reichen von der Existenzgründerberatung über Gründerstipendien, Mikrodarlehen bis zu Bildungschecks für die Qualifizierung.

„Unser Ziel ist es, für ein existenzgründerfreundliches Klima in unserem Land zu sorgen. Das gilt insbesondere im Technologiebereich“, sagte der Staatssekretär. „Wir haben hier in Vorpommern mit der altehrwürdigen Universität in Greifswald und der noch jungen Hochschule in Stralsund zwei exzellente Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Es gibt die Technologie- und Gründerzentren, in denen junge Firmen eine sehr gute Infrastruktur vorfinden und sich untereinander austauschen können. Und wir haben in Vorpommern inzwischen eine ganze Reihe erfolgreicher Unternehmen, die als Vorbilder dienen können. Das sind gute Voraussetzungen, um weitere technologieorientierte Unternehmen erfolgreich auf den Weg zu bringen.“

Die 5. Gründer- und Unternehmertage finden in Stralsund und Greifswald statt und werden noch bis Mittwoch mit Vorträgen und Beratungsveranstaltungen fortgesetzt.

Quelle: regierung-mv.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.