Gerber: Faire Bezahlung ist gute Basis für erfolgreiche Zukunft / Ministerium unterstützt neues dm-Verteilzentrum mit mehr als elf Millionen Euro

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gerber: Faire Bezahlung ist gute Basis für erfolgreiche Zukunft / Ministerium unterstützt neues dm-Verteilzentrum mit mehr als elf Millionen Euro Albrecht Gerber - mwe.brandenburg.de - MWE
(BWP) „Mit seinem neuen Verteilzentrum leistet dm einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung, zu Wachstum und Wohlstand in der Region. Wir sind sehr froh darüber, dass sich dm für sein drittes Logistikzentrum in Deutschland einen Standort in Brandenburg ausgesucht hat. Denn dort werden rund 200 Menschen gute Arbeit finden. Die Landesregierung unterstützt das Vorhaben daher gern.“ Das sagte Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber bei der Grundsteinlegung für das neue Verteilzentrum der Drogeriemarktkette dm im Güterverkehrszentrum „Berlin West“ in Wustermark. Dm investiert mehr als 100 Millionen Euro in das nach Unternehmensangaben modernste Verteilzentrum Europas, das Wirtschaftsministerium fördert die Ansiedlung mit 11,25 Millionen Euro aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW).

„Die Kolleginnen und Kollegen in den Filialen und Verteilzentren sind das Wichtigste, was ein Unternehmen hat. Das haben die Entscheidungsträger bei dm erkannt und umgesetzt, indem sie den Beschäftigten gute Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung bieten. Das ist eine gute Basis für eine erfolgreiche Zukunft“, sagte Minister Gerber. Im neuen Verteilzentrum in Wustermark will dm nach eigenen Angaben den Einzelhandelstarifvertrag anwenden, auch soll es eine betriebliche Mitbestimmung geben. Zudem setzt man bei dm auf flache Hierarchien, ein hohes Maß an Eigenverantwortung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine dialogische Führung. „Es freut mich, dass dm diese Strukturen auch in Wustermark etablieren wird. Das ist alles andere als selbstverständlich und wird die Suche nach Fachkräften sicherlich erleichtern“, sagte Gerber.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesWirtschaftsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.