(BWP) Zweifache Ehrungen in Schwerin: Am Montag sind Zeugnisse an die besten Absolventinnen und Absolventen der Sommerprüfung der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin übergeben worden. „Die jungen Frauen und Männer haben mit Ausbildungsabschlüssen den Grundstein für ihren Berufsweg gelegt. Das war harte Arbeit, die sich nun auszahlt. Sie haben die besten Voraussetzungen, ihren beruflichen Weg in Mecklenburg-Vorpommern zu gehen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag. Darüber hinaus wurden im Rahmen der landesweiten Fachkräftekampagne „Durchstarten in MV“ zwei Ehrungen vorgenommen. „Zwei Ausbilder aus Wismar und Gallin haben sich besonders engagiert und ideenreich für einen erfolgreichen…
(BWP) Im Golfclub Rostock-Warnemünde hat das Abschlussturnier der OZ-Golfcup-Serie 2016 stattgefunden. „Der Golfsport gewinnt als Wirtschaftsfaktor immer weiter an Bedeutung. Immer mehr Golfurlauber entdecken unser Bundesland. In den vergangenen 10 Jahren haben sich die Übernachtungen der Golfer in Mecklenburg-Vorpommern verdoppelt. 2006 sind in unserem Land rund 260.000 Übernachtungen von Golfspielern gebucht worden. Etwa 550.000 Übernachtungen erzielen Golfer heute. Rund 60 Prozent aller Golfrunden werden von Gästen gespielt. Es macht sich bemerkbar, dass viele Plätze auch Hotelkapazitäten vorhalten“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph vor Ort.„Mecklenburg-Vorpommern verfügt über insgesamt 17 Golfplätze. Die Golfer ermöglichen…
(BWP) Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Torsten Renz, sieht in den heute vorgestellten Arbeitsmarktdaten für Mecklenburg-Vorpommern ein schlagendes Argument für die Fortführung der erfolgreichen Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik der Landesregierung: „Mit unter 75.000 Arbeitslosen verzeichnen wir ein Rekordtief. Abermals ist die Anzahl sozialversicherungspflichtig Beschäftigter gestiegen. Die wiederholt positiven Nachrichten vom Arbeitsmarkt kommen nicht von ungefähr. Die Ausrichtung auf den ersten Arbeitsmarkt zahlt sich aus. Ich warne davor, die Erfolge der vergangenen Jahre durch rot-rot-grüne Arbeitsmarkt-Experimente aufs Spiel zu setzen. Das linke arbeitsmarktpolitische Abenteuer eines öffentlich geförderten Beschäftigungssektors gefährdet die hervorragende Bilanz der letzten Jahre. Deswegen brauchen wir eine Kontinuität der Wirtschafts-…
(BWP) Die Bekanntgabe der aktuellen Arbeitsmarktzahlen kommentiert die arbeits- und sozialpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion, Silke Gajek, wie folgt: "Es ist natürlich erfreulich, dass heute die niedrigsten August-Arbeitslosenzahl seit der Wiedervereinigung vermeldet wurden. Doch kann ich nicht in den ungetrübten Jubel der rot-schwarzen Landesregierung einstimmen. Die Situation der Langzeitarbeitslosen hat sich nicht wirklich verbessert. Gerade ihnen hilft eine Belebung des ersten Arbeitsmarktes herzlich wenig. Und wenn die CDU nun auch noch vor Arbeitsmarktexperimenten warnt und den öffentlich geförderten Beschäftigungssektor als Gefahr für die hervorragende Bilanz der letzten Jahre bezeichnet, dann muss man sich schon ernsthaft fragen, was für eine Perspektive…
(BWP) Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den August erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Martina Tegtmeier: „Die niedrigste Arbeitslosenzahl in einem August seit der Wiedervereinigung zeigt, dass wir in Mecklenburg-Vorpommern beim Thema Arbeitsplätze gemeinsam auf Kurs sind. Diese positive Entwicklung wollen wir als SPD natürlich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Mit Blick auf den sich immer mehr abzeichnenden Fachkräftemangel wird deutlich, dass die SPD-Forderung nach guter Arbeit und guten Löhnen wichtig ist. Mit dem Image eines Niedriglohnlandes wird Mecklenburg-Vorpommern die nötigen Fachkräfte nicht halten und nicht gewinnen können. Wir müssen daher gemeinsam mit den Arbeitgebern und den Gewerkschaften…
(BWP) Am Freitag hat das Unternehmen MV Werften ein Zukunftskonzept mit Fokus auf den Standort Stralsund vorgestellt. Am Standort Stralsund sollen künftig Luxusexpeditionskreuzfahrtschiffe der sogenannten „Endeavor Class“ gebaut werden. Die Schiffe werden über 180 Meter lang und 24 Meter breit sein. „Eine neue Ära im Schiffbau wird mit den MV Werften eingeläutet. Das ist ein wichtiger Tag für die Werften im Land und insbesondere für Vorpommern und den Standort Stralsund. Es geht voran, die Pläne werden konkreter und es kommt Bewegung rein. Die MV Werften legen ein äußerst ambitioniertes und beeindruckendes Investitionsprogramm vor, wofür wir der Genting-Gruppe ausdrücklich danken. Im…
(BWP) Glawe: Beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung in der Region – Mischfutterwerk siedelt sich neu an, Dichtungshersteller erweitert, Verpackungsspezialist schafft 130 Arbeitsplätze. Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich am Mittwoch bei drei Unternehmen im Landkreis Ludwigslust-Parchim über aktuelle Vorhaben informiert. Das Unternehmen Rothkötter Mischfutterwerk GmbH siedelt sich neu in Boizenburg/Elbe an. Die BGT Boizenburger Gummitechnik GmbH & Co. KG erweitert derzeit die bestehende Betriebsstätte um eine neue Fertigungslinie. Bei der Schur Pack Germany GmbH in Valluhn-Gallin informierte sich Wirtschaftsminister Glawe über den Betrieb des Werkes. „Die wirtschaftliche Entwicklung in der Region ist beeindruckend. Die Unternehmen investieren vor Ort in Neuansiedlungen und Erweiterungen. Wir…
(BWP) Auf der Landespressekonferenz wurden die Bilanz der Tourismushauptsaison 2016 und ein Ausblick auf das restliche Jahr vorgestellt. Dies kommentiert Silke Gajek, arbeits- und sozialpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion: "Es ist erfreulich, dass so viele Menschen in unserem schönen Land Urlaub machen. Das schafft Arbeitsplätze und kurbelt die regionale Wertschöpfung an. Die Touristen schätzen M-V als tolerantes, offenes und erholsames Urlaubsland. Und genau das müssen wir bewahren. Berechtigt hatte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands M-V, Bernd Fischer, darauf hingewiesen, dass 'Nationalistische Tendenden' schnell zu einer Einstufung als 'No-Go-Area' in Reiseführern münden kann. Beispielsweise in Dresden haben die Pegida-Demonstrationen zu einem Rückgang…
(BWP) Der agrarpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger hat Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt aufgefordert, endlich einen Vorschlag für ein fest installiertes und schnell reaktionsfähiges landwirtschaftliches Krisensicherungssystem vorzulegen: „Die Landwirte produzieren in vielerlei Hinsicht in einem schwer zu planenden Umfeld: Wetterkapriolen, veränderte Marktpreise, internationale politische Krisen in den Absatzländern, Schädlingsbefall und Tierseuchen sind nur einige Faktoren, die sich nicht oder nur schwer planen lassen.“Die aktuelle Situation sei besorgniserregend: Die Milchkrise dauere nun schon länger als ein Jahr, die Schweinepreise und auch die Getreidepreise seien im Keller, gleichzeitig fielen in Teilen des Landes die Ernteerträge nur mäßig aus. Alles in allem eine explosive Mischung!Thomas…
(BWP) Die NTL Norddeutsche Textil Logistik GmbH aus Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) plant die Erweiterung ihrer Betriebsstätte. „Das Unternehmen hat sich als Dienstleister der Textilbranche einen guten Namen erarbeitet. Jetzt stößt die Norddeutsche Textil Logistik GmbH aufgrund von steigenden Kundennachfragen an Kapazitätsgrenzen. Deshalb soll erweitert werden. Mit dem Vorhaben werden 41 Arbeitsplätze gesichert und vier neue Jobs geschaffen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe in Schwerin.Hallenneubau und Lagerstellplätze werden verdoppeltDas 2005 gegründete Unternehmen bietet Dienstleistungen im Textilbereich an. Dazu gehören die Qualitätskontrolle von Textilien und Accessoires, die Kommissionierung der Ware nach Kundenvorgabe, die Organisation der Transporte per…
(BWP) Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur bewertet auch den aktuellen Bildungsmonitor zurückhaltend. „Der Bildungsmonitor bietet keine eigenen neuen Erkenntnisse, sondern verarbeitet bloß bereits vorliegende Daten. Er stellt auch keine Bewertung der Bildungspolitik dar, sondern versucht aus wirtschaftlicher Sicht die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Bildung darzustellen“, so Brodkorb. Ein gutes Beispiel hierfür sei die Bewertung der beruflichen Bildung. „So schneidet Mecklenburg-Vorpommern bei der Bereitstellung der Ausbildungsplätze mit Platz 3 sehr gut ab, weil es deutlich mehr Ausbildungsplätze als Nachfrager gibt. Das ist aber einfach Folge des demographischen Wandels. Vor vielen Jahren hat sich die Geburtenzahl so stark reduziert, dass uns…
(BWP) „Die Hanse Sail ist seit 1991 zu einer hochattraktiven Veranstaltung herangewachsen, die sich zugleich zu einem Treffpunkt der Wirtschaft entwickelt hat“, betonte Ministerpräsident Erwin Sellering beim diesjährigen Sail-Brunch der Hanse Sail, der zum Thema „Exportschlager deutscher Mittelstand – wie erfolgreiche Unternehmen Märkte erschließen“, am Sonnabend in Rostock stattgefunden hat. Die kleinen und mittleren Unternehmen seien das starke Rückgrat der deutschen Wirtschaft. „Das gilt für uns in Mecklenburg-Vorpommern noch einmal verstärkt, wobei bei uns viele Unternehmen schon mit 30 oder 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr erfolgreich sind, oft mit viel Einsatz und Herzblut geführt“, sagte der Ministerpräsident. „Mittelständische Unternehmen haben…
(BWP) Beim Hybridschweinezuchtverband Nord/Ost e.V. in Malchin informierte sich Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus heute über ein Projekt, das alternative Fütterungskonzepte für die Aufzucht und Mast von Schweinen testet. Ziel ist, gänzlich auf Importsoja zu verzichten, ohne an Zuwachsleistung oder Schlachtqualität einzubüßen. „Nur so wird es uns möglich sein, Schweinefleisch nachhaltig und umweltgerecht zu erzeugen“, sagte der Minister. Das Land unterstützt das Vorhaben mit 392.000 €.Soja ist in der konventionellen Schweinefütterung ein wichtiges Eiweißfuttermittel. Es verfügt über einen hohen Proteingehalt und ein stabiles Mengenangebot. Dennoch sprechen einige Gründe gegen einen flächendeckenden Einsatz. So entsprechen die Anbaubedingungen in vielen Erzeugerländern nicht den…
(BWP) Anlässlich der Ankündigung der Sozialministerin und des Kultusministers, ein Modellprojekt zur dualen Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher umzusetzen, erklärt Silke Gajek, sozialpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion: "Guten Morgen, Frau Hesse und Herr Brodkorb! Schön, dass die beiden wenigstens kurz vor der Wahl noch aufgewacht sind. Immerhin hatten wir schon im August 2012 einen gleichlautenden Antrag in die Landtagsdebatte eingebracht. Eine gute Betreuung unserer Kleinsten ist wegweisend für ihre Zukunft, und damit auch für die zukünftige Entwicklung unseres Landes.Es ist natürlich zu begrüßen, dass die Ressorts Bildung und Soziales für eine bessere Ausbildung zusammenarbeiten. Aber es bleibt ein bitterer Beigeschmack:…
(BWP) 238 Absolventinnen und Absolventen von Ingenieur- und Fachschulen der ehemaligen DDR haben sich seit dem Jahr 2013 ihre Bildungsabschlüsse anerkennen lassen. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hatte in jenem Jahr die Bedingungen für die Verfahren verändert. Rund ein Drittel der Abschlüsse stammte aus dem Bereich Maschinenwesen, ein weiteres Drittel der Abschlüsse aus dem Bereich Bauingenieurwesen, ein weiteres Drittel teilen sich Abschlüsse aus den Bereichen Pflanzen- und Tierproduktion sowie Wirtschaftswissenschaften. „Ein anerkannter Abschluss weist eine Lebensleistung nach“, betonte Bildungs- und Wissenschaftsminister Mathias Brodkorb. „Ich freue mich, dass rund 240 Absolventinnen und Absolventen von den neuen Regelungen Gebrauch gemacht haben. Alle, die dies…