(BWP) Die Brandenburger Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, PETRA BUDKE, hat heute die Babelsberger Unternehmerin Andrea Majunke Lisboa, auch bekannt als „Die Eisfrau“, mit dem Preis Grüne Gründerin ausgezeichnet. Die 47jährige gebürtige Rheinländerin war viele Jahre lang im Internationalen Geschäftsbereich eines renommierten Kölner Verlags tätig, bevor sie sich im Juli 2015 in Potsdam mit „Die Eisfrau GmbH“ selbständig machte. Über die Auszeichnung als Grüne Gründerin freute sie sich. „In der Branche hört man immer wieder „Eine Frau, dazu keine Italienerin, die kann doch kein Eis machen“, solche chauvinistische Einstellung schlägt einem in den handwerklichen Berufen immer noch entgegen. Aber wir…
(BWP) Männer verdienen im Schnitt immer noch mehr als Frauen. Der durchschnittliche Bruttoverdienst von Männern ist 21 Prozent höher. 2006 waren es sogar noch 23 Prozent. 77 Tage müssen Frauen in diesem Jahr mehr arbeiten, um das Durchschnittsgehalt ihrer männlichen Kollegen zu bekommen. Oder anders gesagt: Angenommen, Männer und Frauen bekämen den gleichen Stundenlohn, dann arbeiten Frauen rein rechnerisch im Jahr 77 Tage umsonst. „Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern steht in Deutschland im Grundgesetz. In der Realität sind wir aber immer noch weit davon entfernt“, so Diana Bader. Deshalb habe die Forderung nach gleichem Lohn für gleiche bzw. gleichwertige…
(BWP) Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat heute Abend in der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin den Tourismuspreis 2017 verliehen. Eine aus Experten aus ganz Deutschland bestehende Fachjury hat 30 Vorschläge geprüft und bewertet. Im Mittelpunkt stand dabei, welche Angebote und Projekte die touristische Marke Brandenburg am überzeugendsten widerspiegeln. „Für die Prämierten ist der Preis ein gutes Marketinginstrument. Zugleich wollen wir mit der Auszeichnung die Branche anspornen, weiterhin attraktive Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, mit denen sie Gäste begeistern können“, sagte Minister Gerber. „Jahr für Jahr gelingt es uns, bei den Übernachtungszahlen eine Schippe draufzulegen. Das ist nur möglich, weil sich…
(BWP) Das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg hat den Startschuss für die Entwicklung einer Strategie zur Digitalisierung der Wirtschaft gegeben. Erste Digitalisierungs-Dialoge werden gemeinsam mit den Wirtschaftskammern in Cottbus, Potsdam und Frankfurt (Oder) vorbereitet. Der digitale Wandel ist in vollem Gange und wird künftig für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen entscheidend sein. Für Brandenburg mit seiner mittelständisch geprägten Wirtschaftsstruktur sind mit der Digitalisierung große Chancen, aber auch enorme Herausforderungen verbunden. „Wir wollen helfen, unseren Unternehmen den Weg ins digitale Zeitalter zu ebnen und dafür geeignete Rahmenbedingungen schaffen. Ein Baustein dafür ist die Entwicklung einer Strategie für die Digitalisierung…
(BWP) „Brandenburg ist bei Urlaubern beliebt. Fast 12,9 Millionen Übernachtungen konnten wir 2016 landesweit verbuchen, ein Plus von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ist ein tolles Ergebnis. Es belegt, dass Brandenburg als Reiseziel dank moderner Infrastruktur, nachhaltiger Angebote und harter Arbeit aller Akteure immer attraktiver wird und die Tourismusbranche organisch wächst. Wir haben diesen neuen Rekord geschafft, obwohl es 2016 kein touristisches Großereignis in Brandenburg gab – wie im Jahr zuvor die Bundesgartenschau in der Havelregion.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber heute. „Brandenburg ist vorwiegend ein Zweiturlaubs- und Kurzurlaubsland. Das bedeutet, dass wir anspruchsvolle Gäste haben, was besondere Qualitätsanforderungen…
(BWP) „Unsere Wirtschaft braucht ständig neue Fachkräfte – in großen Firmen genauso wie im Mittelstand, im Handwerk genauso wie in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich. Der beste Nachwuchs ist der, den man sich selbst ausgebildet hat. Fachkräftesicherung ist eine ureigene Aufgabe der Unternehmen. Nur wenn die Unternehmen weiterhin ausbilden, werden auch künftig genügend gut qualifizierte junge Menschen in den Betrieben tätig sein können.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber heute bei der Gesellenfreisprechung von 57 jungen Land- und Baumaschinenmechatronikern im Zentrum für Gewerbeförderung der Handwerkskammer Potsdam in Götz. Den Meistern und Ausbildern dankte er dafür, „dass sie Zeit, Geld und Herzblut…
(BWP) An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg wird ein „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum“ errichtet. Dort können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittelständischer Firmen weitergebildet werden, um für die mit der Digitalisierung verbundenen Veränderungen in den Unternehmen gerüstet zu sein. Das geplante Zentrum zählt zu den neuen Projekten, die vom Bundeswirtschaftsministerium für eine Förderung ausgewählt worden sind. Das Fördervolumen beläuft sich auf rund vier Millionen Euro. Das brandenburgische Wirtschaftsministerium hat die Erarbeitung der Projektskizze aktiv unterstützt. „Ich freue mich sehr, dass wir es in die Riege der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren geschafft haben. Dieses Weiterbildungsangebot wird dazu beitragen, die digitale Kompetenz in kleinen und…
(BWP) Innenminister Karl-Heinz Schröter und Finanzminister Christian Görke haben die Einigung bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder begrüßt. Schröter sprach in Potsdam von einem „Abschluss der Vernunft nach zügigen Verhandlungen“. „Das Ergebnis ist angesichts der guten wirtschaftlichen Entwicklung und der daraus resultierenden Steuereinnahmen vertretbar. Jeder Kompromiss ist besser als Arbeitskampf. Die Landesbeschäftigten erfüllen eine wichtige Aufgabe und verdienen Wertschätzung, auch in Form von Gehaltssteigerungen. Mit dem jetzigen Abschluss nehmen sie weiter an der allgemeinen Einkommensentwicklung teil“, betonte der Innenminister. Görke sagte: „Ich sehe die erzielte Einigung mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen ist sie…
(BWP) Die Umstrukturierung des Unternehmens Bombardier soll von einem gemeinsam zu bestimmenden Berater begleitet und überprüft werden. Darauf hatten sich die Ministerpräsidenten Brandenburgs und Sachsens unter Vorsitz von Bundesminister Gabriel mit dem Präsidenten von Bombardier, Laurent Troger, und den Arbeitnehmervertretern am 9. Januar verständigt. Es wurde vereinbart, dass das Unternehmen und die Gewerkschaften sich auf ein gemeinsames Vorgehen hierzu verständigen. Dies wurde von Troger sowie Michael Fohrer, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung von Bombardier Transportation, zugesagt. Die Landesregierungen von Sachsen und Brandenburg erwarten von Bombardier, dass diese Verabredungen eingehalten werden und die Gespräche zwischen der Unternehmensführung sowie dem Betriebsrat und der…
(BWP) Während es im Niedriglohnbereich seit 1. Januar 2015 den gesetzlichen Mindestlohn gibt, fehlt eine entsprechende Regelung für Selbständige. Vor allem Solo-Selbständige arbeiten und leben oft in einer prekären Lage. Der Zugang zu Sozialsystemen ist nur freiwillig möglich und oft an überhöhte Mindestbeiträge geknüpft, die nicht den realen Verdiensten entsprechen. Deshalb haben viele Selbständige Schwierigkeiten, sich bei Krankheit, Arbeitslosigkeit, Pflegebedürftigkeit oder für das Alter abzusichern. Hier gibt es dringenden Handlungsbedarf. Die Einführung eines gesetzlichen Mindesthonorars für Selbständige wäre ein erster Schritt, die Situation etwas zu verbessern Darüber hinaus ist es notwendig, für Solo-Selbständige den Zugang zu den Sozialsystemen zu erleichtern.…
(BWP) „Unsere Wirtschaft braucht ständig neue Fachkräfte – in großen Firmen genauso wie im Mittelstand, im Handwerk ebenso wie in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich. Die Unternehmen mit gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind es, die das wirtschaftliche Wachstum und den gesellschaftlichen Wohlstand sichern. Umso wichtiger ist, dass Unternehmen, die Auszubildende und Fachkräfte suchen, und junge Leute, die sich für eine Berufsausbildung in der Region interessieren, einander frühzeitig kennenlernen. Der Eberswalder Berufemarkt ist hierfür eine geeignete Plattform.“ Das sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber heute zur Eröffnung des Berufemarkts. Die von der Stadt und der Arbeitsagentur Eberswalde ausgerichtete Veranstaltung findet zum 21.…
(BWP) Die Brandenburger Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Petra Budke, hat heute die Inhaberin des Geschäfts „Heimat und Herz“, Doreen Zeumke, als „Grüne Gründerin“ ausgezeichnet. Die 39jährige hatte sich auf den Tag genau vor einem Jahr mit dem Geschäft, einer Mischung aus Café, Bäckerei und Feinkostladen, in der Innenstadt von Cottbus, der Sprem, selbständig gemacht. Doreen Zeumke, die vor zwölf Jahren mit ihrem Mann die Kaffeerösterei „Coffeelatte“ am Altmarkt gegründet hatte und erst letzte Woche von der Stadt Cottbus als Ehrenbürgerin aufgenommen wurde, freute sich über die Auszeichnung „Grüne Gründerin“: „Das ist eine großartige Ehrung, das ist doch der Treibstoff,…
(BWP) Milch und Milchprodukte zählen zu den wichtigsten Erzeugnissen der brandenburgischen Landwirtschaft. War in den vergangenen Monaten von Milch die Rede, dann allerdings fast immer in Verbindung mit dem Wort Krise. Mit dem druckfrischen Heft „Milch in Brandenburg“ will das Brandenburger Agrarministerium auf 116 Textseiten zeigen, dass es auch in schwierigen Zeiten genügend Gründe gibt, auf die heimischen Milchviehhalter und die regionale Molkereiwirtschaft zu setzen.„Die Zahlen des Landeskontrollverbands belegen, dass Brandenburger Milch zur Spitze in Deutschland gehört“, unterstreicht Agrarminister Jörg Vogelsänger in seinem Vorwort. Brandenburgs Bauern haben seit 1990 in ihre Ställe investiert, um den derzeit besten Standard in der…
(BWP) Mit der Übergabe des immissionsrechtlichen Genehmigungsbescheids durch Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger an Boryszew-Geschäftsführer Lutz Suhrbier sind die Weichen für eine Fortsetzung der Produktion des uckermärkischen Zulieferers von Autoteilen gestellt. Ein Großbrand, hatte im April 2015 den alten Produktionsstandort komplett zerstört. Durch den Bescheid wird die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Anlage zur Oberflächenbehandlung mit einem Volumen der Wirkbäder von 30 Kubikmetern oder mehr bei der Behandlung von Metall- oder Kunststoffoberflächen durch ein elektrolytisches oder chemisches Verfahren (Kunststoffgalvanikanlage) erteilt. Die Firma stellt aus Kunstoffen verchromte Einzelteile wie Türgriffe, Zierleisten und Typenschilder für bekannte deutsche Autounternehmen her.„Trotz der Größe…
(BWP) Wir freuen uns über die stabile Lage auf dem Arbeitsmarkt in Brandenburg. Trotz sinkender Erwerbslosenzahlen in den vergangenen Monaten hat sich die Gruppe der Langzeiterwerbslosen aber kaum verringert. Hier müssen wir nach neuen Wegen und Möglichkeiten suchen, um Langzeiterwerblose wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Ein erster Schritt sind die seit 2015 mit ESF-Mitteln finanzierten Integrationsbegleiter, die Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften individuell unterstützen und begleiten. Ein weiterer Schritt ist die Förderung von Sozialbetrieben im Land. Eine entsprechende Förderrichtlinie wird im nächsten Jahr in Kraft treten. Durch gezielte Förderung und Integration im Rahmen von sozialbetrieblichen Strukturen wollen wir so Langzeiterwerbslosen den…