Kreativraum für junge Medienunternehmen in Potsdam / Wettbewerb für günstige Büroflächen. Bewerbungsfrist bis Ende Januar

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Kreativraum für junge Medienunternehmen in Potsdam / Wettbewerb für günstige Büroflächen. Bewerbungsfrist bis Ende Januar Hendrik Fischer - mwe.brandenburg.de - Till Budde
(BWP) Das brandenburgische Wirtschaftsministerium startet in Kooperation mit dem MediaTech Hub Potsdam das sogenannte „MediaTech Lab“. In der Medienstadt Babelsberg entsteht eine gemeinsame Büroetage für junge Unternehmen sowie Existenzgründerinnen und -gründer aus der Medientechnologie-Branche. Die Flächen werden im Rahmen eines Wettbewerbs vergeben. Ziel ist es, einen Kreativraum zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig günstige Rahmenbedingungen für ein Netzwerk zu schaffen. Interessenten können sich bis 31. Januar 2018 bewerben. Angesprochen sind junge und in Gründung befindliche Unternehmen aus Bereichen wie Digital Engineering, 3D-Druck sowie insbesondere den Virtual-, Augmented-  oder Mixed-Reality-Technologien. Der Gewinn umfasst einen Mietzuschuss von 80 Prozent der Bruttokaltmiete für die Dauer von 21 Monaten sowie ein individuelles Betreuungsprogramm. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben die Möglichkeit, sich innerhalb der Digital-Hub-Initiative zu vernetzen, gemeinsam an ihren Ideen zu arbeiten und sich im Rahmen eines Mentorenprogramms von renommierten Branchenakteuren beraten zu lassen.

Eine unabhängige Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Finanziers kürt die Siegerinnen und Sieger anhand eingereichter Unternehmensideen und Businesspläne. Die Jury wird von Staatssekretär Hendrik Fischer ernannt. „Die Medienbranche ist längst nicht mehr nur eine Unterhaltungsindustrie. Mehr denn je werden Innovationen aus dieser Branche in andere Bereiche transportiert. Zahlreiche Industrien präsentieren ihre Produkte mittlerweile mit Virtual-, Augmented oder Mixed-Reality-Anwendungen. Das produzierende Gewerbe nutzt Technologien wie den 3D-Druck zur effizienteren und besseren Produktion. Um die Innovations- und Strahlkraft dieser zukunftsweisenden Medientechnologien weiter zu stärken, bieten wir Start-ups sowie Gründerinnen und Gründern mit dem MediaTech Lab einen Ort, an dem sie ihre Kreativität entfalten und sich vernetzen können“, sagte Fischer.

Andrea Peters, Leiterin des kommissarischen Hub Managements des MediaTech Hub Potsdam: „Start-ups brauchen Räume zum Ausprobieren, Coaching, Zugang zu Netzwerken, erfahrenen Branchenexperten und Investoren. Und sie brauchen Gelegenheiten, um sich in Peergroups mit anderen Gründerinnen und Gründern auszutauschen. All das bietet das neue MediaTech Lab.“

Bewerbungen können ab sofort online auf http://www.mediatechhub-potsdam.de/lab eingereicht werden. Hier finden sich auch weiterführende Informationen. Mietbeginn ist der 1. April 2018.

Das MediaTech Lab ist eine Initiative des MediaTech Hub Potsdam. Dieser ist 2017 als einer von zwölf Digital Hubs aus einer Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgegangen. Der MediaTech Hub Potsdam ist sowohl physischer Ort als auch Netzwerk für Unternehmen, Start-ups, Investoren, Institutionen, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Gemeinsam werden Innovationen und Anwendungen für die Smart Industries von morgen entwickelt.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.