(BWP) In der vergangenen Woche traf sich Jürgen LENDERS, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, mit dem Vorstandsvorsitzenden des Digital Hub FrankfurtRheinMain e.V., Frank Zachmann, um sich über die Entwicklung des Wirtschaftsverbands und der IT-Wirtschaft in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main auszutauschen. Hierzu erklärte Jürgen Lenders: „Mit dem weltweit leistungsstärksten Internet-Knoten und einer hohen Dichte an Rechenzentren gehört der Digital Hub FrankfurtRheinMain zu den wichtigsten Wirtschaftstreibern in Hessen. Jährlich investiert die Branche 350 Millionen Euro am Standort. Rechenzentren sind die Stahlwerke des 21. Jahrhunderts. Vor allem Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Softwareentwicklung, Cloud Computing sowie Banken und Versicherungen benötigen eine extrem…
(BWP) Zur Aktuellen Stunde der LINKEN betreffend ‚Massenentlassung trotz Milliardengewinn: Solidarität mit den Beschäftigten bei Siemens in Offenbach und an den anderen Standorten‘, erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Wir stehen solidarisch an der Seite der Beschäftigten, die zu Recht auf die Straße gehen – in Offenbach und an den anderen Siemens-Standorten. Dass das Unternehmen ohne Not tausende Stellen abbauen und ganze Standorte schließen möchte, ist inakzeptabel. Hier gilt der Grundsatz ‚Eigentum verpflichtet‘ aus dem Grundgesetz. Wir fordern das Unternehmen auf, seine Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu übernehmen, aber auch…
(BWP) Anlässlich der Nachricht über eine mögliche Schließung des Siemenswerks am Standort Offenbach erklärte Jürgen LENDERS, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag: „Mit Siemens verkündet nun ein weiteres Industrieunternehmen binnen nur weniger Monate eine mögliche Standort-Schließung und den Abbau von Arbeitsplätzen. Diese Pläne sind alarmierend: Nach Wella, Mundipharma, Sanofi, Spezialguss Wetzlar, Carl-Zeiss, Rodenstock, Bosch-Rexrodt und Continental reiht sich ein weiteres hessisches Schwergewicht in die Negativserie ein. Auch wenn die Situation in jedem einzelnen Fall eine andere ist – die Leidtragenden sind die Beschäftigten und ihre Familien, die mit Sorge in ihre Zukunft blicken. Die Nachrichten sind alarmierend, denn es…
(BWP) Die GRÜNEN im Landtag wundern sich über Kritik des Rechnungshofes an der Soforthilfe für Landwirtinnen und Landwirte in der Milchkrise 2016. „Es ging in einer für die Milchviehbetriebe akut bedrohlichen, für viele existenzgefährdenden Situation um schnelle, unbürokratische Hilfe“, erklärt Martina Feldmayer, landwirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Der gewählte Weg über ein bereits vorhandenes Programm war dafür in der Abwägung die einzig sinnvolle Möglichkeit. Die Bundesregierung hat Hessen für sein unkompliziertes rasches Handeln ausdrücklich gelobt, andere Bundesländer haben uns für dieses kluge Vorgehen beneidet.“„Die Landesregierung hat den Betrieben über die Ausgleichszulage geholfen, die grundsätzlich dafür gedacht ist, die…
(BWP) Anlässlich der Forderung der CDU-Mittelstandsvereinigung MIT, endlich Rechtssicherheit bei Ladenöffnungen an Sonn- und Feiertagen in Hessen zu schaffen, erklärte der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS: „Zunächst einmal sehen wir es als positiv an, dass sich die CDU-Mittelstandsvereinigung – übrigens nicht zum ersten Mal – unserer Forderung nach einer rechtssicheren Regelung für Geschäftsöffnungen an Sonn- und Feiertagen anschließt. Seit nunmehr über drei Jahren versuchen wir Freie Demokraten einen sinnvollen Kompromiss im Parlament herbeizuführen, haben Gesetzesentwürfe und andere parlamentarische Initiativen, zuletzt den Vorschlag eines „Runden Tisches“ aller Beteiligten, eingebracht, ohne dass gerade die CDU sich auch nur…
(BWP) Anlässlich der heutigen Pressekonferenz zum Thema „Wirtschaft integriert“ erklärte der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Wolfgang GREILICH: „Das Engagement der hessischen Wirtschaft verdient höchste Anerkennung. Sowohl die Anzahl als auch die Differenziertheit der zur Verfügung gestellten Ausbildungsplätze sind zu begrüßen. Es wäre wünschenswert, wenn die Hessische Landesregierung sich am Engagement der Wirtschaft ein Beispiel nehmen würde. Nach der Antwort der Landesregierung auf meine Kleine Anfrage dazu (Drucksache 19/4448) hat das Land Hessen in seiner riesigen Landesverwaltung im Jahr 2016 gerade einmal 33 Praktikumsplätze mit Geflüchteten besetzt. Besonders negativ sticht der grüne Wirtschaftsminister heraus, der heute die Erfolge…
(BWP) „Die vorhandenen Freihandelsabkommen haben deutlich gezeigt, dass sie einseitig die Interessen des Kapitals und großer Konzerne bedienen – zulasten von Menschenrechten, Gesundheit, Verbraucherschutz, Umwelt und globaler Gerechtigkeit,“ erklärt Sabine Leidig, Spitzenkandidatin des hessischen Landesverbandes der Partei DIE LINKE, „ Eine Politik, die aus der Geschichte gelernt hat und nicht Handlanger für privaten Profit sein will, macht jetzt endgültig Schluss mit all diesen Abkommen: TTIP, CETA, JEFTA und TiSA gehören auf den Müllhaufen der Geschichte.“ so Sabine Leidig, für DIE LINKE im Bundestag. „Ich unterstütze den Aktionstag gegen die Freihandelsabkommen voll und ganz. Denn die Menschen, die hier ihren Unmut…
(BWP) Die Nachfrage nach betrieblichen Ausbildungsstellen wird weiter zurückgehen. Das hat eine bis zum Jahr 2030 reichende Studie der Hessen Agentur im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums ergeben. Hauptgrund ist die sinkende Zahl Jugendlicher. Dass von den verbleibenden immer mehr Abitur und Studium anstreben, verstärkt den Trend, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mitteilte: „Das zeigt, wie wichtig die Bemühungen des Bündnisses Ausbildung Hessen sind, die duale Ausbildung attraktiver zu machen. Die duale Berufsausbildung sichert unseren Unternehmen die Fachkräfte von morgen.“ Laut Prognose verläuft Bevölkerungsentwicklung regional unterschiedlich. In den Regierungsbezirken Gießen und Kassel wird die Zahl der 16- bis 19-Jährigen bis 2030 im…
(BWP) Angesichts des erneuten Verbots eines geplanten verkaufsoffenen Sonntags in Frankfurt, dieses ‎Mal anlässlich des ‎Museumsuferfestes, erklärte der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS: „Die Gleichgültigkeit, die Schwarz-Grün in Hessen hinsichtlich der Sorgen und Nöte des Handels und auch der Interessen der Kommunen und Bürgerinnen und Bürger an Tag legt, ist beschämend. Monat für Monat scheitern verkaufsoffene Sonn- und Feiertage - dabei sind diese ein wichtiges Element, um lebendige Innenstädte in Städten und Gemeinden in Zeiten des Internethandels zu erhalten. Sowohl Kunden schätzen die zusätzlichen Möglichkeiten als auch Beschäftigte, die gerne - in begrenzten Fällen im Jahr…
(BWP) Mittelständische Industrieunternehmen diverser Branchen standen bei der diesjährigen Sommerreise des CDU-Fraktionsvorsitzenden, Michael Boddenberg, am 9. und 10. August im Fokus. Auf der Reise wurde Boddenberg von lokalen Landtagskollegen, Bundestagsabgeordneten und -kandidaten sowie Bürgermeistern aus der Region begleitet.LG ElectronicErste Station, in Begleitung durch den Bad Sodener Bürgermeister und Bundestagskandidaten Norbert Altenkamp, war die neue Europazentrale des südkoreanischen Technologieunternehmens LG Electronics in Eschborn. LG offeriert eine breite Produktpalette wie z.B. TV-Geräte, Kühlschränke, Waschmaschinen oder Smartphones sowohl an Endverbraucher als auch verstärkt an Geschäftskunden. Das B2B-Geschäft umfasst Photovoltaik, Beleuchtung, intelligente Großdisplays für Geschäftsanwendungen (Digital Signage), Klimatechnik, Hotel-TVs und den Bereich Vehicle Components,…
(BWP) Anlässlich der Ergebnisse der Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), die aufzeigen, dass die aktuelle Energiepolitik Investitionen in Deutschland verhindert, erklärte der Vorsitzende der FDP Hessen Dr. Stefan RUPPERT: „Die vorliegenden Fakten belegen auf drastische Weise, wie sehr Deutschland als Unternehmensstandort aktuell unter der verfehlten Energiepolitik leidet: Dass energieintensive und umsatzstarke Unternehmen aus der Chemie-, Stahl-, Metall-, Textil-, Bau- und Rohstoffindustrie ihre Investitionstätigkeiten in Deutschland zum Teil ganz zurückstellen, da ihnen die Energiepreise zu hoch und die weitere Entwicklung der energiepolitischen Rahmenbedingungen zu unsicher sind, muss die Regierungen in Berlin und Wiesbaden alarmieren. Denn aufgrund der aktuellen…
(BWP) Anlässlich des Gesprächs mit Konzernbetriebsräten von E.ON, RWE, ENBW, Vattenfall, LEAG und 50Hertz Transmisson erklärten die Generalsekretärin der Freien Demokraten Nicola BEER und der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, René ROCK: „Wir freuen uns sehr, dass wir uns heute sehr intensiv mit den Betriebsräten der großen Energiedienstleister über die Zukunft ihrer Branche austauschen konnten. Denn für die Politik ist es von großer Bedeutung, regelmäßig Informationen aus erster Hand zu erhalten, um die eigenen politischen Konzepte mit den wirtschaftlichen Realitäten und Anforderungen abzugleichen. Bedauerlicherweise ist die aktuelle Energiepolitik der Großen Koalition in Berlin und der schwarz-grünen Landesregierung in Wiesbaden…
(BWP) In Kooperation mit dem Landesverband Hessen im Verband der Chemischen Industrie (VCI Hessen) haben Abgeordnete der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag bei ihrer diesjährigen Sommertour einen Schwerpunkt auf die Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie gelegt. Die chemisch-pharmazeutische Industrie in Hessen ist der umsatz- und exportstärkste Wirtschaftszweig Hessens und zugleich der größte industrielle Arbeitgeber im Land. Während der viertägigen Tour (03. Juli 2017 – 06. Juli 2017) besuchte Jürgen LENDERS, wirtschaftspolitischer Sprecher und Parlamentarischer Geschäftsführer, unter anderem begleitet von der hessischen Abgeordneten und Bundesgeneralsekretärin der Freien Demokraten, Nicola BEER, insgesamt sieben Mitgliedsunternehmen des VCI Hessen unterschiedlicher Größe und Portfolio-Ausrichtung, um über relevante…
(BWP) Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat die hessische Landesregierung für deren unzureichende Schaffung von Rahmenbedingungen für die Investitionen in Start-ups kritisiert. Laut einem aktuellen Bericht der Börsen-Zeitung liegt Hessen bei den Investitionen nur an sechster Stelle bei einer gleichzeitigen allgemeinen Rekordfinanzierung in die Branche. Schäfer-Gümbel sagte dazu am Freitag in Wiesbaden: „Bei einer solch guten Ausgangslage und dem Finanzplatz Frankfurt ist der sechste Platz von Hessen bei den Investitionen für die schwarz-grüne Landesregierung blamabel. Die vollmundigen Ankündigungen in der Vergangenheit von Schwarz-Grün sind wie eine Seifenblase geplatzt."Schäfer-Gümbel kritisierte vor allem die niedrigen Finanzinvestitionen im Bereich der sogenannten Fintechs.…
(BWP) Für die GRÜNEN ist der 12. Juni 2017 ein Tag der Freude für Südhessen. An diesem Tag hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt den bundesweit ausgelobten Wettbewerb des Branchenverbands Bitkom und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes „Digitale Stadt“ gewonnen. „Darmstadt hat den Titel „Digitale Stadt“ gegen fünf starke Konkurrentinnen errungen. Das war eine Kraftanstrengung der gesamten Stadtgesellschaft, an ihrer Spitze repräsentiert durch Oberbürgermeister Jochen Partsch, zu der wir alle herzlich beglückwünschen“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Kai Klose.In Darmstadt habe sich ein breites Bündnis aus Politik, Digitalunternehmen, Wirtschaftsverbänden und der Wissenschaft zusammengefunden, das gemeinsam die Digitalisierung gestalten will. „Um den…